Kopfmassage Griffe Beschreibung

Kopf-Massagegriffe Beschreibung

Die Kopfmassagegriffe mit Erklärung und Anleitung können Sie hier ausdrucken. Die Kopfmassage wird mit streichelnden Massagegriffen durchgeführt. Kopfmassageanleitung / Griffe zum Selbermachen Bei Kopfschmerzen und wenn alles zusammengedrückt und gezwickt wird, ist die Kopfmassage praktisch. Die Kopfmassage in Verbindung mit einer Gesichtmassage kann den schmerzhaften Zustand dauerhaft mildern. Beim Kopfmassage ist es besonders zu beachten, dass der Kopfschmerz nicht nur vom eigentlichen Körper herrührt, sondern in der Regel auch durch gequetschte Halsnerven induziert wird.

Die Kopfmassage sollte mit Zielkreisen erfolgen. Sanftere Massagen werden im Gesichtsbereich durchgeführt, da die Berührungsempfindlichkeit der Muskeln sehr hoch ist. Hier sind nicht nur Kreise, sondern auch die Punktdruckmassage sowie die Reflexzonenmassage von Bedeutung. Gebrauchsanweisung für die Massage des Gesichts mit Anti-Falten-Griffen: Nehmen Sie die Ohrmuscheln zwischen Finger und Finger und massieren Sie mit zarten Kreisen und Strichen.

Zur Kopfmassage gehört auch die Hautmassage, in der sich die Haarwurzel befindet. Man streicht die Arme am äusseren Gesichtsrand zum Ohransatz und geht dann mit der ebenen Handfläche am Nacken entlang, als ob man das restliche Öl aus den Armen am Nacken schmieren wollte.

Von der Ohrmuschel bis zum Ohrenläppchen wird mit leichten Handgriffen massiert. Weiter zur Stirnmassage: Auf der linken und rechten Seite die Hände auf die Stirne gelegt, so dass alle 3-4 Fingern die Stirne umschließen und wir nun mit leichten Handgriffen nach außen abstreifen.

Mit den Bügeln ist es besonders bei kreisenden Bewegungsabläufen zum BACK notwendig, dass Sie mit den Händen auf einem einzigen Ort sind. Das Einzige, was die Stellung der Hände ändert, ist die vor und zurück geschobene Epidermis. Wir setzen die Massage der Augäpfel fort: Wir beginnen am obersten Ende der Schnauze und streicheln über den Augenbrauenbogen vom äußeren Augenwinkel zum inneren Augenwinkel.

Danach folgt die Mundmassage: Wir bilden ein sogenanntes F mit dem Mittel- und Mittelfinger an beiden Seiten und platzieren die rechte Seite auf der linken Backe gegen den Mund und die rechte gegen die rechte Backe am Mundecken. Jetzt sagt man "Oooo" und streicht mit den Fingern am Wangenrand entlang.

Mehr zum Thema