Kreativtherapie Studium

Studie zur kreativen Therapie

Creative Therapy an der Hogeschool Zuyd: Mehr über das Studium der Creative Therapy erfahren Sie hier. Bei uns finden Sie kreative Therapeuten in Ihrer Nähe. Der Kreativ-Therapiekurs ist dann etwas für dich! " Lasst uns gemeinsam an einer Therapie arbeiten, die Menschen mit der Kraft von Kreativität, Liebe und Respekt begegnet."

Kreativtherapie - Heerlen - Studium in den Niederlanden

Die Kreativtherapie ist eine Form der therapeutischen Behandlung, die für Patienten mit psychologischen, gesellschaftlichen und körperlichen Beschwerden in unterschiedlichen Einrichtungen angewendet wird. Es geht darum, den Kunden durch einen Veränderungs-, Annahme- oder Entwicklungsprozess zu führen. Four Art Forms Creative Therapy kann an der Zuider Hochschule in einer der vier nachfolgenden Kunstrichtungen erlernt werden:?

Kreative? Musst du selbstständig sein? Agieren in der Behandlungssituation erfordert immer viel Gestaltungsfreiheit, denn es hängt vom Zeitpunkt ab, welche Entscheidungen man als Behandler vornimmt. Weitere Informationen zum Kurs? Bevor Sie Ihr Studium beginnen, entscheiden Sie sich für Theater, Bildende Künste, Musiktheater oder Tanzen. Während des Studiengangs lernen Sie einen neuen Umgang mit dem Mittel des Mediums mit dem Sie sich als Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten äußern können.

Darüber hinaus erfährt man, wie das Material systematisch genutzt werden kann. Im Veränderungsprozess des Kunden spielt das Kreativmedium eine zentrale Rolle. Weil es sich um einen Therapieberuf handelt, ist die Persönlichkeitsentwicklung während des Studienverlaufs sehr bedeutend. Da wir nicht nach einer spezifischen Therapieschule vorgehen, konzentrieren wir uns systematisch auf mehrere Gruppen.

Dabei ist die Arbeitsweise des kreativen Therapeuten sehr unterschiedlich, sowohl in Bezug auf den Behandlungsansatz als auch in Bezug auf die Vielfalt der Nutzer. Dabei geht es darum, die eigenen Entscheide über Ziele und Therapie entscheidend zu untermauern. Praktika Im ersten akademischen Jahr gibt es ein Schnupperkraktikum (2 Tage) in einer Einrichtung, in der ein kreativer Therapeut mitwirkt.

Gastprofessoren sind an die Universität geladen, um die Ergebnisse in unterschiedlichen Therapiebereichen und mit unterschiedlichen Interessengruppen zu präsentieren. In der zweiten Studienzeit wird ein Praxissemester in einer nichttherapeutischen Umgebung, wie z.B. einer Primarschule, durchgeführt. Die Dauer des Praktikums beträgt 7 Monaten und umfasst einen halbtägigen Aufenthalt pro Jahr. Der Trainee erlernt auch den Umgang mit Arbeitsgruppen.

In der dritten Klasse absolviert der Schüler ein 10-monatiges Vollzeitpraktikum bei einem kreativen Therapeuten. Hierbei wird schrittweise umgesetzt, was der Schüler an der Universität erlernt hat: das, was er an der Universität erlernt hat: das, was er anhält:: Im dritten Jahr, wie in den anderen Jahren, beschäftigt sich der Schüler mit der Weiterentwicklung seiner individuellen Zielperson. Das Angebot an Praktika ist sehr vielfältig in Bezug auf Einrichtungen und Zielgruppe.

Ein Auslandspraktikum ist nach Vereinbarung möglich. Weitere Informationen zum Kurs? Die Tätigkeit des kreativen Therapeuten wird in verschiedenen Arbeitsfeldern eingesetzt: I. Psychiatrie: III. Heilpädagogik: I. Heilpädagogik: I. Unterschiedliche Gesundheitsbereiche: Mehr Informationen über den Kurs?

Mehr zum Thema