Kopfmassage Anleitung

Kopf-Massageanleitung

Die Kopfmassage hilft bei Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und entspannt den ganzen Körper. Erlernen Sie, Ihre eigenen Griffe nach Anleitung gegen Falten herzustellen. Gönnen Sie sich eine Kopfmassage.

Vorbereitung vor der Behandlung

In den folgenden Anweisungen zur Kopfmassage wird eine Stimulierung der Kopfhaut beschrieben. Die Kopfmassage gibt es in vielen verschiedenen Ausprägungen. Diese Kopfmassage kann vor allem zur Erholung und Stressbewältigung oder bei milden Kopfweh eingesetzt werden. Kopfmassage ist eine verhältnismäßig einfache Methode, die nicht viel Zubehöre erfordert. Wenn Sie neben der beruhigenden Stimulierung Ihr Haar oder Ihre Kopfhaut versorgen wollen, können Sie auch ein Massagenöl einnehmen.

Obwohl nur die Haut und nicht die Haarwurzeln eingeölt sind, können trotzdem Fettflecken auftreten. Zuerst entscheidet der Massager und der Massagenempfänger, in welcher Stellung er einmassiert. Grundsätzlich ist eine Kopfmassage im sitzenden oder liegenden Zustand (Bauchlage) möglich. Die Masseurin sollte in der Lage sein, den Körper komfortabel zu berühren und der Hörer sollte sich in einer bequemen Haltung ausruhen.

Die Rückenlehne sollte beim Setzen nicht über die Schulterhöhe hinausragen, sonst wird der Massager gehindert. Wahlweise unterstützt der Empfänger die Stirne an den ebenen Armen. Am Anfang der Behandlung steht eine Sensitivierung der Kopfhaut-Nerven durch große Kreise mit den Fingerspitzen. Als Alternative kann auch ein Kopf-Massagegerät eingesetzt werden.

Zwischen den Haarverlängerungen wird dann Massageöl auf die Kopfhaut aufgetragen und es erfolgt eine generelle Nachmassage. Die Masseurin untersucht empfindliche, schmerzhafte oder angespannte Bereiche mit Reibungsbewegungen der Fingerspitzen. Eine Kopfmassage muss nicht unmittelbar an den sensiblen Bereichen anlaufen. Die Masseurin beginnt an der Vorderseite des Kopfes und regt die Gesichtshaut in kleinen kreisförmigen und streichelnden Bewegungsabläufen an.

Dann geht es weiter zur Seite über den Ohrmuscheln. Empfindliche Bereiche können bei entsprechendem Aufwand verlängert und intensiviert werden. Die Kopfmassage geht dann weiter in den Kronenbereich. Dabei kann der Blinder seine Finger benutzen und sie mehrmals auf und ab streicheln. Schließlich kann der ganze Körper wieder mit allen Fingerspitzen eingemassiert werden.

Mit den Fingern kann der Mann die Haut auflockern.

Anleitungen und Hinweise

Um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen, verwenden wir sogenannte sog. Cookie. Mit Ihrem Aufenthalt erklären Sie sich damit einverstanden. Um Ihre Websites gemäß DSGVO zu veröffentlichen, müssen die Betreiber der Website ihre Nutzer über die Nutzung von Cookies informieren und sie darauf hinweisen, dass bei einem erneuten Besuch der Website die Zustimmung des Nutzers zur Verwendung von Cookies vorausgesetzt wird.

In Ihren Browsereinstellungen können Sie das Einsetzen von Cookies generell oder für bestimmte Websites verhindern. Hinweise zum Sperren von Keksen gibt es hier.

Mehr zum Thema