Kontraindikation Blutspende

Gegenanzeige Blutspende

Bei Blutspenden gelten für alle Menschen in Österreich die gleichen gesetzlich geregelten Zulassungskriterien. Blutspendeeinrichtungen des Internetauftritts erklären Sie sich mit der Nutzung von Plätzchen einverstanden. Weitere Auskünfte über die Cookie und wie Sie diese deaktivieren können, findest du in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch den kleinen Spendenscheck im Voraus können Sie viel Zeit und Mühe einsparen. Diese ersetzen jedoch nicht die ärztliche Beratung beim Blutspende-Termin, bei der letztlich immer täglich über Ihre Eignung für eine Spende nachgedacht wird.

Welche Vorschriften gelten für die Blutspende?

Blut spenden rettet Menschenleben - jeden Tag. Für eine landesweite Sicherung der Blutkonserven ist es unerlässlich, dass der gesundheitsbewusste Teil der Grundgesamtheit aus Verbundenheit regelmässig ein wenig roter Saft ausgibt. In letzter Zeit hat jedoch ein bekannter Fußballer für einige Unklarheiten über die Blutspende geführt. Wir möchten Ihnen in diesem Weblog mitteilen, welche Vorschriften wirklich für die Blutspende anwendbar sind.

Das liegt daran, dass die Firma regelmässig blutspendet. Als er tätowiert werden könnte, sagte er, er dürfe kein Geld mehr für die Blutspende geben. Dies ist jedoch nicht ganz richtig: Nach einer Tätowierung muss eine Wartefrist von 4 Monate eingelegt werden, bevor man wieder zur Blutspende eingelassen wird. Dies liegt daran, dass eine mögliche Hepatitis- oder HIV-Infektion während einer Tätowierung oder Piercing-Sitzung erst nach einer bestimmten Zeit im Blutsystem erkannt werden kann.

In Deutschland darf jeder gesunder Erwachsener zwischen 18 und 69 Jahren mit einem Körpergewicht von mindestens 50 kg bluten. Die Spendensumme beträgt 500 ml des Vollblutes - das schont den eigenen Organismus, der das vermisste Spenderblut schnell vermehrt. Etwa 33% der Menschen in Deutschland sind rechnerisch in der Situation, in der sie bluten können.

Nach Angaben des DRK werden rund 6% der Menschen als permanente Spender für die Langzeitpflege eingesetzt, denn allein im Freistaat Bayern werden für die Pflege der Patienten tagtäglich 2000 Blutreserven verbraucht. Die Tatsache, dass in Deutschland immer mehr Blut gespendet werden muss, ist auch auf die Fortschritte zurückzuführen, die die Medikamente in den vergangenen Jahren gemacht haben.

Nichts davon würde ohne Blutreserven funktionieren. Allerdings werden immer noch 90% aller Blutreserven in der Unfallmedizin und der Unfallmedizin eingesetzt. Egal ob Tätowierung oder nicht: Diejenigen, die gesund genug sind, dies zu tun, werden hieran freundlichst an die Blutspende erinner. Zahlreiche Blutspendeeinrichtungen offerieren als Ausgleich Snacks und Drinks, eine volle Verpflegung, einen kleinen Betrag an Geld oder andere Leckereien.

Dann lasst uns Blut spenden gehen!

Mehr zum Thema