Karmischer Partner Seelenpartner

Der Karmische Partner Seelenpartner

Das Verlangen nach dem Seelenverwandten / Zwillingsseele. Die karmische Bindung bedeutet, dass ihr euch aus früheren Leben kennt. Soul Mates, karmische Beziehungen und Bindungen.

DUAL-CORE-VERBINDUNG ODER KARMISCHE.... - Dual Soul Love als Weg der Selbstheilung und des Geisteswachstums

ODER KARMISCH SCHMERZENDE SEELENPARTNER-BEZIEHUNG? Kürzlich habe ich bemerkt, dass das Motiv der Doppelseele gewissermaßen "Mode" geworden ist und mit einer unerwiderten Leidenschaft gleichbedeutend ist. Mir ist es ein Anliegen, deutlich zu machen, dass nicht jede schwere Partnerschaft, nicht jede unglückselige und nicht jede schmerzliche Scheidung notwendigerweise auf eine Zwei-Seele-Verbindung hindeute.

Oft mals handelt es sich bei schmerzhaften Verhältnissen um seelenverwandte Verhältnisse, die den Erfahrungsausgleich aus einem vergangenen Leben ermöglichen sollen und in manchen Situationen auch die Voraussetzung für eine Doppelseelenverbindung sein können. Meiner Meinung nach haben Doppelseelen weniger Karmas untereinander als mit anderen Seelenkollegen (was oft im Laufe des dualen Seelenweges kompensiert werden muss). Das Hauptmerkmal einer Zwei- oder Doppelseelenverbindung ist für mich einerseits eine sehr deutlich wahrnehmbare energetische Bindung zwischen den beiden energetischen Körpern (die in den meisten FÃ?llen von beiden empfunden wird - aber bis man sie als solche erkennt, kann man sie teilweise erst nach einiger Zeit erkennen) und andererseits die unerklärliche Bereitschaft, den entstehenden Schmerz auch konstruktiv zu ändern, sich selbst, seine Muster und traumatische Strukturen zu verarbeiten, den starken Durst, geistig zu altern und die Bedeutung hinter dieser einheitlichen ZusammenhÃ?ngung zu begreifen.

Die schmerzhafte Abhängigkeiten mit einem Seelenverwandten und die Verbundenheit mit der Doppelseele unterscheiden sich durch die dauerhafte (!) Zerstörungskraft in einer Karmabeziehung. Das kann oft zu dramatischen Ausmaßen führen, und in karmaischen Verhältnissen ist ein Hin und Her zwischen "Liebe" und Haß das Gebot der Stunde. Karmabeziehungen, oder auch Karmaanziehung, beenden sehr oft, wenn das Schicksal aufgelöst ist.

Die Bedeutung von karmisch-schmerzhaften Seelenpartnerschaften ist die Beseitigung von Karma und die Erlösung aus der Sucht. Die Lernwirkung von Doppel- oder Doppelseelen ist immer viel größer als die, die man durch eine Karmabeziehung hat. Natürlich fühlt man den Leidensweg in den ersten Trennungsphasen von der Doppelseele, oft begleitet von Verwundungen, auch als verheerend, destruktiv und äußerst bedrückend, aber nach einer Zeit des Leidens steigt man auf, macht sich auf die Suche nach dem dahinter liegenden Sinne und geht auf den Weg zu sich selbst.

Zwei Seelen können nicht anders, als sich selbst in der Verliebtheit zu verzeihen. Niemals können sie lange wütend sein, denn die Leidenschaft ist immer die größte Bindekraft. Sie verblasst nicht, sie verschleißt nicht und kühlt nicht ab. Natürlich kann es auch unangenehme Zustände zwischen zwei Seelen, gegenseitige Verstöße, Grenzübertritte, Respektlosigkeit usw. geben.

Besonders am Anfang treten durch die fast synbiotische Verbindung, die in ihrem Ursprungszustand erkannt und geheilt werden muss, starke Abhängigkeitsgefühle zwischen zwei Seelen auf. Durch die Doppelseele kommen viele alte Wunden auf und das kann sehr schmerzlich sein. Jede Stufe ist ein weiterer Fortschritt in der Entwicklung von Harmonie und Einigkeit.

Unglücklicherweise gibt es viele Menschen, die den Begriff der doppelten Seelenverbindung unbewußt als Ausrede benutzen, um sich mißhandeln zu lassen und in einer sie schädigenden Verbindung zu bleiben oder sich ihrer doppelten Seele oder ihrem Seelenpartner gegenüber unhöflich oder mißbräuchlich zu benehmen. Eines möchte ich ganz klar sagen: NIEMAND hat das Recht, dich nicht zu respektieren, und du hast auch nicht das Recht, dich in das irdische Wesen deines Seelenverwandten zu stürzen, wenn er/sie es nicht will!

Aber nun zurück zum Gegensatz zwischen einer heilsamen Doppelseelenverbindung und einer schmerzhaften Karmabeziehung. Lässt dich die Verbundenheit mit deiner (vermeintlichen) Doppelseele deine eigenen Probleme bewältigen, dich selbst und deines Lebens in die Pflicht nehmen und den Weg des Lebens gehen? Werden Sie durch die Verbundenheit gestärkt, barmherziger, erwachsener, zärtlicher, liebender und in gewissem Sinne "hochgehoben"?

Selbstverständlich dient jede Partnerschaft unserem persönlichen Wachsen, aber niemand sollte in einer Partnerschaft bleiben, die seine Würde und sein Selbstwertgefühl nachhaltig beeinträchtigt. Dann ist es höchstwahrscheinlich keine Doppelseelenverbindung - ganz gleich, wie groß die Emotionen sind. Es ist nicht das, was ihnen oft vorgegaukelt wird - eine wunderbar stimmige Einigkeit, in der es nur viel zu lieben und zu lieben gibt.

Nein, es sind geistige, heilsame, transformierende Zusammenhänge, die uns zu uns selbst leiten, die unsere Schemen unbarmherzig erhellen, die uns auf höchster Stufe läutern und verheilen und das in uns vorhandene Wissen um das Leben und die Seele hervorbringen.

Mehr zum Thema