Kneipp Wechselduschen Beine

Duschbeine Kneipp

Duschen sind gesund und können Spaß machen - wenn man sich überwindet und sich nicht von der Kälte abschrecken lässt. Eine Wechselbrause ist die mehrfache Wechselbrause mit Warm- und Kaltwasser, eine Art vereinfachte Hydrotherapie nach Kneipp. Der Effekt basiert auf dem gleichen Prinzip wie bei Kneipp-Anwendungen.

Duschkabinen für Umkleideräume| Kneipp

Das Duschen ist gesünder und kann viel Spass machen - wenn man sich überwältigt und sich nicht von der Kälte abhält. Die Funktionsweise ist dieselbe wie bei den herkömmlichen Kneippanwendungen: Kaltwarmes Wasser verengt und erweitert die Gefäße, was sich mittelbar günstig auf das Abwehrsystem, den Metabolismus, den Blutkreislauf, die Wärmeregelung, das Wohlbefinden und unsere Stimmung auswirkt.

Daher ist es ratsam, bei hohem Blutdruck abwechselnd zu duschen. Die Wechselbrause unterscheidet sich von den herkömmlichen Kneipp-Gussteilen dadurch, dass die Kneipp-Gussteile immer mit einem Wasserschwall ausgeführt werden und der daraus resultierende Feuchtigkeitsfilm auf der Oberfläche verwendet wird. Beim Duschen hingegen kommt das eingedrungene Feuchtigkeit im Gießkannen-Prinzip in isolierten Düsen auf die Kopfhaut.

Wechselnde Duschen fangen mit der wohltuend temperierten bis heissen Duschen an. Nun stell das Kühlwasser auf Kälte, vorzugsweise auf Jet, ein und beginne mit den Füßen: Beginne mit dem rechten Fuss an der Außenseite (dem äußersten Teil des Herzens) und spritz dich dann bis zur Hüftgelenke an der rechten Außenseite ab. Wechsle dann von dort zur Oberschenkelinnenseite und strahle zurück zum Fuss und führe das gleiche Verfahren am rechten Fuss durch.

Als wir richtig lebendig werden, kommen unsere Hände an: Beginne auf dem Rücken der rechten Hand und strahle bis zur Schultern und kühle dich entlang der Achselhöhle am inneren Arm wieder bis zur Handfläche ab. Weil wir normalerweise die Wechselbrause zwei Mal machen. Das Wechselbad schließt mit Kaltwasser, d.h.: warm/kalt, warm-kalt.

Wenn du hohes Alter hast, solltest du nicht unter die Dusche gehen, nicht einmal unter eine Wechselbrause. Wenn jemand eine bewährte Wechselbrause ist, kann er sie sorgfältig testen, sonst lieber mit einer wohltuenden Wassertemperatur baden. Revitalisierender Kneipp®: Das könnte auch für Sie von Interesse sein: Aber was hat das Topic mit Kneipp-Produkten zu tun? Sebastian Kneipp hat die heilende Kraft des Wassers im Laufe des neunzehnten Jahrhundert entdeckt.

Egal ob Kälte oder Wärme, Morgen oder Abend, Tag für Tag oder nicht - auch das Baden muss man lernen.

Duschen im Wechselbad

Schwimmbäder, Umkleide- oder Wasserduschen können von jedem bequem in den eigenen vier Wände getragen werden, sind preiswert und haben viele Gesundheitsvorteile. Wechselnde Duschen regenerieren, entschlacken, verbessern die Durchblutung, erhöhen die Gesamtleistung und nehmen ab. Wofür wird die Wechselbrause verwendet? Ein Wechselbad hat ungefähr die gleiche Wirkung.

Der bloße Gedanken an die Verwendung von Kaltwasser kann bei einigen Menschen eine abschreckende Wirkung haben. Wechselnde Duschen sind ungemein erfrischend, ja sogar elektrisch und anregend. Wofür wird die Wechselbrause verwendet? Am besten ist es, die Wechselbrause mit heißem Leitungswasser zu starten. Wechsle nach ein paar wenigen Sekunden für eine Stunde in Kaltwasser. Danach wieder auf heißes Trinkwasser umschalten, den Prozess mehrmals wiederholt und die Duschkabine beendet - allerdings mit Kaltwasser!

Es sollte wirklich heißes und kaltes sein. Bei anfänglichen Problemen - vor allem mit dem Kaltwasser - spülen Sie nur Ihre Füße und Hände damit ab. Mit den Füßen und Ärmeln fängt man im folgenden Gang wieder an, wirbelt dann die Beine, den Brustraum und den Hintern sorgfältig ab, schließlich kommt der sensible Bauchnabel in die Kurve.

Du musst auch nicht die ganze Stunde unter frostigem Eiswasser stehen, um den ersten Test zu machen. Durch den Wechsel zwischen den Extremwerten von Heiß- und Kaltwasser dehnt sich Ihre Muskulatur aus und zieht sich wieder zusammen, was zu einer sanften Detoxifizierung der Muskulatur beiträgt, da Giftstoffe aus den Muskelzellen "gedrückt" werden. Darüber hinaus verbessert der Wechsel der Duschen die Durchblutung und eine perfekt funktionierende Durchblutung hat unerlässliche Vorzüge.

Bei einer Kreislaufschwäche des Körpers können nicht alle Körperregionen regelmäßig mit Frischblut durchströmt werden. Das hat zur Konsequenz, dass der körpereigene Bereich die verstopften und stehenden Stellen nicht mit NÃ??hrstoffen und SÃ??ure beliefern und natÃ?rlich nicht regelmaÃ?ig sÃ? umen kann. Verschmutzungen, die nicht entfernt werden konnten, weil das Entschlackungssystem durch Chemie (Medikamente, Toxine in Körperpflegemitteln, Umwelttoxine, Wohntoxine etc.) und falsche Lebensmittel dauerhaft überlastet ist - und auch weil die mangelnde Durchblutung die dringende Reinigungsnotwendigkeit vereitelt.

Kaltwasser hat etwas Zauberhaftes. Sie enthalten mehr Luftsauerstoff als heißes Leitungswasser und haben daher eine basenbildende (entsäuernde) und entschlackende Funktion. Darüber hinaus ist bekannt, dass Kaltwasser unserem Organismus schädliche Energie entzieht. Auch bei den meisten Erkrankungen spielt gerade diese Negativenergie eine wichtige Funktion - vor allem dort, wo sich Krebse und Tumore ausbreiten.

Die Verwendung von kaltem Leitungswasser kann also dazu beitragen, Energie zu entziehen, die Verschmutzungen bindet und an gewissen Stellen sammelt. Wenn diese Energie erst einmal eliminiert ist (und wenn die Blutbahn in perfektem Zustand ist), kann der Dreck einfacher aus dem Organismus herausgelöst werden - so wie er sein sollte.

Das Baden im Wasser und vor allem das im Wasser befindliche Meeressalz eliminieren auch die negativen Kräfte, was ein Grund dafür sein könnte, dass viele Meereskulturen den Anschein haben, lockerer und lockerer zu sein. Darüber hinaus, wenn die negativen Energie unmittelbar nach ihrer Emergenz freigesetzt wird, ist das Verlustrisiko, dass sie sich je im Organismus ansiedeln und eines Tages wiederkommen wird.

Nach der Aufnahme Ihrer schädlichen Energieströme lässt man das Speisesalz ein oder zwei Tage lang in der Sonneneinstrahlung liegen.

Wechselbrausen können, ja sollten jeden Tag ausgeführt werden und - wenn Sie eine besonders schlechte Energiebelastung eliminieren wollen oder eine stärkere Entschlackung brauchen - dann machen Sie die Wechselbrausen ganz unkompliziert mehrfach am Tag.

Mehr zum Thema