Kundalini Yoga übungsreihen

Die Kundalini Yoga-Übungen

Nachfolgend einige Übungen und Meditationen des Kundalini Yoga zum Download als PDF. Übungsreihe Von 1969 bis zu seinem Tode 2004 lehrte Yogi Bhajan mehrere tausend Kundalini Yoga Übungen und Meditationsserien - hier eine kleine Zusammenstellung einiger wichtiger Kriya - und Übungsserien, die als kostenpflichtiger Download auf der Website www.mantradownload.com verfügbar sind. Anfänger von Yoga und Meditation brauchen einen Kontaktmann für die manchmal recht komplexe und effektive Meditations- und Yoga-Übungsreihe.

Nachfolgend finden Sie Infos für Kundalini Yoga-Einsteiger. Jeden Tag eine Serie von Übungen.... Da Kundalini Yoga immer besser bekannt wird, wird sich diese Website weiter entwickeln. Im Mittelpunkt stehen nun die Yogalehrerausbildung, Yoga-Übungsreihen und die dazugehörige Anleitung sowie das selbstsensorische System.

Yogazentrum Hamburg Hoheluft Kriya für Erholung und Stoffwechsel in Hamburg

Es handelt sich um eine Reihe von einfachen Übungen, die ihre starke Auswirkung aus der Sequenz der Drüsenstimulation und der Applikation von Piranayama (Atmung) gewinnen. Kreuzen Sie Ihre Daumen in der Venusburg und strecken Sie Ihre Hände vorwärts. Durchatmen und festhalten. Nun die Hände nach oben strecken und dann wieder in die Ausgangsposition absenken.

Wiederholen Sie diese Pumpbewegung dreimal bei Atemstillstand. 1-2 Min. Dann pumpen Sie die Hände mit der selben Geschwindigkeit zehnmal pro Inhalation. 1 - 2 Minuten. Entspannen Sie sich. Dieses Training wirkt auf den Metabolismus, indem es die Schilddrüse und die Parathyreoidea stimuliert. Legen Sie sich auf den Ruecken und kreuzen Sie die Daumen in der Venusburg im Nackenbereich.

Bei der Inhalation das rechte Fußende mit ausgestrecktem Fuß und den Spitzen der Zehen ca. 60 cm hochheben. 1 - 2 Minuten mit langer, tiefer Atmung. Danach das Keule wechseln, 1-2 Minuten mit langer, tiefer Atmung. Entspannen Sie sich. Dieses Training wirkt an der Nabelschnur und unterstützt die Digestion. Schließen Sie das rechte Daumenloch und atmen Sie lange mit dem rechten Daumen durch das rechte Loch. 1-2 Minuten Jetzt schließen Sie das rechte Loch mit dem rechten Finger, atmen Sie 1-2 Minuten lang und weit durch das rechte Loch.

Mit dieser Handposition formen Sie ein U; schließen Sie alternierend die Nase wie oben erwähnt, indem Sie durch das rechte und durch das rechte Naseloch atmen. Atmen Sie durch das rechte und durch das rechte Naseloch ein. 1 - 2 Min. Dann die Hand wechseln, weiter mit Feuerhauch, auf der rechten Seite atmen und auf der linken Seite atmen, 1 - 2 Min. Dann durch beide Nase inhalieren.

Halten Sie Ihren Atem kurz, atmen Sie aus und entspannen Sie sich. Stretch: Legen Sie sich auf den Nacken. Heben Sie sowohl die Absätze als auch den Oberkörper und die Schulter 20 cm vom Fußboden ab und schauen Sie auf Ihre Füße. Strecken Sie Ihre Hände gerade aus in die Zehenrichtung. Atmen Sie ein und halten Sie den Mund.

Ausatmen. Einatmen. Danach ganz ausatmen und Mulbandh herausziehen. Einatmen und entspannen. Dabei wird das dritte Teil des Chakras angeregt und ausgeglichen, der Schwerpunkt auf den Nabel gesetzt und die verdauungsfördernde Wirkung erzielt. Wenn Sie Rückenschmerzen haben, beugen Sie sich in die Knien (so können Sie den Grad der Schwierigkeit der Übungen selbst bestimmen). Bleiben Sie auf dem Ruecken, beugen Sie Ihre Beinen und ziehen Sie Ihre Knien mit den Haenden nah an Ihre Brustkorb.

Heben Sie den Schädel und stecken Sie die Nasen zwischen die Beine. Dabei wird die Drüse angeregt, der Kreuzbeinbereich geöffnet und der von den Darmgasen verursachte Blutdruck abgebaut. 1 - 3 Minuten mit langer, tiefer Atmung. Einatmen und entspannen. Dabei werden der Vitalnerv (Ischias) und die Wirbelsäule gespannt. Legen Sie sich mit ausgestreckten Füßen auf den Nacken und heben Sie den Schädel um 40 cm an.

Strecken Sie Ihre Hände aus. Einatmen und entspannen. Dieses Training dient der Koordination der Stimulation für Schilddrüsen- und Hirnanhangsdrüse zur tiefen Entspannung. Entspannen Sie sich auf dem Ruecken mit den Armen zur Seite des Koerpers, die Handflaechen nach oben. Entspannen Sie sich gründlich.

Mehr zum Thema