Linux Tail Log

Nachlaufprotokoll Linux

("Dies geschieht normalerweise bei gedrehten Protokolldateien). Mit dem Befehl "head", der genau wie der Befehl "tail" funktioniert, gibt Logtail nur die Zeilen einer Datei aus, die noch nicht bemerkt wurden. Die folgenden Abschnitte sind zum besseren VerstÃ?ndnis dieses Abschnitts hilfreich: Der tail-Befehl kann verwendet werden, um die fehlenden Zeilen einer Datendatei anzuzeigen.

Die folgenden Abschnitte sind zum besseren VerstÃ?ndnis dieses Abschnitts hilfreich: Der Kommando tail kann verwendet werden, um die obersten Haltungen einer Datenzeile anzuzeigen. Wenn Sie nicht angeben, wie viele Linien dargestellt werden sollen, werden die letzen 10 Linien dargestellt. Wenn mehrere Datensätze übertragen werden, wird die Ausgabedatei jeder einzelnen Datensätze mit einer Überschriftenzeile versehen. In diesem Fall wird die Ausgabedatei mit einer Überschriftenzeile gekennzeichnet. Falls keine Konfigurationsdatei spezifiziert ist, wird tail von der standardmäßigen Eingabe von Ubuntu gelesen und ist daher auf jedem Rechner vorhanden.

In der allgemeinen Schreibweise ist[1]: tail weiß die folgenden Optionen: Ist das erste Leerzeichen in N (Anzahl der Linien oder Bytes) ein "+", wird die Ausgabe der Datein aus dieser Linie oder diesem Byt erfolgt, andernfalls werden die letzen N Units aus der Datein angezeigt. Bei N kann ein Multiplikatoranhang vorhanden sein: b = 512, k = 1024, m = 1024*1024. Mit --follow (-f) tail wird der Dateibeschreibung als Vorgabe folgen.

D. h. das Ende der Zieldatei wird auch bei einer Umbenennung der Zeichnung getrackt. Dies ist nicht gewünscht, wenn Sie die Dateien mit dem gegebenen Dateinamen wirklich betrachten wollen (z.B. rotierende Logdateien). Dadurch wird tail dazu gebracht, die überwachte Zieldatei anhand ihres Namens zu überwachen, indem es die Zieldatei regelmäßig geöffnet, um zu prüfen, ob sie entfernt und wiederhergestellt wurde. besser passend.

Ausgabe der letzen 10 Linien von FILE_A.txt und FILE_B.txt: Zeigt die zuletzt bearbeitete Linie der File FILE_A.txt an: Zeigt den Dateiinhalt der DATENI_A.txt aus der zweiten Linie an: Zeigen Sie die Veränderungen der Konfigurationsdatei mein.log "live" an:

Anzeige der Protokolldateien in "Echtzeit" - Linux-Konsole "

Ab und zu möchte man unter Linux Protokolldateien ansehen, weil etwas nicht richtig läuft, oft benutzt man tail, um sich die letzen Linien anzusehen. Danach starten Sie eine Action, die den Error ausgelöst hat, starten den Tail wieder und werden früher oder später verwirrt, weil der gesamte Linienspeicher der Console voll ist mit Sachen, die alle gleich aussehen. Der Tail wird wieder ausgeführt.

Vor kurzem stolperte ich über die Werkzeuguhr. Dadurch wird immer wieder ein Kommando ausgeführt und zusammen mit tail die ständige Überwachung einer Logdatei möglich. Die ganze Sache kann so aussehen: Schauen Sie sich'tail -n 20 /var/log/mail.log' an, dann wird alle 2 Sek. die Ausgaben des tail wiedergegeben. Beachte die Benutzung von''' um den aktuellen Kommando, es ist nicht obligatorisch, aber wenn du einen Kommando über eine Pipeline in griff schickst und z.B. die Ausgaben von griff sehen möchtest, müssen die Hochkommata benutzt werden, sonst wird die Ausgaben von Watch in griff enden.

Befehlszeilenparameter für die Uhr: Oder man kann die Funktion des Tail unmittelbar nutzen, wie Thomas in den Anmerkungen richtig bemerkt: Befehlszeilenparameter für Tail: Der Vorteil bei dieser Variation ist, dass die Ausgabe immer fortgesetzt wird, so dass das Endgerät immer voll ist.

Mehr zum Thema