Kinderosteopathie

pädiatrische Osteopathie

Deutsche Gesellschaft für Kinderosteopathie DGKO. Wir begrüßen Sie bei der Deutschen Gesellschaft für Kinderosteopathie. Bei der osteopathischen Behandlung von Kindern handelt es sich um eine spezielle Disziplin der Osteopathie. Zahlreiche Erkrankungen des Neugeborenen und Säuglings können mit der pädiatrischen Osteopathie erfolgreich behandelt werden. Die Entwicklung von Kindern verläuft auf sehr unterschiedlichen Ebenen.

Homepage für Kleinkinder

Wenn du irgendwelche ärztlichen Ratschläge zu den Therapiemöglichkeiten hast, stehe ich dir gern zur Verfügung. Die Terminvereinbarung kann per Telefon oder E-Mail erfolgen, vorzugsweise mit Telefon. In der Regel akzeptieren wir nur Säuglinge, Kleinkinder und Kleinkinder vom ersten Tag des Lebens bis zum Alter von achtzehn Jahren zur Therapie, um die Wartezeit auf ein Minimum zu beschränken. Ausgenommen hiervon sind Schwangerinnen, die sich wegen eines Datums gern erkundigen können.

Von nun an können Sie Ihre Abrechnung komfortabel vorort mit Ihrer Girokarte (EC-Karte) und PIN bezahlen.

Kursprogramm Pädiatrische Osteopathie Allgemeine Informationen

Seit 2003 führen wir eine Postgraduiertenausbildung für Osteopathinnen und -patienten durch, bei der die Kinderosteopathie 18 Monaten lang in Teilzeitseminaren intensiv unterrichtet wird. Zielsetzung der Fortbildung ist die fachliche Ausrichtung der Osteopathie auf den Gebiet der pädiatrischen Osteopathie. Im Mittelpunkt der Fortbildung steht neben der theoretischen Wissensvermittlung der Erwerb von praktischen Fertigkeiten in der medizinischen Versorgung von Nachkommen.

Die Lehre transportiert eine Verbindung der klassischen Kindermedizin und der besonderen Osteopathik bei der Kinderbehandlung. Zudem wird die soziale und psychologische Leistungsfähigkeit von Osteopathinnen und -patienten sowie ihre Fähigkeit zur verantwortungsvollen interdisziplinären Kooperation mit allen an der Kinderbehandlung interessierten Fachgruppen gefördert. In unserer Fortbildung vermitteln wir Ihnen die Fertigkeiten für Diagnose und Behandlung: Umfangreiche Fachkompetenzen in der pädiatrischen Osteopathie setzen sowohl theoretisches Wissen als auch praktisches Können voraus.

Daher ist die Betreuung von betreuten Kinder ein wesentlicher Teil der beruflichen Erstausbildung. Gerne betreuen wir Sie auf Ihrem Weg zur Fortbildung in der Physiotherapie und betreuen Sie bis zum Absolutor. Möchtest du die Daten der Lehrveranstaltung Pädiatrische Knochenerkrankungen auf einen Blick haben?

Wiener Kinderosteopathie Wien

Die osteopathische Therapie im Kindesalter hat zum Zweck, das Wachsen Ihres Babys zu fördern. Basierend auf den Eckpfeilern der Kindesentwicklung werden die Untersuchungsdaten so festgelegt, dass alle wichtigen Entwicklungsstufen abgedeckt werden. Darunter fallen z.B. die Zeit nach der Entbindung, das Zähneputzen, die Bewegungsentwicklung bis zum Gehen, aber auch der Schulanfang und die Knospen.

Mit der begleitenden Maßnahme soll nicht nur die physische, sondern auch die psychologische und gesellschaftliche Weiterentwicklung des Kleinkindes vorantreiben werden. Die Psychotherapie bemüht sich, mit den Methoden der Physiotherapie eine gute Grundlage für die weiteren Erschließungsschritte zu haben. In den USA oder England sind Osteopathen bereits weit verbreit.

Auf dem Bild siehst du auf der rechten Seite den Osteopathic Children's Pass "OK", den du im Therapieschwerpunkt medicus bekommst. Die empfohlenen Termine für osteopathische Untersuchungen bei Kindern: Für welche Schulkinder ist eine osteopathische Therapie sinnvoll? So wäre beispielsweise bei größeren Kleinkindern das Schleifen der Zähne oder die Verkleinerung der Zähne ein Zeichen von Verspannungen im Unterleib. Vor der Durchsicht der folgenden "Indikationsliste" sollte deutlich gemacht werden, dass die pädiatrische Osteopathie, wie sie in unserem Therapieschwerpunkt Mediziner für Ganzheitsmedizin betrieben wird, nicht "lsionsorientiert" (orientiert an der Beeinträchtigung), sondern "potenzialorientiert" ist.

Die Osteopathietherapie sieht sich also immer als Potenzialträger und geht immer von der tatkräftigen Gesundheitsförderung im Kind aus. Osteopathie schliesst eine orthodoxe medizinische Versorgung nicht aus, sondern vervollständigt sie.

Mehr zum Thema