Kunstpädagogik Ausbildung Schweiz

Art Education Bildung Schweiz

Viele weitere Aus- und Weiterbildungen im Bereich Kunst und Design sind auch in der ganzen Schweiz möglich. Die Master Art Education, Kunstpädagogik widmet sich dem Verhältnis von Kunst und Pädagogik zum beruflichen Bereich des Gymnasiums. Im schweizerischen Hochschulsystem wird zwischen Universitäten und Fachhochschulen unterschieden. In Bern wird eine Ausbildung in Kunstgeschichte und Kunstgeschichte angeboten. Abteilung am Goetheanum, Hochschule für Geisteswissenschaft, Dornach, Schweiz.

Bezeichnung der Spezialisierung

Die Masterausbildung ist der zweite Universitätsabschluss und erfordert in der Praxis 90-120 ECTS-Punkte. Für diesen Meister werden 120 ECTS-Punkte benötigt. Der Masterstudiengang mit dem Schwerpunkt Kunstpädagogik stellt nach dem Bachelor-Abschluss die letzte Ausbildungsstufe für Lehrer für künstlerisches Gestalten an Oberschulen dar und mündet in einen entsprechenden Lehrabschluss. Die Unterteilung des Masters of Arts in Art Pädagogik erfolgt in das für alle Studenten einheitliche Grundprogramm (20 ECTS) und das jeweils vertiefende Programm mit den spezifischen Lerninhalten.

In der Grundausbildung wird eine einheitliche, teilweise theorische, teilweise anwendungsorientierte Verständigungsgrundlage entwickelt, die dem fachlichen fachbezogenen Austausch als Grundlage für Wissen und Denken in vielschichtigen Kontexten dienen soll. Der Schwerpunkt Kunstpädagogik liegt bei 100 ECTS-Punkten mit Kursen in den Bereichen: 1 ECTS-Kreditpunkt bedeutet einen Arbeitsaufwand von 25-30 Std. Die Anzahl der Unterrichtsstunden beträgt 25-30.

Kunstausbildung in der Schweiz für die Schweiz KHS-Kunsthochschule Schweiz

Im schweizerischen Hochschulwesen wird zwischen Fach- und Hoch- bzw. Fachschulen unterschieden. Beide Arten von Hochschuleinrichtungen, die jeweils einen anderen Aufgabenbereich haben, sind gleichberechtigt miteinander verbunden. Alle Schweizer Hochschullehrgänge in den Bereichen Musiktheater, Gestaltung, Kunst, Literaturwissenschaft und Restaurierung sind den FHs zugeteilt und vergeben Fachhochschul-Titel. Allgemeine Voraussetzungen für die Aufnahme in die Hochschule sind 12 bis 13 Jahre Grundbildung und ein staatlich geprüfter Abiturabschluss.

In Bologna haben alle Universitäten das zweizeitiges Studiensystem etabliert und bietet Bachelor- und Masterstudiengänge an.

Bachelor-Mediation in den Bereichen Bildende Künste und Gestaltung

Der Kurs lehrt die Grundkenntnisse in der Fachrichtung Bildende Künste, Gestaltung, Kunstwissenschaft, Publizistik, Materialien und Öffentlichkeit. In Bern wird eine Ausbildung in Kunstgeschichte und Kunstgeschichte angeboten. Die Kombination aus kreativ-künstlerischer Inszenierung und naturwissenschaftlicher Reflektion ist in der Schweiz einmalig. Die erworbenen Fach- und Kontextkenntnisse schaffen die Voraussetzungen für eine fachkundige Lehre von bildender Kunst und Gestaltung, die im Zuge des Masterstudiengangs aufbereitet wird.

Das Bachelorstudium ist nicht berufsqualifiziert, sondern berechtigt zu einem anschließenden Masterstudiengang in Kunstvermittlung. Aus dem Masterstudiengang "mit Lehrabschluss SekII" ergibt sich ein Lehrabschluss für Gymnasien im Bereich der künstlerischen Gestaltung. Ein Masterstudiengang mit dem Fokus auf den Bereichen Bildende Künste und Kulturmittlung befähigt die Studierenden, in verschiedenen Institutionen zu vermitteln.

Mehr zum Thema