Krautsuppe

Kohlsuppe

Kohlsuppe internationale Kohlsuppe ist der traditionsreiche Name für verschiedene Kohlsuppen. Obwohl andere Kohlarten, wie z.B. Chinakohl, verwendbar sind, sind Weißkohl und Sauerkohl die am weitesten verbreiteten. Die Übergänge zwischen Kohlsuppe und Schmorgericht sind glatt, da neben Kohl auch viele andere Inhaltsstoffe zum Einsatz kommen.

Die Geschmacksrichtung wird durch die eingesetzte Suppe beeinflusst - Suppengemüse, Erbse und Linse sind zum Beispiel die typischen Inhaltsstoffe.

In Osteuropa wird sie lieber mit Essigkraut zubereitet und mit Sauerrahm anstelle von Roux gefesselt. Russischer Burschtscht ist auch eine Kohlsuppe, ist aber besser bekannt für die roten Beete, die ihr ihre Färbung gibt. Der Chinakohl wird in China mit Karottenstreifen und Beispielsauce gegart, die Brühe ist meist Vegetarier und als Inlay werden Trinknudeln aus Glas verwendet.

International bekannt wurde die Kohlsuppe durch die kontroverse Kohlsuppenkost.

Kohlsuppe Kochrezept würzig

Weißkohl - ein Anti-Stress-Gemüse. Aus diesem gesunden Gewürz kann man leicht eine wunderbar aromatisierte Kohlsuppe machen. Dass Kohlsuppe wirklich herzhaft schmeckt, aber nicht so herzhaft sein muss, zeigt dieses Kochrezept. Selbst wenn die Kohlsuppe mit einem Esslöffel Sahne angerichtet wird, verbleibt diese Brühe eine fettreduzierte "Gemüsesuppe". Die Kohlsuppe ist hervorragend als Hauptgericht geeignet.

Den Weißkohl für die Kohlsuppe in feine Nudeln schneiden, mit Salz bestreuen, mit 1 TL Kreuzkümmel abschmecken und ca. 1 Std. in einer Pfanne ruhen und einnehmen. Zwiebeln klein hacken und in einer großen Pfanne in einer Pfanne in gerösteter Form anbraten. Nun den Kohl hinzufügen und verwirbeln. Die Kohlsuppe zum Kochen bringen und dann bei schwacher Hitze ca. 30 Min. garen.

Abschließend eine kleine Pellkartoffel in die Kohlsuppe raspeln und weitere 10 Automatenmint. Krautsuppe mit etwas Salzwasser und Paprika würzen. Um ihre Websites DSGVO-konform zu veröffentlichen, müssen die Website-Betreiber ihre Nutzer über die Nutzung von Plätzchen unterrichten und sie darüber in Kenntnis setzen, dass bei weiteren Besuchen auf der Website von der Zustimmung des Benutzers zur Nutzung von Plätzchen auszugehen ist.

Durch die entsprechende Einstellung Ihres Browsers können Sie die Installation der Software verweigern. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Hinweise zum Sperren von Clients gibt es hier.

Mehr zum Thema