Kinesiologie Ausbildung österreich

Österreichische Kinesiologieausbildung

So vielfältig wie die Interessen, Schwerpunkte und Erfahrungen der Seminaranbieter auf dem Markt ist auch die kinesiologische Ausbildung in Österreich. Das Internationale Kolleg für Neuroenergetische Kinesiologie Österreich, Kinesiologische Ausbildung, Leitung: Hugo und Alexandra Tobar. Österreichische Berufsgenossenschaft für Kinesiologie (ÖBK) So unterschiedlich die Interessensgebiete, Schwerpunktsetzungen und Erfahrungswerte der Seminarbetreiber auf dem österreichischen Arbeitsmarkt sind, so unterschiedlich sind auch die kinesiologischen Ausbildungen in Österreich. Die ÖBK hat es sich zur Pflicht gemacht, einige Qualifikationsstandards in der Ausbildung und den eingesetzten Verfahren aufzustellen. Die meisten sind weltweit reguliert, andere reflektieren die Arbeitserfahrung der hier im Lande tätigen Kineseologen.

Die Normen werden kontinuierlich ausgewertet. In der Liste der hier aufgeführten Schulungen, Lehrgänge und Vorträge werden diese Normen erfüllt und sind daher vom Fachverband als Ausbildungspfad ausgewiesen. Dabei werden die "klassischen Methoden" weltweit erlernt. In den " Abgeleiteten Verfahren " gibt es eigene Ausbildungspfade, die jedoch von der ÖBK in der Regel ganz oder zum Teil als Kinesiologie-Ausbildung erkannt werden. Unter " Zusatzmethoden " sind die kinesiologischen Verfahren oder Muskeltestanwendungen aufgeführt, die kein kinesiologisches Training an sich sind, sondern jedes Training sinnverwandt ausfüllen.

balü® Akademien: Diplom. Kinesiologe - Berührung für Gesundheit©

Training für die "Kinesiologie der Gesundheit" - Zusammenhang zwischen Ostmedizin, Westmedizin und Energetik: Laut unserer medizinischen Einschätzung basieren unser Wohlergehen und unsere Körpergesundheit auf einem ausgewogenen Energieström. Berühren für das Gesundheitswesen© - auch "Kinesiologie der Gesundheit" oder "Touch for Health" oder "Touch for Health" genannt zu werden - ist eine von dem Mediziner und Chemiker John F. Thie entwickelte kinetische Arbeitsweis.

Während die Kinesiologie früher nur für Ärzte und Chiropraktiker bestimmt war, wollte John F. Thie, ein Student von Dr. Goodheart, eine Methodik im Dienste der Öffentlichkeit erarbeiten, damit sich die Menschen untereinander auf natürlichem Weg unterstützen können. Dadurch wurde die Kinesiologie einem großen Teil der Welt offen. Sie ist eine der gebräuchlichsten kinetischen Verfahren, ist als Einführung in die kinesiologische Arbeitsweise geeignet und stellt mit ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten eine in sich geschlossene Arbeitsweise dar.

Berührung für Gesundheit ist eine Zusammenfassung westlicher und fernöstlicher Ideen. Mit dem kinesiologischen Muskeltest, einer Ausprägung des körpereigenen Kommunikationssystems, die es ermöglicht, zu erfahren, was das menschliche Biosystem belastet und belastet oder verstärkt, wird als "biologische Rückkopplungsmethode" bei Bedarfen eingesetzt. Besonders in Berührung für Gesundheit sind diese Erfahrungswerte sehr tiefgründig, da bei Notwendigkeit eine ganze Serie von Muskeleien auf ihre Haltfähigkeit geprüft wird, was einen Eindruck von den energetischen Gegebenheiten der Menschen vor und nach der Balancierungsarbeit vermittelt.

Unsere Lehrveranstaltung richtet sich nach dem anerkanntem Curriculum des IKC Curriculums for the Method of Kinesiology Touch for Health© I-IV. Das Curriculum wird daher auch von der Österreichischen Berufsgenossenschaft für Kinesiologie (ÖBK) akzeptiert. Vier internationale Zertifizierungen des "International Kinesiology College"; von der ÖBK - Österreichische Berufsgenossenschaft für Kinesiologie und Diploma der BaBlü Akademie akkreditiert; Alle Kurse in Graz in Zusammenarbeit mit dem Moving Institute - Mag. Christian Dillinger: geb.

1957, Sportwissenschaftler, Schwerpunkte in den Bereichen Motordiagnostik und Motorik, Touch for Health Instructor (TfH), Brain Gym & Edu-K Instructor, Brain Gym Faculty, Hyperton-X Instructor (HT-X), Neuralkinesiology, Gründer der Integrated Perception Die Kinesiologie (IKW); internatio; Mitglied der Educational Cinesiology Foundation, Dozent für Brain Gym DozentInnen in Österreich; Obmann der ÖBK; zertifizierte CranioSacral-Therapeutin nach Unpledger, Lehrerin für ShareCare®, Neuronale Kinesiologie nach Klinghardt, Entwicklungs-Kinesiologie, Viszeralmobilisation, Funktionsarbeit am Kaustoßorgan; Psychotherapeutin in Ausbildung unter Anleitung; Direktorin des Moving Institute; in Zusammenarbeit mit Dieter Flechtenmacher - Insitut München/D:

20-jährige Berufserfahrung als TfH, umfassende Weiterbildung in diversen Anwendungsverfahren der Kinesiologie, Lehrberechtigung für Erikson-Technik ( "Kinesiologie"), NLP - Praktiker - Austrian Training Center for NLP / Wien, Yoga-Lehrerausbildung in Val Marin Kanada, seit 1996 Lehrbeauftragter im Fachgebiet Gesundheitswesen in der Volkshochschulreife (und u. KVW-Sarns / Urania-Meran / Castle Goldrain - Vinschgau), selbstständig in eigener Berufspraxis als Kinesiologin, systemische Beraterin für strukturelle Aufstellungen nach Dipl.Psych. Insa Sparer u. Prof. Matthias Varga von Karibed, hypnototherapeutische Gestaltungselemente nach Milton Erickson und lösungsorientierte Kurzzeitbehandlung nach Steve de Shazer u.

Versicherungsmathematikerin Kim Berg - Münchener Symposium; Ausbildung in lösungsorientierter Notfallintervention und Grundbegriffe der psychotraumatischen Medizin bei Hélène Delucci am Münchener Symposium, Ausbildung in Hypnose mit Abschluss als Hypnotherapeutin in München, seit 2015 freiberufliche Hypnotherapeutin, Coach und Dozentin in München; mit Wohnsitz in München; in Zusammenarbeit mit der Wien. School of Kinesiology - Head Mag.

Die 1967 geborene Sabine Seiteer ist Mitglied im Vorstand der Österr. Berufsgenossenschaft für Kinesiologie; Dozent für Berührung für Gesundheit & Hirngymnastik®, EM-K Kinesiologie, Hyperton-X, Three in One Concepts, RESET, zertifizierter Kreativtrainer, mentales Emotionsmanagement / Morphocybernetik, Psychophysiognomie nach Carl Huter, Litho-Therapie, Feng Shui, Mal- und Designtherapie, Malerei- und Designtherapeut, integrativer Lebens- und Sozialberater in der Beaufsichtigung in freiberuflicher Tätigkeit; Fachstudium der Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften,

Mehr zum Thema