Kyffhäuser Paracelsus Schule Bad Frankenhausen

Die Kyffhäuser Paracelsus Schule Bad Frankenhausen

Die Schule übernimmt sogar die Wohnungssuche: Die Karlsruher Paracelsus-Schule in Bad Frankenhausen verfügt über umfangreiche Ausbildungsplätze in Ärzteschaften | Presseinformationen Lasse König ist ein geselliger und motivierter Nachwuchsfan. Gerade deshalb schließt er seine Physiotherapieausbildung an der Karlsruher Schule in Bad Frankenhausen ab. Sie ist einer von mehreren Ausbildungsgängen im Medizinbereich, die die Schule in Nord- Thüringen bietet. Auf unserem Foto sehen Sie Lasse König und seine Klassenkameraden während ihrer Trainingszeit.

Der 24-jährige Lasse König absolvierte 2013 das Gymnasium und begann danach ein Naturwissenschaftsstudium. Wie ist der aus Göttingen stammende Lasse König nach Bad Frankenhausen gekommen? Hier ist die Schulung kostenlos. "Schulgebührenfrei " - in großen Stickereien hängt dieser Spruch an den Schaufenstern der Schule, die der belebten Bundesstraße 85 gegenüber stehen.

Freiheit von Schulgeldern, das ist ein Kilo, mit dem die Karlsruher Paracelsus-Schule wachsen kann und ist auf die Direktorin Birgit Tauer besonders groß. "Für viele Jugendliche ist das ein starkes Beispiel dafür, dass sie hier ihre Berufsausbildung machen", sagt sie bei einem Schulrundgang. In Bad Frankenhausen studieren zurzeit 150 Kinder.

Birgit Tauer erhofft sich, dass sie diese nach einjähriger Unterbrechung ab dem nÃ??chsten Jahr wieder ausbilden kann. Der Standort hat zudem den zusätzlichen Pluspunkt, dass die Jugendlichen, wenn sie auf einander aufbauen de Ausbildungsgänge abschließen wollen, dies an einem Schulort tun können. Auf dem großzügigen Areal des ISB e. V. am Stadtrand von Bad Frankenhausen gibt es nicht nur die Kyffhäuser Paracelsusschule, sondern auch ein Berufsbildungszentrum, ein Wohn- und Behandlungszentrum für autistische Menschen mit 30 Vollbeschäftigten und eine Institution für alleinreisende Minderjährige, in der derzeit 19 der 22 Stellen untergebracht sind.

Die Direktorin der Gesamtanlage ist Barbara Hempowicz. Die regionale Vernetzung der Schule mit der Soziallandschaft rund um Bad Frankenhausen ist von Vorteil: Während des Praktikums werden die Studenten umfassend begleitet. Über ein Netz von Privatvermietern an die örtliche Wohnungsbaugesellschaft übernimmt die Schule die Wohnraumsuche in Bad Frankenhausen und der näheren und weiteren Landesteil.

Außerdem gibt es viele Verbindungen zu regionalen Bildungseinrichtungen, die den Kindern bei der Berufsorientierung helfen. Als Barbara Hempowicz und Birgit Tauer über ihre Schule sprechen, spüren Sie die Leidenschaft hinter beiden. Das Gleiche gilt für das kleine, aber sehr engagierte Lehrerteam, das immer offen für die Anliegen und Anliegen der Auszubildenden ist.

Noch etwas: "Wir sagen den Unterricht nicht ab", betont Birgit Tauer den gehobenen Standard der Schule. "Weil der Weg nach oben immer der Weg ist", sagt Birgit Tauer. "Die Absolventin kann bei einem erfolgreichen Studium praktisch ihren Job wählen", sagt Barbara Hempowicz. Als Beleg dafür zeigte Birgit Tauer beim Schulrundgang im Eingangsbereich ein beinahe überfülltes Anschlagbrett, an dem offene Positionen für die verschiedensten Berufsgruppen geboten werden - auch eine Anregung für die Kinder.

Die meisten Schulabgänger hatten bei der Abschlusszeremonie Ende des letzten Schuljahrs einen Arbeitsvertrag mit einem lokalen Altenpflegeheim in der Hand und sind damit im Land geblieben. "Eine Trendumkehr hat hier anscheinend stattgefunden", berichtet Barbara Hempowicz erfreut. Doch natürlich ist der Facility-Manager auch nicht ganz sorglos mit allem, was reibungslos läuft: Auf der einen Seite steht der verdünnte ÖPNV, der es für Schüler ohne Pkw immer schwieriger macht, sich in der Gegend zurechtzufinden.

Andererseits die Möglichkeit, dass die unabhängigen Waldorfschulen keine passenden Seiteneinsteiger für den Lehrbetrieb im Altenpflegebereich haben. "Das verschlimmert natürlich den Mangel an Lehrern in diesem Bereich", sagt Hempowicz. In der Zwischenzeit zeigt die Künstlerin mit einigen Klassenkameraden den Praxisteil des Physiotherapieunterrichts. Als " Geduldiger " steht Hubert Guiedvojc zur Seite, der von den drei anderen - neben K asse König, Patricia Hausherr und Marlon Sandrock - in eine tragfähige Beckenbeinkonstruktion eingebracht wird.

"Das erleichtert und entspann die Lendenwirbelsäule", erklärt Lasse König und ergänzt: "Die Wahl dieses Ausbildungsweges war für mich die richtige".

Mehr zum Thema