Körbler Strichcodes

Korbler Barcodes

Die neue Homöopathie nach Erich Körbler Strichcodes, geometrische Formen und Heilzeichen zur Stärkung der Lebensenergie. Der bereits verstorbene Erich Körbler nannte das von ihm entwickelte System "Neue Homöopathie". Beitrag:Neue homöopathische Therapie nach Erich Körbler - Homöopedia

Seit langem existiert die homöopathische Medizin nicht mehr nur aus einem einzelnen ganzheitlichen Therapieansatz, der von allen homöopathischen Ärzten gleichermassen angewandt wird. Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Homöopathien, die Seite an Seite stehen. 1 ] Es gibt keine generelle Leitlinie oder Empfehlung, welches grundlegende Konzept der homöopathischen Medizin angewandt werden soll. So kann es einem Homöopath immer wieder vorkommen, dass ein anderer Homöopath, der arbeitet, ihm sagt, dass das bisher angewandte Vorgehen überhaupt nicht "echte Homöopathie" gewesen ist.

Zu diesen homöopathischen Variationen zählt die Neue Homeopathie nach Körbler und hier wieder zu den Strömen, die sich mit anderen unverständlichen Vorgehensweisen oder geheimen imaginären Welten mischen. In der " Neuen Homeopathie " wird nicht erklärt, warum diese acht unterschiedlichen Stabbewegungen wichtig sind und warum andere nicht. Bei der widersprüchlichen Verschiedenheit der Ströme, die sich unmittelbar auf Hahnemann beziehen, wäre eine solche Demarkation, die noch als homöopathisch angesehen werden könnte und die nicht, sowieso problematisch wäre.

Das Grundprinzip der "Neuen Homöopathie" ist die Annahme, dass eine bestehende Intoleranz durch Auftragen auf die zugehörige "Barcode-Antenne" in eine Positivstrahlung umgewandelt wird. Dies bezeichnete Körbler als das "Umkehrprinzip der Systeminformationen". 2 ] Jeder der acht unterschiedlichen Auslenkungen der Stange ist zu diesem Zweck eine "Barcode-Antenne" zugewiesen. "Barcode-Antennen " müssen aus einem Bündel von Leitungen zusammengesetzt sein, die von einer einzigen gezeichneten Leitung bis zu acht parallel verlaufenden Leitungen reichen.

Die negative Stangendurchbiegung als fünfte Variation der möglichen Stangendurchbiegungen zum Beispiel korrespondiert mit einem Paket von fünf Hüben. An diesem Punkt wird er auf ein Umkehrschild malen, wie zum Beispiel das Paket von fünf Zügen. Zusätzlich zu den Leitungen werden andere Geometrien verwendet: Die "sinusförmige Schwingung" sollte immer einen umgekehrten Effekt haben, d.h. das Negative in das Positive umwandeln und vice versa.

Gemäß der "Neuen Homöopathie" kann der Nebenhöhlenbereich auch als Umkehrschild anstelle der aus fünf Zeilen bestehenden "Barcode-Antenne" oder in Kombination mit anderen Leitungen verwendet werden. Der Begriff "Sinus" bezeichnet im Kontext der "Neuen Homöopathie" in der Praxis nicht generell die rechnerische Krümmung f(x) = sin x x, sondern ein wesentlich gerundeteres Vorzeichen.

Sie wird von den Vertretern der "Neuen Homöopathie" als Bekräftigung ihrer Methode interpretiert, dass die Eis Mumie "Ötzi" Tattoos in Gestalt von Strichen und Kreuzen hatte[11]. Die Fachliteratur der "Neuen Homöopathie" bemüht sich, eine Verbindung zu den Naturwissenschaften herzustellen, indem sie sich auf die Quantumphysik, Bauphysik und die Chaostheorie ausrichtet. Es gibt in der Fachliteratur zur "Neuen Homöopathie" immer die Behauptung, dass das Vorgehen durch Resonanzmessungen von Dr. Hartmut Müller versuchsweise nachgewiesen wurde und daher nicht mehr wirklich in Frage gestellt werden kann. zu finden ist:

Was heute unter dem Begriff Global Scaling immer bekannter wird, basiert auf dem Untersuchungsergebnis, dass der ganze und vertraute Weltraum, einschließlich des Vakuums(!), in einer riesigen Stehwelle synchrone Schwingungen auslöst - und zwar mit seinen Oberschwingungen und Unterschreitungen. Sogar im luftleeren Raum gibt es sowohl beständige als auch unbeständige Schwingungen, die Teil der "Melodie der Schöpfung" sind, wie Dr. Müller dieses PhÃ?

Auf dieser Grundlage konnte vor einiger Zeit auch versuchsweise bewiesen werden, dass die in der Neuen Haushomöopathie auf der Außenhaut verwendeten Geometrien als Antenne fungieren und mit der Vakuumfrequenz resonieren. Das hier erwähnte Global Scaling ist in der Tat keinesfalls das Resultat ernsthafter Forschung: Vielmehr ist "Global Scaling" ein wissenschaftliches Pseudokonstrukt,[17][16], das weder die rechnerischen Beziehungen noch die verwendeten physischen Ausdrücke richtig anwendet.

In der Zwischenzeit haben sich die inzwischen wirklich bewiesenen Gravitationswellen[19] keineswegs die ihnen in den Texten des "Global Scaling" zugeschriebenen Größen. Mit " Globales Skalieren " wollte Hartmut Müller nicht nur die " Neue Heimatkunde " erproben, sondern auch Anleger gewinnen, um ein auf " Globales Skalieren " basierendes Verfahren zur Prognose von Lotteriezahlen zu erarbeiten.

Müller gab im Laufe des Prozesses endlich zu, erfolgreiche Demonstranten gefälscht zu haben (darunter ein angeblicher Telefonanruf von Bad Tölz nach St. Petersburg über Gravitationswellen). 16 ][20] Der als Experte vor Gericht berufene Wissenschaftler Stefan Locke verneinte "Global Scaling" jeden wissenschaftlichen Charakter: Trotz der vielen Geschichten über den gelungenen Gebrauch von Wünschelruteln (im ärztlichen Zusammenhang oft in Gestalt von Einhandrute und dann "Biotensor" genannt) in verschiedenen Anwendungsbereichen gibt es keine wissenschaftlichen Erkenntnisse, die die dahinter verbirgt.

25 ] Somit ist nur das in der "Neuen Homöopathie" angewandte diagnostische Verfahren ohne Nachweis einer verlässlichen Bedeutung. Sie ist keine naturwissenschaftliche Fachzeitschrift, sondern eine der Esesoterik zugeordnete Zeitschrift, in der immer wieder völlig unkritische Esoterientheorien ( "Chemtrails") oder Komplottstheorien (z.B. Chemtrails) gemeldet wurden. Höchstspringen Originalzitat: "Müller hat damals vielleicht Philosophie in Leningrad gelernt, aber nie in den Bereichen Chemie oder Naturwissenschaften, hat nicht in der angewandten mathematischen Wissenschaft doktoriert, sondern bei der International Interacademic Association doktoriert.

Es handelt sich um eine vermutlich 1996 als Titelfräse gegrÃ?ndete, die Müller auch fÃ?r seine wissenschaftliche Leistung den "Vernadsky Star First Grade" verlieh.

Mehr zum Thema