Liebes Karma

Sehr geehrte Karma

lst eine Liebe wirklich karmisch? Karma handelt von alten Themen, die uns in unserem Leben begleiten, bis wir uns ihnen gestellt haben. Wie man sein Liebes-Karma auflöst Wir müssen erkennen, dass unser heutiges Dasein durch Ereignisse geprägt ist, die über Jahrzehnte zurückreichen können und die nur unsere eigene Meinung ist! Der Ausdruck "Karma" wird in unseren Breitengraden oft als Bestimmung des Menschen aufgefasst, d.h.

als vorgezeichnetes Lebensgefühl. Aber das ist nicht ganz richtig, denn das Los, wie wir es begreifen, ist Gottes Wille und bezieht sich nur auf die gegenwärtige Existenz, während das Karma alles irdische Lebewesen einschließt, das wir seit Menschengedenken durchlebt haben.

Karma drängt unsere Seelen immer wieder zur Inkarnation - in welcher Form auch immer - bis alle ungelösten Fragen geklärt sind. Aber wir sind für unser eigenes Karma zuständig, weil wir den Freiwilligen haben und unser eigenes Tun bestimmen können. Zuerst müssen wir uns bewusst werden, dass Karma auf Ursachen und Wirkungen beruht:

Alles, was uns passiert, ist unsere eigene Schuld in einem anderen Menschenleben. Aber diese Einsicht gibt uns auch die Gelegenheit zu verstehen, warum uns immer wieder etwas passiert, was wir als Unrecht und Beleidigung ansehen. Jedes Handeln provoziert eine Reaktion: Was wir anderen in den vergangenen Lebensjahren antaten, greift nun auf uns zurück.

Es ist kein stiller Fluß, sondern ein ständiges Auf und Ab. Gerade in intensiver Liebesbeziehung kommt es oft zu einer Achterbahnfahrt der Emotionen. Der Grund dafür sind zum einen die Anziehungskraft und Bekanntheit, die seit vielen Jahren zwischen ihnen herrschen, und zum anderen die Verletzung, die sich die beiden in der Vergangenheit zugefügt haben.

Nur wenn sie ihr Karma anerkennen und sich gegenseitig die Verantwortung dafür verzeihen, wird die Karmakette durchbrochen. Denn gerade Liebhaber können das grösste Glücksgefühl erfahren, weil sie durch die gelebte Passion und die gelebte Freude zutiefst miteinander verknüpft sind. Auch wenn wir keine bewußte Erinnerungen an unsere vergangenen Lebensläufe haben, bringt die menschliche Seite alles was wir erfahren und erfahren haben, in das zukünftige Lebensumfeld ein.

Wenn wir es geschafft haben, einen Anflug von Erinnerungen in unsere Anwesenheit zu bringen, werden wir verstehen, was wir ändern müssen. "Aber wenn wir unser Karma akzeptieren, wird die Bedeutung dahinter deutlich: Jede Handlung provoziert eine Gegenreaktion.

Nichts passiert, wofür wir selbst nicht verantwortlich sind. Solch ein Zeichen kann die sogenannte "Rückkehr" zu einem früheren Dasein sein.

Mehr zum Thema