Klopftechnik Anleitung

Handbuch der Schlagtechnik

Schlagtechnik PEP - Wie es geht - Wie es geht.....

Dies bezieht sich auf die einzelnen Lösungsansätze der Gewindebohrtechnik. Da ich Sie nicht mit den vielen verschiedenen Gewindebohrtechniken verwechseln möchte, möchte ich Ihnen nur einige wichtige Daten nennen. Das Gewindebohren wurde von George Goodheart entwickelt. Es hat sich herausgestellt, dass das Tippen auf unterschiedliche Körperteile sowohl Druck als auch Trauma abbaut. Allerdings hat er dies mehr auf die Ebene des Körpers übertragen.

Danach entdeckte die psychotherapeutische Praxis die Methode für sich und entwickelte sie weiter: Die verschiedenen Tapping-Techniken wie TFT, EFT und MET wurden entwickelt, die sich alle nur in ihrer Struktur voneinander abheben. Manche meinen, man müsse gewisse Stellen antippen, andere, dass es keine Rolle spielt, welche Stellen man antippt. Allen diesen Methoden gemein ist ihre Wirkungshypothese: In der traditionellen Klopftechnik wird davon ausgegangen, dass das Gewindebohren aufgrund der Energieströme durch die Längengrade wirkt.

Dies ist einer der Gründe, warum ich den Forschungsansatz PEP - Process and Embodiment Focused Psychology mitentwickelt habe. Beim Klopfen setzt die Wirkungsweise auch Dopamin frei, ein Glücksgift. Erhöhung der Kortikalblutung: Einige Untersuchungen haben gezeigt, dass die Stimulierung der Fingerspitzen und der Haut des Gesichts zu einer erhöhten Durchblutung der Hirnrinde auftritt.

Das könnte erklärt werden, warum die Gründe für die Rückkehr der Gründe an Board kommen, wenn man an Ängste stößt. Beruhigung durch Selbstberührung: Der Leipziger Gehirnforscher Martin Grunwald hat in Untersuchungen herausgefunden, dass Menschen ihr Stressniveau durch Selbstberührungen signifikant reduzieren und ihr Hirn wieder besser funktioniert, damit sie sich wieder besser an etwas erinnern können.

Die neurobiologische Vorgehensweise: Angst und Phobie befinden sich im Zwischenhirn, im Limbusystem. Sogar die Forschung über Akkupunktur sagt, dass das Energiemodell nicht erklärt, warum Akkupunktur wirkt. Meines Erachtens ist jedoch der neurobiologische Zugang der entscheidende Faktor für den Unternehmenserfolg. Im Rahmen einer Abhörsitzung wird der Kunde auf das für ihn interessante und zu behandelnde Objekt aufmerksam.

Danach schlägt der Kunde selbst an verschiedenen Körperteilen an, es werden Blickbewegungen und Summen ausgeführt, so dass Stimuli an das Hirn weitergeleitet werden. Jetzt könntest du sagen: Aber Anklopfen geht nicht immer! Zwar verbessert das Antiklopfen in etwa 10-20% der Fälle das Problem nicht. Das ist aber auch eine leicht verständliche Erläuterung und das ist die Kraft von PEP, da ich das Wissen aus der Physiologie und Physiotherapie in meinen Zugang integriert habe.

Einige befinden sich im Zwischenhirn, sie sind praktisch physisch im Hirn fixiert. Steht es nur dort fest, dann können diese Beschwerden durch Klopftechnik behoben werden. Ganz anders bei Störungen im Vorhirn. Da liegt sozusagen unser "Kopfproblem". Solche Verstopfungen können nicht durch Anklopfen beseitigt werden, das ist vorhersehbar.

Wieso musst du dich selbst schlagen? Wer sich selbst schlägt, erlebt Selbsteffizienz. Und wenn man weiß, wie man anklopft, muss es niemand anderes tun. Allerdings scheitern Schlagtechniken, die auf energetischen Modellen basieren, in unserem Gesundheitswesen. Neben den Tapping-Tools und den Big Five umfasst PEP einen Testverfahren zur Aufdeckung und Bewältigung unbewusster Auseinandersetzungen und para-/dysfunktionaler Leidensbindungen sowie ein sehr differenziertes Selbstwert-Training.

Grundsätzlich können Sie die saubere Gewindebohrtechnik PEP auch selbst erlernen. Deshalb habe ich mein eigenes Werk "Bitte klopfen" aufgesetzt.

Mehr zum Thema