Kneipp Wechselbäder

KNEPP Wechselbäder

Das Wechselbad mit kaltem Wasser abschließen. Besonders das Wechselbad wurde von Sebastian Kneipp propagiert. Abwechselnde Bäder sind Bäder, in denen auf ein längeres warmes Bad ein kürzeres kaltes Bad folgt. Beim Wechsel zwischen Füßen und Beinen ist folgendes zu beachten:

Belebende Wirkung hat das Wechselbad | Kneipp

Auch wenn es im Frühjahr allmählich wärmer wird und unsere Füsse wieder das Tageslicht erstrahlen lassen, sollte die ganze Weltöffentlichkeit einen wirklichen Blickfang erleben. Diejenigen, die passende Füsse mit rosa Fell wünschen, können dies mit wechselnden Fußbädern untermauern. Die Wirkung des alternierenden Fußbades: Der herausnehmbare Fußbadebereich ist sehr einfach: Für die herausnehmbaren Fußbäder benötigt man zwei kleine Behälter, in denen die Füsse komfortabel platziert werden können.

Fülle sie einmal mit Kaltwasser und einmal mit Warmwasser. Lassen Sie Ihre Füße 5 Min. in heißem Gewässer, etwa 36 bis 38°C. Die Füße werden in der Regel in der Nähe des Hauses gelagert. Anschließend 10 bis 15 Sek. in so kalt wie mögliches Leitungswasser eintauchen, d.h. bis zu 18°C. Schließen Sie das Wechseldampfbad mit Kaltwasser ab.

Trockne deine Füsse gut ab. Dann wieder aufwärmen - zum Beispiel mit wärmenden Strümpfen, Sport, einer Massagen oder einer Kuschelsitzung mit Ihrem Tier.

mw-headline" id="Siehe_auch">Siehe auch[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten].

Wechselbäder werden zur Behandlung von krankheitsbedingten Kältefüßen, Ermüdung und Ermüdung, Kreislauf- und Kreislaufstörungen ohne organischen Ursachen, Kopfweh, Varizen und zur Kräftigung des Abwehrsystems eingesetzt. Die Wechselbäder sollten nicht bei Harnblasen-, Nest- oder Bauchentzündungen sowie bei Blutgerinnseln (Gefäßverschlüsse in den Beinen) und Morbus Raynauds (Gefäßerkrankungen) eingesetzt werden.

Besonders das Wechseldampfbad wurde von Sebastian Kneipp verbreitet. ? ab Jürgen Heisel: Physische Gesundheit. Theme, Stuttgart 2005, ISBN 3-13-139881-7, S. 83. Claudia Haug: Literaturrecherche und Auswertung von Untersuchungen zum Nachweis der Wirksamkeit der Kneipp-Hydrotherapie. Promotion zur Verleihung der Doktorwürde der Humanmedizinischen Fakultät der Ulmer Uni, 2003, S. 10 (Rückruf am 21. Juni 2010).

Grundkenntnisse der Applikation Kneipp´schen

Sebastian Kneipps Wechselbäder werden noch heute in vielen Kurorten und bei allen Arten von Alltagsproblemen eingesetzt. Nachdem er selbst ernsthaft krank war und die Mediziner ihm nicht mehr oder kaum weiterhelfen konnten, kam Kneipp zu seiner Heilungsmethode. Kneipp hat auf der Suche nach Unterstützung die Methodik von Johann Siegmund Hanns kennengelernt und an sich selbst ausprobiert.

Die Kneippkur ist in vielen Kureinrichtungen eine selbstverständliche Sache. Man unterscheidet zwischen einfachen, aufsteigenden, absteigenden und wechselnden Bädern. Ausgerechnet die Wechselbäder werden als besonders nützlich für die Gesundheitsförderung angesehen. Auch für gesündere Menschen ist das Wechseldampfbad geeignet, z.B. zur Prävention und Entspannung. Sie wird bei schwerwiegenden Krankheiten unterstützt, ist aber auch bei milden gesundheitlichen Störungen nützlich.

Besonders für Menschen, die oft unter Kälte an Hand und Fuß litten, sind die Wechselbäder von Vorteil. Zusätzlich wird das Wechseldampfbad zur Unterstützung der Symptome während der Menopause empfohlen. Die Wechselbäder sind sanft und auch für größere Patientinnen und Patientinnen sowie für kleine und mittlere Menschen geeignet. Für die Zubereitung eines Wechselbades im eigenen Bad benötigen Sie einen Brauseschlauch, aus dem die Dusche herausgeschraubt wird.

Die Wassermenge sollte gleichmässig und drucklos aus dem Rohr fließen. Es ist auch möglich, in Schalen bis zur Wadenhöhe zu stehend. Eine Wechselbäder beginnen mit Kälte, mit einer Wassertemperatur von nicht unter 15°C. Der Aufenthalt in einem Gewässer von nicht mehr als 40°C darf fünf und in kaltem Gewässer 10 Sek. nicht länger als fünf Min. dauern.

Es beginnt mit Kaltwasser, gefolgt von der warmen Aufbringung. Die Wechselbäder enden im dritten Durchlauf mit Kaltwasser. Eine Austrocknung der Schale nach der Applikation von kneipp´schen ist nicht normal.

Mehr zum Thema