Kneippkur Zuhause

Die Kneippkur zu Hause

Die besten Anwendungen der berühmten Hydrotherapie von Pastor Kneipp, die Sie zu Hause ausprobieren können, zeigen wir Ihnen. Pfarrer Sebastian Kneipp hat auf der Basis von Wasser und Öl ein Gesundheitsverfahren entwickelt, das auch zu Hause einfach anzuwenden ist. Kneipp-Behandlungen zu Hause können bei richtiger Anwendung schnell für Gesundheit und Wohlbefinden sorgen.

Kleines Kneippkur für zu Haus.

Unsere Expertin wird Ihnen erklären, warum eine Kneippkur so gut ist und wie Sie das Badewasser zu Haus nutzen können. Er wird in seiner Praxis mit Ernährungstherapien, ayurvedischen, Yoga-, Kräutermedizin- oder Wasserbehandlungen nach Pater Kneipp behandelt. Außerdem verwöhnen ihn jeden Morgen nach einer heissen Brause mit einer kalten Wasserdusche. Und wie funktioniert ein Kaltkneippmodell?

Kneipp ist für mich eine der effektivsten Behandlungen, die jeder für sich nutzen kann. Bei einem Knie gips, der übrigens oft auch bei Kopfschmerzen hilft, braucht man Kaltwasser, eine Schaufel oder einen Brausekopf, der sich auf einen Bündelstrahl umschalten läßt. Nachdem Sie mit warmem Duschwasser an der Spitze des Fußes geduscht haben, fangen Sie auf der Rückseite bis zur Vertiefung des Knies an, gehen Sie wieder nach unten und versuchen Sie es auf der Vordermann.

Erkältungskrankheiten wie Erkältungskrankheiten, Kratzen und Magenbeschwerden können mit Weisen bekämpft werden. Füll einen Kübel mit lauwarmem Seifenwasser (36 Grad), füge 2 Esslöffel Sensormehl hinzu und stelle deine Füsse gleich hinein. Nach 15 minütiger Einwirkzeit die Füsse abtragen. Tauche die Vorderarme in körpereigenes warmes Gewässer im Waschtisch. Danach fügen Sie vorsichtig wärmere und wärmere Wässer hinzu, bis die Grenzwerte von etwa 42 °C überschritten sind.

Kneipp zu Hause

Wie gut die bekannte Wassertherapie von Pater Kentenich funktioniert, zeigen die aktuellen Untersuchungen nachdrücklich. Der Mann zerreißt alle seine Sachen und springt bis zum Nacken in das kalte Nass, zaehlt bis zu drei laut, steigt aus den Überschwemmungen auf, kleidet sich an und abt. Seinen Namen hat er schon: Sebastian Knipp (1821-1897). Eine Untersuchung der Universität Halle-Wittenberg zeigt, dass die zielgerichteten Kalt- und Warmreize, denen der Organismus während einer Kneippbehandlung unterliegt, bereits nach vierwöchiger Behandlung dazu führen, dass wir weitere Verteidigungszellen ausbilden.

Mit dem kalten "Kneipp'schen Oberguss" wird allzu oft vermieden, dass Patientinnen und Patientinnen mit der COPD chronische Lungenerkrankung an Infektionen erkranken. Das Highlight: Um die heilende Kraft des Trinkwassers zu erfahren, muss man nicht zwangsläufig in eine der vielen Kneippkliniken gehen. Los, lauf! Los! Der Pfarrer Kneipp hat fünf "Bausteine" - und ist bis heute das einzig ganzflächige naturopathische Vorgehen in Europa.

Das bedeutendste Glied ist die Wassertherapie. Beim Waschen, Einwickeln, Tränken, Baden mit unterschiedlich heißem Badewasser oder beim Treten auf Gewässer wird der Blutkreislauf angekurbelt und das Abwehrsystem gekräftigt. Krauter Kneipp versorgte seine Patientinnen und Kunden mit rund 50 verschiedenen Heilkräutern. Selbstverständlich gibt es auch viele Heilkräuter in der Nahrung. Bewegungsaktivität macht den Organismus effizienter und resistenter und bietet Schutz vor übermäßigem Gewicht oder reduziert es.

Kneipp forderte eine vielseitige, gesunde und ballaststoffreiche und komplexe Kohlenhydrate (Vollkorn, Gemüsesorten, Früchte, Salate) - phantasievoll und lecker aufbereitet. Für ein erfolgreiches Wohnen ist die Vereinbarkeit von Leib, Verstand und Psyche unerlässlich. Eine Kneippkur beinhaltet daher neben Angeboten wie z. B. meditative Maßnahmen, richtige Atmung oder Aroma-Massage auch ein harmonisches Umfeld.

Wenn Sie ein paar einfache Richtlinien befolgen, werden Sie mit der optimalen Auswirkung der Applikationen belohnt: "kaltes Wasser" bedeutet eine Wassertemperatur von 8 bis 12°C. Die behandelten Körperteile oder den ganzen Organismus nach einer Kaltanwendung aufwärmen. Kneifen Sie nicht gleich vor oder nach dem Abendessen.

Mehr zum Thema