Kinesiologie Angst

Berührungsängste in der Kinesiologie

Ängste zu haben ist grundsätzlich gesund. Welcher von euch hat in seinem Leben noch nie Angst gehabt? Sie wurde so schlimm, dass sie aus Angst vor Träumen abends nicht einschlafen wollte und nachts schreiend aufwachte. Wie kann man gegen Panik und Angst vorgehen?

Angstbeseitigung mit der Kinesiologie.

Die Angst verhindert, dass wir kostenlos sind. Furcht ist eine unbarmherzige Drohung. Es ist wichtig zu erkennen, ob es sich um eine Angst handelt, die wir bereits ein ganzes Jahr lang mit uns führen - also eine grundlegende Angst - oder um eine Angst, die aus einer Erkenntnis, einer Berührung, einer Erfahrung, auftritt!

Ängste machen dich defensiv. In einer einzigen kinesiologischen Sitzung wird diese, oft bewusstlose, Angst ins Bewußtsein gebracht und durch Begleiten und Halten von Korrekturpunkten im meridianen System auflöst. "Gott sei Dank", sagt die Betreffenden, "Ich kann jetzt wieder nach vorne schauen und mich befreien."

Psycho-Kinesiologie: Angst überwinden mit Kinesiologie

Kinesiologie oder Psychokinese ist ein alternatives medizinisches Vorgehen, das unter anderem in der naturheilkundlichen Praxis zur Überwindung von Angst verwendet werden kann. Basis dieser wissenschaftlichen, nicht bekannten und körpernahen oder chiropraktischen Behandlungsmethode ist der kinetische Muskeltest. Im Mittelpunkt steht der kinetische Muscle-Test. Die Therapeutin führt den Patientenarm in einem Fragen-Antwort Dialog. Die ängstliche Klientin antwortet nur, indem sie Gegenkraft gegen die Hände des Behandlers ausübt.

Weitere Lösungen sind nach dem ersten Gespräch, in dem das Angstproblem bereits beschrieben wurde, nicht vonnöten. Die Kommunikation des Patienten erfolgt hier über seine Haut. Psychokinese basiert auf der Idee, dass Menschen alles, was sie erfahren, in ihrem unterbewussten Geist speichern. Unbearbeitete Traumen und Erfahrungen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt in die Repression gesteckt wurden, machen sich auf Körper- oder Seelebene als körperliche Symptome, Depressionen oder Angststörungen bemerkbar. In der Regel ist dies der Fall.

Der kinesiologische Muskeltest kann solche internen Konfliktsituationen oder die Ursache bestimmter Befürchtungen erkennen. In der Kinesiologie gibt es mittlerweile mehrere unabhängige Variationen, wie z.B. die Angewandte Kinesiologie, das Verfahren Berührung für die Gesundheit, Brain Gym oder Edu Kinestetik, die Konzepte "Three in One" und die Tier-Kinesiologie. Beim Psychokinesiologen wird ein so genannter kineseologischer Muskeltest als Kommunikationsmedium verwendet, um in das Unbewusste einzusteigen.

Der Einsicht, die dem Muskeltest zugrundeliegt, ist, dass die Musceln fester oder lockerer sind, je nachdem, wie viel Stress eine Phrase vom Therapeuten verursacht, wenn der Pflegebedürftige diese Phrase in Frage stellt. Bei der Anwendung des Muskeltests lügen oder stehend. Der Praktizierende beginnt nun ein Frage-Antwort-Spiel, das das Problem genauer umkreist - in unserem Falle zum Beispiel die beschuldigende Angst.

Physische Angstreaktionen (siehe Angstsymptome) wie z. B. Erschütterungen, Schwitzen, Vermeidungsverhalten oder Angstzustände lassen sich so auf ihre Ursache zurückführen. Mit dem Muskeltest werden nicht nur unterbewusste Störungen erkannt, sondern auch fehlerhaft gespeicherte Vorgänge deprogrammiert. Die Voraussetzung des Praktizierenden ist, dass er als Praktizierender von Angstattpatienten oder anderen Körpern und Verstand nicht als separate Einheit betrachtet werden kann.

Furchterregende Empfindungen können wahrgenommen und ausgelöst werden. Abhängig vom psychologischen Zustand des Kunden reagieren seine Muskel unterschiedlich auf den kinetischen Muskeltest. In diesem Fall wird der kinesiologische Test durchgeführt. In diesem Zusammenhang ist es als Behandlung vieler Arten von Angstmanagement sowie anderer psychologischer Probleme geeignet, auch wenn es nur dann ist, wenn jemand ohne ersichtlichen Anlass permanent nicht motiviert ist (siehe auch Neurasthenie) oder von chronischer Unruhe angetrieben wird.

Durch die Verfahren der Psychokinesiologie können Angsterkrankungen auch von einem Heiler sehr gut therapiert werden (siehe auch Angsterkrankungenstherapie). Zahlreiche Befürchtungen haben ihren Grund in unbearbeiteten Erfahrungen, die eine unbemerkte traumatische Wirkung haben. Das Verfahren der Psychologie der Kinesiologie kennt und befreien unter dem Boden gefegte Empfindungen und unbearbeitete Erfahrungen.

Oftmals erscheinen diese später im Alter als Angstzustände, um eingelöst zu werden. Bei vielen Menschen mit physischen Beschwerden, die auf einer gedeckelten Angst basieren, ist es besser, in eine naturheilkundliche Praxis zu gehen als zu einem Therapeuten. Eine gute Gelegenheit, die Symptome der Angst und ihre Ursache kennenzulernen, ohne dass der Betroffene sein ganzes Lebensalter verraten muss, stellt die Psychokinese dar.

Alle Erfahrungen, Empfindungen und Traumen werden im Unbewussten aufbewahrt. Diese können derzeit als Angsterkrankung oder Depression erkennbar sein. Oftmals führt dies zu sich selbst erfüllenden Prognosen, weiteren Repressionen und einer weiteren Konsolidierung der Angstsymptome. Das unterdrückte Empfinden und Erleben muss aus dem Unterbewussten an die Oberfläche gebracht werden, damit es gelöst werden kann.

Ob energetische Arbeit, Affirmation, homöopathische oder Bach-Blüten, mit denen der Patient sein verlorenes Selbstbewusstsein in der naturheilkundlichen Praxis zurückgewinnen kann. Die Heilpraktikerin hat als Therapeutin mit einer breiten Basisausbildung viele Lösungsansätze, um Menschen mit Angststörungen zu erholen. In der Regel hat er eine Zusatzausbildung in Kinesiologie abgeschlossen, um seine Diagnose- und Therapiemöglichkeiten zu erweitern.

Deshalb kann er den Muskeltest verwenden, wenn ein solcher Kinesiologietest ausreicht. Anschließend informiert ihn die Körperseele des Betroffenen über den Gegendruck in den Muskelpartien, ob der Betroffene Stress spürt oder nicht. EMDR kann daher auch bei Patientinnen und Patienten mit Angstproblemen oder vergleichbaren Krankheiten - wie z. B. Dekubitus, Stressstörungen wie Burn-out oder angstbedingte Lernsperren (manchmal in Kombination oder in Kombination mit pflanzlichen Medikamenten gegen Depressionen) - sehr gut eingesetzt werden.

Vorraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung der bestehenden Krankheiten ist die Entlastungen des Betroffenen. Mangelndes Selbstbewusstsein kann der Betroffene seine Befürchtungen nicht aufgeben und über sie hinaus wachsen. Als Teil der EMDR-Behandlung berichtet der Betroffene zunächst seine Leidensgedicht. Im Anschluss an die anamnestische Untersuchung erfolgt eine gute Beurteilung, die, falls erforderlich, während der Angst- oder Unfallbehandlung, einen sicheren Unterschlupf für den Betroffenen im Innern schaffen sollte.

Bei der Desensibilisierung des ängstlichen Patienten durch die Augenbewegung werden die langsameren Wellen der Tränen als effektive Behandlung verwendet, um das traumatische Erlebnis durch die Augenbewegung zu beseitigen und sich an ein traumatisches Ereignis zu erinnern. So kann die Geistlichkeit endlich wieder erheilen. Die Klientin kann die damit einhergehenden Empfindungen erkennen und die aus diesen unbearbeiteten Empfindungen resultierenden Befürchtungen auflösen.

Inwiefern spielt die Arbeit mit Energie bei der Behandlung von Angstzuständen eine wichtige Funktion? Das Reiki und andere Energietechniken können helfen, innerliche Verstopfungen aufzulösen und Befürchtungen abzubauen. Ausgehend von der Einsicht, dass Körper, Psyche und Spirit nicht voneinander zu trennen sind, können mit dem Energietransfer holistische Therapiekonzepte entwickelt werden. Solche Vorgehensweisen sind immer dann von Interesse, wenn der Betroffene mit herkömmlichen Methoden nicht von seiner psychischen Belastung befreie.

Angst und Depressionen als Symptome unterdrückter Empfindungen können so ebenso wirksam bekämpft werden wie physische Schmerzen. In der energetischen Tätigkeit wird für die Harmonie und das Gleichgewicht zwischen den Niveaus des Körpers, der Psyche und des Geistes gesorgt (siehe auch: Angst vor dem vegetativen Nervensystem). Anti-Angst und Angstshypnose?

Mehr zum Thema