Kundalini Deutsch

Die Kundalini Deutsch

Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "kundalini Shakti" - deutsch-englisches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von deutschen Übersetzungen. Kundalini-Ära Die Kundalini ist die inhärente Macht der Entwicklung in jedem Menschen. Nach dem Aufwachen dieser Energien erhebt sie sich von ihrem Platz am Fuß der Wirbelsäulen durch den mittleren Wirbelkanal Shushumna (physiologisch äquivalent zum Zentralnervenkanal ) und regt die Chakras auf ihrem Weg an und entschlackt sie. Wenn es ganz aufsteigt, geschieht die Aufklärung, die Kenntnis von Gott, die Aufhebung des Einzelnen im Sein.

Beim Kundalini Yoga arbeitet man sehr bewußt mit dieser Energie: Der Organismus ist auf die immense Kraft eingestellt und sein Aufsteigen ist ein langsam, stetig und unmerklich ablaufender Prozess. Letztendlich ist jede geistige Methode und jeder Ansatz, das Bewußtsein zu vergrößern oder zu vergrößern, darauf ausgerichtet, die Kundalini-Energie zu erwecken, unabhängig davon, ob der Praktizierende sich dessen bewußt ist oder nicht.

Die Kundalini Yogi nehmen die Wiederbelebung der Energien durch eine wachsende Deutlichkeit und Zentrierung wahr. So drückt sich der generell gesteigerte Energiefluss durch den Organismus und die Chakras zum Beispiel in einer höheren Reinheit und Macht, mehr Durchsetzungsvermögen (3. Chakra), mehr Selbst- und Weltfreundschaft (4. Chakra) und einem grösseren und breiteren Zugriff auf spirituelle Inhalte und Sein an sich (6. + 7. Chakra) aus.

Mit dem allmählichen Erwachen der im Kundalini Yoga praktizierten Kundalini und durch die zielgerichtete Arbeit an den Kraftzentren und dem körperlichen Organismus ist dieser Vorgang für den betroffenen Jogi kontrollierbar und erfahrbar. Hingegen eine ungewollte, unerwartete und/oder nicht präparierte Kundalini-Auslösung. Kundalinienenergie kann auch ohne genügende Entschlackung und geistige Wahrnehmung freigesetzt werden.

Jedoch können auch eine Verletzung im Steißbeinbereich (Sitz der Kundalini), hohe Gewalt, ein traumatisches Erlebnis oder große Ängste zu einer unbeabsichtigten Auslöschung führen. Mit zunehmender Energieintensität kommt es zu bewussten und unbeabsichtigten Kundalini-Freisetzungen: Die Menschen sind zunehmend auf der Suche nach der vermeintlich verloren gegangenen Einigkeit, und als Folge dieser Suche in all ihren Positiv- (Meditation etc.) und Negativfacetten (Drogenabhängigkeit etc.) wird mehr und mehr Kundalini auslöst.

Ein spontanes Auslösen ist in jedem Falle eine drastische Erfahrung, bei der die ansteigende Kraft körperlich sehr gut wahrnehmbar ist. Häufig werden solche Freisetzungen von Vorstellungen (je nach Bewusstsein des entsprechenden Kraftzentrums, in dem die Kundalini-Energie ausgestrahlt wird) oder auch von Bildern aus vergangenen oder künftigen Geschehnissen flankiert.

Starkes Glücksempfinden, Erleuchtungserlebnisse oder das Empfinden, es endlich gemacht zu haben, begleitet einen Auslöser und kann tagelang anhält. Die Integration dieser Erfahrung und Energie in das eigene Weltanschauungsbild und das Sein stellen nach einer Triggerung die grösste Hürde dar. Auch nach einem anfänglichen Glück kann ein Kundalini-Auslöser Kummer und Depression auslösen.

Mit der freigesetzten Kraft beginnen Sie Ihre Reinigungsarbeiten und graben allmählich tiefsitzende, oft unbewußte Inhalte des Bewußtseins aus, mit denen Sie sich nun auseinandersetzen müssen. Alltagsschwierigkeiten oder das Empfinden, die Beherrschung zu verlieren, ebenso wie große Persönlichkeitsfluktuationen sind bei einer nicht vorbereiteten Aktivierung keine Seltenheit. 2.

Durch die im Organismus freiwerdende Evolutionsenergie erreicht der Mensch eine neue Ebene. Diese Wachstumsphase dauert Jahre oder gar Dekaden, je nach Prädisposition, Läuterung und Betreuung des Menschen. Es gibt genug zu bearbeiten, man sollte es mit einer ausgeglichenen Diät und dem Verzicht auf Giftstoffe jeglicher Art untermauern.

Laut Dr. Gabriel Cousens, Mitgründer der ersten American Kundalini Crisis Clinic, ist eine gesunde Ernährungsweise von zentraler Wichtigkeit. Um zu verhindern, dass die Kraft des Körpers hängen bleiben kann, ist auch körperliches Training ein "Muss". Disziplin wie Yoga oder Tai Chi lassen die Energien auch gut fließen, sind aber in Phasen der starken Freisetzung mit Bedacht zu geniessen und nicht ohne erfahrene Pädagogen, da sie dazu neigen, noch mehr Energien freizusetzen.

Im Allgemeinen kann man behaupten, dass es nach der Freisetzung der Kundalini-Energie kein Zurück mehr gibt. Sie hat ihren eigenen Zweck, die Reinigung des Menschen und die Umwandlung in eine neue Evolution. Die westliche Psyche ist meiner Meinung nach mit dem Erscheinungsbild der Kundalini-Auslösung nicht sehr vertraut und wird wahrscheinlich eine solche bezeugen und, wenn nötig, versuchen, sie zu behandeln medizinisch.

Neben dem medizinischen Ratschlag sollte man meiner Ansicht nach unbedingt einen Heilpraktiker konsultieren, der mit dem Kundalini-Ärger vertraut ist. Häufig genannte Klagen im Rahmen des sprunghaften Anstiegs der Kundalini.

Mehr zum Thema