Kinesiologie Fortbildung

Fortbildung Kinesiologie

Sie können hier als Anfänger starten und die Grundlagen für die Weiterbildung schaffen. Schulungen Brain Gym® ist das Herz der eduistischen, d.h. pedagogischen Kinesiologie. Die Gründer der Pedagogical Kinesiology sind Dr.

Paul und Gail Dennison. Brain Gym® fördert das Schullernen im täglichen Leben sowie den Persönlichkeitsentwicklungsprozess von Schülern und Jugendlichen jeden Altersgrades. Menschen mit Behinderungen können durch Brain-Gym ebenfalls gut betreut werden. Das ist die grundlegende Aussage der EDK.

Im Brain-Gym® werden mit den Bewegungen und Gleichgewichten die Grundlagen der Bewegung gelegt, die ein naturnahes, entspannendes und stressarmes Erlernen wieder möglich machen. Das Zusammenspiel von Auge, Ohr, Hand, Koerper und den einzelnen Teilen des Hirns wird optimal gestaltet, so dass das Erlernen mit Lockerheit und Freuden wieder moeglich wird.

Osteopathie Kinesiologie Aus- und Fortbildung Weiterbildungen

In diesem Lehrgang werden Ihnen nützliche Methoden aus dem Fachgebiet der Angewandten Kinesiologie beigebracht, die Sie in der praktischen Anwendung unmittelbar am Patient einsetzen können. Einer der Schwerpunkte des Lehrgangs ist der kinetische Muskeltest als Biofeedback-Methode, um den klinischen Denkprozess zu erleichtern. Du lernst funktionale Kreise besser kennen, verstehst Verbindungen und steigst so die Effektivität deiner Therapiearbeit.

Interferenzfelder (Narben, Zähnen, viszeralen Projektionen) können erkannt und kinetisch verarbeitet werden. Die Dozentin lehrt eine wirksame Kinesiologie, die sich in der krankengymnastischen und ostentativen Tätigkeit bewähren und Ihren Alltag bereichern wird.

Mögliche Anwendungen der Kinesiologie

Die Kinesiologie ist die "Wissenschaft vom Energieströmen im sich bewegenden Muskel". Indem man die Kernenergien aktiviert, soll das mentale und spirituelle Balance gehalten oder aufrechterhalten werden. Kinesiologie ist eine ganzheitliche Therapie. In der Kinesiologie und damit auch in unserer kinesiologischen Ausbildung spielen Muskeln eine besonders große Bedeutung. Mit speziellen Muscle-Tests können Energieverstopfungen im Organismus aufgeklärt werden.

Mit verschiedenen speziellen Verfahren wie "Touch for Health" oder "Brain Gym" soll der Energiestrom im körpereigenen Bereich wieder in einen ungehinderten Fluss versetzt werden. Eine besondere Anwendung der Kinesiologie ist die Stimulation der Mentalität. Die Kinesiologie unterstützt das individuelle Lernpotenzial: Das kinesiologische Training ist für Heilmediziner, Psychotherapeuten und Naturheilpraktiker gedacht, die ihre Kunden gesamtheitlich kinetisch betreuen wollen.

Es ist auch für Erzieher, Psychologen und Mediziner geeignet, die lernen wollen, wie man das innerliche und äussere Wohlbefinden und damit die Gesunderhaltung von Kunden, Schülern, Familienangehörigen und Freunden fördert. Die Kinesiologie wurde in den 1960er Jahren des letzten Jahrtausends vom amerikanischen Chemiker George Goodheart entwickelt.

Das Muskelgleichgewicht ist aus seiner Perspektive die Grundvoraussetzung für die bestmögliche Funktionsweise aller Körper. Ihm wurde klar, dass jeder einzelne Muskeln mit einem meridianen (bekannt aus der Akupunktur) und einem spezifischen Organ des Körpers verbunden ist. Ihm wurde klar, dass der Kontermuskel gestärkt werden musste, bevor sich ein beengter muskulöser Körper erholen konnte.

In dem 1970 veröffentlichten Werk "Touch for Health" von Dr. John F. Thie werden die kinetischen Methoden und Übungsformen zur Kräftigung der geschwächten Muskulatur und zum Ausgleich des Energiestroms ausführlich aufbereitet. Zuerst führt der Kinesiologe besondere Musceltests durch. Während einer Kinesiologiebehandlung wird zielgerichteter Luftdruck auf unterschiedliche Temperaturen und Temperaturen in verschiedenen Bereichen der Muskulatur und der Muskulatur angewendet.

Eine energisch "blockierte" Muskulatur weicht dem Stress, ein gut versorgten Muskulatur widersteht dem schon. Mit dem Muskeltest ermittelt der Kineseologe, wie die geblockte Bewegungsenergie wieder zum Fliessen gebracht werden kann. Dazu gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten, z.B. die Behandlung bestimmter Reflexzonen oder von Muskeln und deren Entstehung und Einbringung.

Der Kinesiologische Therapeut wählt nach fünf bis zehn Einzelgesprächen - ebenfalls je nach Ausgangssituation - mit dem Kranken eine Übung aus, die auch zu Haus durchgeführt werden kann, um das in den Therapiesitzungen Geleistete zu festigen und zu bewahren.

Mehr zum Thema