Lebensenergie im Gleichgewicht

Ausgewogene Lebensenergie im Gleichgewicht

Lebenskraft in Balance Weniger Lebensenergie im Gleichgewicht Hartmut Lohmann Reinhard Lohmann | 90 783867282444 Bildbände| Lifestyle Auf welche Weise kann eine beschädigte Verknüpfung gerettet werden? Es hat als westlicher gebildeter und ausgebildeter Mensch Jahre gedauert, bis er ihnen sein ganzes Wissen anvertraute. Mittlerweile sind seine Fertigkeiten so weit gereift, dass er die Ausstrahlung auch über weite Strecken im Detail beobachten und in das Köperbewusstsein anderer Menschen einwirken kann. Im Jahr 2007 war er Stadtrat von Otterndorf und im Jahr 2008 Stadtrat von Ranis. 2009 öffnete er seine Praxis für Energieheilung in Bochum.

Produktinformation zu "Lebensenergie im Gleichgewicht" Flap-Text zu "Lebensenergie im Gleichgewicht" Wie kann ich Ängste in Deutlichkeit, Traurigkeit in Zuneigung, Ärger in Nahesein, Schmerzen in Wissen und Wünsche in Freude umwandeln?

Produktinformation zu "Lebensenergie im Gleichgewicht" Flap-Text zu "Lebensenergie im Gleichgewicht" Wie kann ich Ängste in Deutlichkeit, Traurigkeit in Zuneigung, Ärger in Nahesein, Schmerzen in Wissen und Wünsche in Freude umwandeln? Inwiefern kann ich in der Zusammenarbeit Fulfillment erreichen, ohne voneinander abhängt? Auf welche Weise kann eine beschädigte Verknüpfung gerettet werden?

¿Wie kann ich ein guter Elternteil werden, wenn ich selbst unglückliche Kinder habe? Inwiefern kann ich Furcht in Deutlichkeit, Traurigkeit in Zuneigung, Ärger in NÃ??he, Schmerzen in Wissen und WÃ?nsche in Begierde umwandeln? Inwiefern kann ich in der Zusammenarbeit Fulfillment erreichen, ohne voneinander abhängt? Auf welche Weise kann eine beschädigte Verknüpfung gerettet werden?

¿Wie kann ich ein guter Elternteil werden, wenn ich selbst unglückliche Kinder habe?

Kostenloses E-Book mit Leseprobe "Lebensenergie im Gleichgewicht" von Hartmut Lohmann (ISBN 9783867287371)

Im " Netz der Gebräuche ", dem Web 2000, kommt eine alte Erkenntnis in unser Leben: Künftig wird unsere Kältemaschine den Kaffeegenuss selbstständig neu bestellen, der Kühler die Milcherzeugung und die Buttermilch, und das Fahrzeug wird uns abholen - es weiss, wo es ist und was es ist... Die stoffliche Umgebung wird so belebt werden, wie sie es immer im Bereich des Gewahrseins getan hat.

Schon bald werden unsere Rechner die besten Vibrationen im Weltraum spüren. Bereits jetzt erhalten wir genau die Anzeige, die unserem Einkaufsprofil mitteilt. Die Annäherung an das Bewußtsein nimmt immer mehr zu. Bewußtsein ist wie das Intranet. Selbst die für sein Wirken notwendigen Formel und Gleichung werden von niemandem auf unserem Planet verstanden.

Die Verarbeitung des Gewahrseins können wir so kompliziert abbauen, dass nur noch wenige Menschen auf unserem Globus es begreifen. Ihr Verhältnis zu Leib und Seele ging weit über das hinaus, was ein kleiner Knabe verstand. Er stand außerhalb von Ort und Zeit, und sein einziges Leiden war eine gewisse qualvolle Langweile.

Derjenige, der nur die Natur erkennt und wahrnimmt, schließt sich in einen schmalen Korpus ein, schränkt die Zeit ein und schließt den Ort mit kleinen, Egogefühlen. Ehe ich wußte, daß es keine negative Energie und kein negatives Gefühl gab, mußte ich mich dementsprechend verhalten, um meinen Anspruch zu belegen. Selbstresonanz heißt, die eigenen Vorstellungen im eigenen Land zu repräsentieren und zu verwirklichen.

Jetzt ist es an der Zeit, wieder Eigenverantwortung für sich und Ihr Unternehmen zu übernehm. Unser Organismus ist heller als ein Gefühlszustand. Ich weiß, dass die kürzereste Bestimmung der Lebensenergie sie als Vibrationen von reinen Informationen bezeichnet. Aus Informationsströmen wird Lebensenergie. Informationen sind, wie wir aus der Quantumphysik wissen, weder an den Weltraum noch an die Zeit gekoppelt.

So verbreiten sich die Informationsströme des Alltags in Ort und Zeit, obwohl sie weder Platz für sich selbst benötigen noch einen begrenzten Zeitraum ausfüllen. Der Bereich der Energien befindet sich zwischen der Materiewelt und dem Bewusstseinsfeld. Ein im Geist ausgeführter Vorgang wird durch seine Kraft ersichtlich. Empfindungen ähneln diesen "mentalen Handlungen".

Wenn man uns liebt, schmiegt man sich in grüne Wogen um unseren Leib. Das Leichte des Daseins inspiriert uns in der Gelbphase der Freuden. Ein kühler Hauch spiritueller Reinheit bläst durch den ganzen Saal. Möglich sind diese Erscheinungen, weil die Lebensenergie raumlos und ausdauernd ist. Ebenso groß ist das Potential, dass Lebensenergie auch zeitlich unbegrenzt ist.

Mit zunehmender Tiefe dringen wir in das Gebiet der Energien ein, je glänzender das Geschehen und die Menschen um uns herum werden. Sie erwartet, traut und erhofft sich ihre Zeit, in der sie wieder erblühen kann, um unser tägliches Brot zu ernten. Umso überschwänglicher wir fortfahren, umso versöhnender erfahren wir auch negative bewertete Empfindungen, die zur Sinfonie des Lichts dazugehören!

Das Öffnen und Schließen eines Chakras ist genauso leicht möglich wie die Haube einer Sternwarte. Für den Einsatz in der Praxis.

Das offene Chatra bringt mehr äußere Eindrücke mit sich. Fühlen Sie sich in Ihren eigenen Leib an der statt eines beliebigen Chromoskops. Stellen Sie sich nun die energiegeladene Wirkung eines Ihrer Chakren vor, wie ein aus Ihnen herausstrahlendes helles Auge auf jemanden oder etwas. Sie können mit ein wenig Praxis die Energien Ihrer Chakren hin und her schwingen wie der Leuchtkörper einer Leuchte, wie Sie es wünschen.

Emotionen haben eine ausgedehnte Emotion ( "Yang"), während der Bedarf eine involvierende Emotion ( "Yin") hat. Benachteiligte Menschen weisen in ihrem Energiesystem sogar Lücken auf, durch die sie Strom saugen. Wenn du dir selbst ein Gefuehl und eine Kraft versagst, schuetzt du dich davor. Schwingen Sie sich in die Sinfonie des Lichts und es gibt nichts, was Sie angreift.

Fühlen Sie sich direkt in Ihren körperlichen Bereich, wo er sich unterdrückt fühlt und wo er sich befreit fühlt. Lasse nun deinen KÖrper sich wie den KÖrper deines Gegners erfühlen. Es gibt im Bereich der Energien immer einen soliden Kernbereich, d.h. ein zentrales Element, und eine Kugelhülle. Dies ist die ursprüngliche Form allen Daseins, sei es eine Ei-Zelle, ein Chrom osom, ein Satellit, ein Satellit oder der ganze Universum.

Der Mittelpunkt ist immer hellweiß und hat die größte Ausstrahlung. Hier kann man von hier aus Kraft ausstrahlen. Es ist möglich, dass wir aus unserem Center heraus etwas ausstrahlen, um etwas mit unserer Technologie zu laden oder zu messen. Andererseits kann ein Schutzabschirmung aufgebaut werden, um Energiereserven abzudrängen. Sonst bleibt man in sich selbst verschlossen und projiziert Information und Energieströme an einen anderen Platz - welche Kraft, mit ein wenig Praxis, uns bleibt.

Als ich davon sprach, ein Fühlen auf den eigenen Lebenspartner "auszustrahlen", meine ich, die Energien wie einen Rampenlicht auf ihn zu lenken. Nach meiner Auffassung ähnelt ein Chatakra einer bunt glühenden Ball, dessen helles weißes Herz eine Energiefreisetzung bewirkt. Sie strömt entlang zweier spiralförmiger Trichter und pendelt in dünnen Kanälen durch den ganzen Organismus.

Bei einem Meridian, d.h. einem Energiepfad, korrespondiert die Färbung mit der Färbung seines Chromoskops. So ähnelt das Schakra einem subtilen Herz. Sie pumpen Strom in das Energiekanalsystem. In dieses Leistungsspektrum fallen alle psychologischen und körperlichen Lebensaspekte. Genauso nutzlos wie es wäre, den Ellenbogen in Liebesleid zu spüren, um diesen Schmerz zu lindern - so nutzlos wie die Arbeit mit dem Grundchakra in Ärger oder fehlender Vitalität.

Man muss wissen, wo sich die Lebensthemen in unserem Organismus widerspiegeln. In jedem dieser Chakren befindet sich als kleine, gläsernen Kugeln ein notwendiger Beweis für seine Ausstrahlung. Der Kopf mit unserem Ich als Glaskugel auf der Vorderseite. 1. Das Bauchnabelchakra mit der Uranangst, unser Bauchinstinkt im Oberdrittel. 2. Der Energiefluss kommt aus dem Korpus und formt die Auraschichten.

Energetische Schwächen und energetische Stärken ragen weit in den Wohnraum hinein. Das Chakra liegt sphärisch in der Körpermitte, ausgerichtet wie eine Perle an einer Saite. In den Chakren werden unsere Erlebnisse, Empfindungen und Überlegungen wiederholt. Dadurch bleibt sie am Lebendigsten, sowohl positiv als auch negativ. Diejenigen, die in ihrem Alltag wenig liebevoll waren, gönnen sich immer noch wenig Kraft aus dem Herzchakra.

Auch wenn das Chrom selbst unablässig bemüht ist, diese Verstopfungen zu überwinden, ist die Macht des Wollens doch größer. Filmsequenzen eines Traumes können so in einem Chatra aufgenommen werden. Die Lebensenergie ist umso größer, je emotionaler ein Gedächtnis ist. Sobald die Sperre aufgehoben wird, wird diese freigesetzt. Aber nur der Kampf gegen diese Energien und Erfahrungen schafft das unerfreuliche Gefühl in Leib und Seele.

Unsere Kraft lösen wir vom Kleber des Materials und der biographischen Bindung, durch die wir immer mehr in einen Stand der Raumlosigkeit und Unvergänglichkeit eintreten. Unsere Lebenswirklichkeit, losgelöst von Ort und Zeit, fügt sich nur fragmentarisch in die raumlich und temporär orientierte Wirklichkeit unserer Zeit ein. Anstatt uns dafür zu entschließen, ohne Eltern oder Mütter auskommen zu wollen, ziehen wir es vor, in uns selbst die Gewissheit zu bewahren, dass wir nicht von unserem Familienvater geliebt werden.

Geistige Entfaltung, wie ich sie sehe, versagt in der Regel an der Besorgnis, dass sie nicht mehr in den festen Funktionen funktioniert, die wir in unserem ganzen Lebenslauf erlangt haben. Wie sieht es mit den Zielsetzungen aus, die du in deinem ganzen Unternehmen hattest? Daraus ergibt sich ein weiteres, sehr ängstliches Subjekt - der Sterbende, der in unserer Unternehmenskultur mit dem Ende des menschlichen Zusammenlebens in Verbindung gebracht wird.

Aber am Ende gibt es nur dieses eine körperliche Dasein. Als wir den körperlichen Tot als einen Wechsel zu einer anderen Lebensform verstehen, verschwindet die Aengste. Schon der Todeskuss ist sanft und lieblich und erweckt uns zum Leben im Unendlichen. Die materiellen Gegenstände werden verworfen, die Hürden, die der Hoffnung und Glückseligkeit im Weg sind, verschwinden.

Deshalb bereut mancher von ihnen seine Missetaten im Laufe des Lebens, da diese meist ihren Anfang in einem Mangel an liebevoller und freudiger Ausstrahlung haben. Das Zwischenreich, in das sie eindringen, beinhaltet ihren energetischen Körper für immer, aber nicht als starrer "Datensatz", sondern als lebendiges und interagierendes Wesen. Die Zeit ist unbegrenzt, und die für sie interessanten Themen können erheblich von den Belangen der Lebende abkommen.

Die haben kein einziges Mal etwas gesagt, aber sie wirkten sehr unzufrieden, dass wir hier leben. Als sie das Problemfeld erkannte, hatte sie schon seit einiger Zeit geplant, ihr Zuhause von negativen Energiequellen zu erlösen. Der tote Kelte war jedoch nicht einer von ihnen, er reagierte nur auf die Kraft der Lebendigen. Die Welt der Verstorbenen ist voller Angst, weil wir so sehr zwischen Leben und Tod differenzieren.

Es sind nicht alle Toten in gleicher Weise in der Lage und....

Mehr zum Thema