Krüger Kleidung

Kruger Kleidung

Für jede Gruppe ein eigener Laden Da nur wenige Einzelhändler das große Potenzial haben, ein begehrtes Angebot zu machen, sollten sich Trader in einem ausreichend großen, aber deutlich unterscheidbaren Absatzmarkt als unverkennbar aufstellen. Seit 1930 steht das Traditionshaus Krüger Kleidung für klassisch anspruchsvolle Landhaus-Mode, die das Haus über sein Einzelhandelsgeschäft, einen eigenen Produktkatalog und seit 2007 auch im Online-Shop krueger-kleidung.de vertreibt.

krueger-kleidung.de ist seit 2014 im ResponsiveDesign erstellt und stellt eine komfortable, optimierte Shopping-Plattform für alle Geräte dar. Krüger Kleidung hat durch den intensiven Kundenkontakt unterschiedliche verkaufsstarke und besonders interessante Kundengruppen identifiziert, die das Traditionsunternehmen mit einem noch zielgerichteteren Sortiment noch besser anspricht. Klassische Kostümmode, lange Zeit ein Spartenprodukt für eine recht traditionell und konservativ ausgerichtete Zielpublikum, hat in den vergangenen Jahren einen deutlichen Imagewechsel erlebt, gepaart mit einer steigenden Tendenz.

Die landesweite Tendenz, Folklorefeste oder das Wiesn als popkulturelles Ereignis zu veranstalten, macht die damit verbundene Fashion für eine breitere jugendliche Klientel attraktiv. Krüger hat nicht nur das Angebot, sondern vor allem das Erscheinungsbild des alm-fashion.de Shops für diese Zielgruppen weiter optimier. Das Geschäft hebt sich klar vom diskreten Charakter des Hauptgeschäfts ab.

Krüger erreicht mit alm-fashion.de 25 Prozentpunkte mehr Umsätze und 60 Prozentpunkte mehr Umsätze als im Hauptshop krueger-kleidung.de. de Krüger führt unter alm-couture hochwertige Dirndls. Das Geschäft richtet sich vor allem an modebewußte Damen, die ein grösseres Geld in ihr Trachtenoutfit einbringen. Das der alm-couture. de subshop diesen Anspruch erfüllen kann, beweist die nahezu verdoppelte Conversion Rate und ein zusätzlicher Absatz von 10 prozentig.

Anhand dieser Praxisbeispiele wird anschaulich, wie sich ein Online-Händler durch die Zielgruppenfokussierung, die Schärfung des Sortiments, die zielgruppengerechte Gestaltung und die tonale Gestaltung der Shop-Sprache im Wettbewerb mit unterschiedlichen Zielgruppen-Shops profitabel platzieren und signifikant bessere Conversion Rates erzielen kann. Die Entwicklung einzelner Zielgruppen-Shops ist jedoch je nach Shop-System mit unterschiedlichem Arbeitsaufwand behaftet.

Ist ein Shop-Relaunch oder ein Shop-Wechsel mit dem Schwerpunkt auf weiteres Umsatzwachstum geplant, empfiehlt sich der Einsatz eines Shopsystems, das eine rasche Implementierung von Zielgruppen-Shops ermöglicht. Wenn das verwendete Shop-System dem Online-Händler für Zielgruppen-Shops sinnvolle Chancen eröffnet, kann die Kreativagentur zielgruppenspezifisches Design bestmöglich erarbeiten und einführen.

Mehr zum Thema