Kundalini Yoga übungen

Die Kundalini Yoga-Übungen

Übungsaufgaben für einen Neuanfang Zahlreiche Übungsserien aus dem Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan können speziell für gewisse Themen des Lebens eingesetzt werden. Kundalini-Lehrer Kia Miller und Tommy Rosen demonstrieren am Beispiel einer bauchspendenden Kriegerin, wie man Willensstärke und Tatkraft fördert und schlechte Gewohnheiten alleine überwindet. Wir empfehlen Ihnen diese Vorgehensweise zum Jahresschluss.

Bei einer Inhalation zieht man das rechte Gelenk zur Brustseite und führt den rechten Ärmel mit. Ausatmen, Beine und Arme wieder ausgestreckt. Man konzentriert sich auf das Nabelchakra, das einem dabei helfen soll, die Energien zu entzünden, die ins Hirn fließen.

Leg t euch auf den Magen und leg die Hand unter die Achseln. Mit den Fingern werden die Schamlippen und Fußzehen auf dem Grund ausgebreitet, die Läufe aktiviert und das Rückgrat zu den Füßen gestreckt. Bei einer Inhalation müssen Körper und Brustkorb angehoben werden. Der Ellbogen bleibt mehr oder weniger gebogen, die Brustdrüse ist gedehnt und die Schulter ist gelockert.

Durch diese Körperhaltung wird die Kraft zur Brustwirbelsäule gezogen und die Brustdrüse erweitert. Liegen Sie auf dem Ruecken mit den Fuessen in Hueftbreite. Verriegeln Sie Ihre Arme hinter dem Schädel und reißen Sie Ihre Ellbogen nach aussen. Zählt dann bis sechs während der Atmung, hebt den Körper an und reißt den Unterbauch nach unten.

Einatmen, bis sechs zurückzählen und allmählich den Schädel senken. Diese Einstellung generiert auch Energien am Nabelchakra, dem Ort der Wille. Beide Füße in einer liegenden Position zur Brustseite hin ausziehen. Sie können Ihre Hand auch unter das Beckensystem halten, um den Rücken zu stützen. Ausatmen, das Bein zurück zur Brustseite bewegen.

Es balanciert die Energien zwischen dem Nabelchakra und den Unterchakren. Bei einer Inhalation drücken Sie die Beine nach rückwärts und ziehen gleichzeitig die Schenkel und die Lenden. Das Training entzieht der Wirbelsäule Kraft und fördert die Durchblutung durch Stimulation des Nabelchakras. Auf den Knien und Unterschenkeln stehen und den Oberkörper aufrichten.

Beide Arme auf das Sacrum setzen und den Unterbauch zur Unterstützung des Kreuzbeins einziehen. Bei einer Inhalation die Truhe anheben. Nur, wenn es keine Verspannungen im Bereich des Kreuzbeins gibt, nehmen Sie die Hand nach und nach vom Sakrum ab.

Sie können Ihren Schädel auch langsam nach unten senken. Nehmen Sie nach spätestens 1 bis 2 min die Hand wieder auf das Sakrum auf. Durch diese Körperhaltung wird die in den vorangegangenen Übungseinheiten zum Herzchakra hin gewonnene Kraft betont und ein weites und helles Raumgefühl erzeugt. Jetzt zieh deine Ärmchen zurück und lege sie entlang deines Leibes ab.

Zum Schluss liegen Sie auf dem Ruecken, um sich tief zu entspannen. Mit dieser Einstellung sollte es Ihnen möglich sein, die Energien der Übung voll zu nutzen und das nervöse System neu aufzubauen - so wie Sie ein bedeutendes Schriftstück speichern. Er ist Yogalehrer in der Ashtanga Vinyasa Flow und Kundalini Yoga Traditions.

Sie bezeichnet den daraus entstandenen Style als Strahlenden Körper Yoga. Vor 23 Jahren wurde er in den Bereichen Yoga, Kundalini und hat seine Drogenabhängigkeit durchbrochen.

Mehr zum Thema