Klassische Ayurveda Massage

Ayurveda Klassische Massage

Die klassische Ayurveda-Massage: Das kompakte Übungshandbuch. Techniken der klassischen Ayurveda-Massage. E. / Kiel E. Klassische ayurvedische Massage.

Ayurvedamassage von Diehl E. / Kiel E. Herausgeber: Königsfurt-Urania Verlag.

Ayurvedamassage von Erika Diehl; Edith Ch. Kiel - Book

Ayurveda, die Lebenswissenschaft, eröffnet vielfältige Chancen, Leib, Seele und Verstand fit zu halten und sich in einer Zeit der Eile wiederzufinden. Teil dieser jahrtausende alten Gesundheitsschulung sind die unterschiedlichen Massagen von einem oder zwei Heilpraktikern sowie die Selbstmassage. Mit Hilfe dieses Buches können Sie die Verfassung des Klienten, des Pflegebedürftigen und sich selbst feststellen oder ein vorübergehendes Missverhältnis aufdecken.

Dies ermöglicht die Verwendung des passenden Ayurveda Öls - pflegend oder reduzierend, erwärmend oder abkühlend - und die Auswahl der passenden Therapie - beruhigend oder erregend. Bewerten Sie dieses Angebot und Sie erhalten einen 15,- EUR bücher.de-Gutschein!

Ayurvedische Massage Diehl & Kiel

Es werden zwei unterschiedliche Varianten von Abbyanga sowie unterschiedliche Teilkörpermassagen beschrieben. Für alle, die an einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung interessiert sind, ist dieses Werk sehr zu empfehlen: für Ölmassagen sind neben einer umfangreichen Ernährungskonzept, der Life Science sowie der medikamentösen Unterstützung von Ayurveda ein wichtiger Unterbereich. In einem ersten Teil schildern die Autoren, welchen Einfluss das Ayurvedische Öl auf die gesundheitliche Verfassung hat und welche Rolle die Massage für für das körperlich-seelische Befinden spielt.

Einen Ã?berblick gibt ein separates Kapitel das Spezial der Ã-le, und ein Beschaffenheitstest über Der Leser und Benutzter ermittelt dabei das passende Ã-l für die jeweils korrekte Beschaffenheit oder einen aktuellen Zustand des Ungleichgewichts. Die wichtigsten Informationen zu den verschiedenen Massageverfahren; Zubereitung, Grundbehandlung und Nachsorge. In der ausführlichen Teil 2 sind sehr ausführlich und mit Unterstützung von Abbildungen und Fotografien die individuellen Massagenschritte für Stufe, ergänzt von Daten zur Auswirkung der Therapie, zu den notwendigen Stoffen, zur Anzeige und Verhütung.

Diejenigen, die diesen Artikel kauften, kauften auch:

Auf jeden Fall, wenn das darin verwendete Wissen nicht veraltet, zu dürftig oder schlecht aufbereitet ist.

Auf jeden Fall, wenn das darin verwendete Wissen nicht veraltet, zu dürftig oder schlecht aufbereitet ist. Bei dem gerade erhaltenen Werk "Klassische Ayurveda-Massage" hat man auf jeden Fall eines der Werke in der Tasche, das man oft und gern in die Hände bekommt, weil es von vorn nach hinten und in sich schlüssig ist.

Ein praktisches Buch, das auch von denen benutzt werden kann, die nur einen ersten Eindruck des Themas gewinnen und vielleicht ein oder zwei Massagen an sich selbst ausprobieren wollen. Zusätzlich zu einem Überblick über das holistische Prinzip der Ayurveda-Medizin erfolgt ein Abstecher in das West-Ayurveda. Interessenten erleben einen Überblick über die Prinzipien der Natur und der Theorie der Ayurveda.

Zusätzlich zu Typprüfungen, Konstitutionstest und einem Abschnitt über Ayurvedaöle beschäftigt sich S. 45 speziell mit dem Thema Massage. Nicht nur die Massagetechnik wird schrittweise gut erläutert, sondern auch reichhaltig und anschaulich mit Bildern und Graphiken bebildert. Es wird die Produktion von Zitronensäcken sowie die Verarbeitung mit erhitztem Puder und/oder Seidenhandschuh als Alternative zum Erdöl erörtert.

Wie viel Wissen und Engagement die Autoren für ihren Berufsstand haben, sehen Sie in diesem Jahr. Schlussfolgerung: Ein Werk, das unter die Rubrik "gelebtes Wissen" gehört und daher sehr empfehlenswert ist - sowohl für den interessierten als auch für den professionellen Umgang damit. Es gibt viele Erkrankungen, aber nur eine einzige Krankheit - aber für sie kann jeder nach sorgfältiger Lesung und Durchführung von Kap. 12 (Selbstmassage) etwas für sich selbst tun.

Mehr zum Thema