Kitchari Kur

Die Kitchari Kur

Selbstverständlich kann der Kitchari auch außerhalb einer Panchakarma- oder Fastenkur genossen werden, bis hin zur täglichen Mahlzeit während der gesamten Entgiftungskur. Diese Kitchari-Rezepte machen Sie fit und zufrieden. Der Kitchari wird oft als die indianische "Nahrung für die Seele" bezeichnet. Das ist ein simples Essen aus Reise und Erbsen. Das Präparat beinhaltet ganze Kohlehydrate, Proteine und Fette und ist zur Linderung des Verdauungssystems geeignet.

Kitchari, sprich Kich-ah-ree ist auch bekannt als Abkürzung für Abkürzung für Abkürzung für Abkürzung für Abkürzung für Khichadi oder Khichdi. Kitchari wurde traditionsgemäß zur Behandlung von Krankheiten und älteren Menschen oder als erste Festkost für Babys verwendet.

Die Kitchari ist eine Mischung aus geteilten Mungobohnen und Risotto. Traditioneller Kitchari wird mit weissem Basmatireis zubereitet, der sehr leicht verdaulich ist. Es ist diese Qualität, die Kitchari zu einer Heilschale macht. Die oft angespannte Digestion wird durch Kitchari ausgeglichen. Sie fördert den Metabolismus und den Organismus bei der Entschlackung, entschlackt die Haut und erfrischt das Herz.

Ein Kitchari-Menü oder -Kur ist sehr geeignet nach einer Erkrankung, bei Überlastung und wenn die Zeit abläuft. Zwanzig verschiedene Proteine bilden zusammenhängende Proteine, die der Organismus benötigt. Die Leiche kann zehn davon selbst erzeugen. Wie die meisten Getreidesorten ist er in der Hauptsache sehr schwach in der enthaltenen Lysinaminosäure.

Die drei sind jedoch wieder reichhaltig im Reiskorn vorzufinden. Die Kombination von Reise und Bohne, wie in Kitchari, beinhaltet vollständiges Eiweiß mit allen zehn essentiellen Eiweißsäure. Digestion ist einer der bedeutendsten Punkte unserer Gesunderhaltung in der Heilkunde. Eine gute Kitchari sollte leicht verdaulich sein, nicht zu leicht und leicht genug, um unserem Organismus eine sanfte Entgiftung zu ermöglichen.

Der Kitchari wirkt heilend und beruhigend auf die Darmwand. Während einer Kitchari-Kur ruhen die Verdauungsvorgänge, der Organismus kann sich entspannen und die Inhaltsstoffe können aufsaugen. Bei einer Behandlung ist ausreichend Protein notwendig, um den Zuckerspiegel im Blut zu stabilisieren und den Organismus Fettverbrennung zu ermöglichen. Dies ohne weiteren Streß, denn bei neuer Belastung beginnt der Organismus gleich wieder zu fetten.

Kitchari liefert Nahrung und vollständiges Protein, um den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren. Dadurch kann der Organismus während einer Kur Toxine freisetzen und auf entspannte Weise Fette abbrennen. Du ißt Kitchari drei Mal am Tag, damit du dich nicht hungrig oder benachteiligt fühlst. Mungbohnen, Reiskörner und Speisesalz dazugeben.

Mehr zum Thema