Kehlkopfchakra

Hals-Chakra

Die fünfte Chakra, auch Kehlkopf-Chakra genannt, bezieht sich auf den gesamten Halsbereich. Der Kehlkopf ist auf der Ebene des Kehlkopfes und steht für Selbstdarstellung, Einzigartigkeit und Individualität. Die Kehlchakra wird auch Kehlchakra genannt.

Hals-Chakra

Hierdurch werden unsere Eindrücke und Empfindungen besser zum Ausdruck kommen. Sie ist für die schöpferischen Ideen unseres Verstandes zuständig, die eindeutig und eindeutig in Sprachform transportiert werden. Diese Einrichtung ist damit verbunden, für die eigenen Belange einzustehen. Die fünfte Gruppe vibriert zu den vielen seelischen und geistigen Auseinandersetzungen, die wir bekämpfen müssen, wenn wir die Kraft der Wahlfreiheit lernen wollen.

Chakra, denn in jedem einzelnen Teil unseres Lebens und damit bei allen Krankheiten geht es um die Entscheidung. Wenn sich das Center in entgegengesetzte Richtungen dreht, kann es nicht aufnehmen, was ihm geschenkt wird. Der Reifegrad ist da, wenn dieses Center vollständig funktionsfähig ist und der Mensch nicht mehr andere für die Benachteiligungen in seinem eigenen Dasein verantwortlich macht, sondern beginnt, für sich selbst zu erschaffen, was er benötigt und wünscht.

Diese Chakren stehen für Verständigung, Selbstdarstellung und für kreative Gestaltung. Es ist das Herzstück unserer Beschlüsse und ihrer Auswirkungen sowie des geistigen Karma. Alle unsere Entscheide, alle unsere Überlegungen und Empfindungen sind ein Kraftakt mit biologischer, ökologischer, sozialer, persönlicher und globaler Wirkung. Wo immer wir denken, sind wir auch, und deshalb fällt auch unser Energiebeitrag in unsere Eigenverantwortung.

Dort, wo Kommunikationsstörungen eine wichtige Funktion haben, geht es um das geschädigte Kehlkopf-Chakra. Sie ist der essentielle Träger des Empfindens, denn sie öffnet den Weg für das Empfinden, das im Herz lebt, nach aussen. Es wird immer in 2 Himmelsrichtungen kommuniziert - beim Versenden und beim Empfang! Wenn man sich nicht richtig ausdrücken kann, ist das auch mit Furcht assoziiert.

Es folgt ein weiteres Kehlkopfthema: die Vollkommenheit, die letztlich die Selbstdarstellung behindert. An dieser Stelle setzen persönliche Einschränkungen an, und es ist notwendig, die eigene Eigenverantwortung innerhalb der eigenen Limits zu lassen und sie zu schützen. Auf den subtilen Stufen im Bereich des Kehlkopfs liegt die Aufgabe der Problemlösung in der Selbstverantwortung.

Diejenigen, die die Verantwortung für alle Folgen des Greifens einerseits und des Lassens andererseits übernehmen, gehen verantwortungsbewusst mit ihrem Kehlkopf-Chakra um. Das zweite Stichwort ist der Glaube, denn nur so kann man aus der Furcht herauskommen. Furcht bewirkt Festhalten statt Loslassen! Wenn du im fünften Teil des Chakras feststeckst, siehst du in der Programmiersprache selbst die Bedeutung von Menschen.

Sie wird auch als Waffen benutzt, manipulierend und dominant. Weiter findet man in der Mitte des Halses die Furcht vor dem Scheitern, die uns daran hindert, zu riskieren und das zu erschaffen, was wir uns so sehr wünschen. Also, wenn du das Wagnis eingehst, den Job anzunehmen, den du in deinem Inneren machen willst, die Beziehungen, nach denen du dich sehnst und die in dir aufkommenden Empfindungen zulassen willst, dann wird sich dieses Center aufmachen.

Durch kreative Menschen wie Musiker, Künstler und Darsteller ist dieses Shakra besonders gut erzogen.

Mehr zum Thema