Lymphdrainage Abnehmen

Schlankheitskur der Lymphdrainage

Lymphdrainagen - Entspannungstherapie Bei der Manuellen Lymphdrainage (ML) handelt es sich um eine Entstauungsmaßnahme, die auf den ganzen Organismus angewandt werden kann. Die Lymphdrainage soll die Lymphdrainage auslösen. Erfahren Sie hier, was die Lymphdrainage leistet und wie sie eingesetzt wird. Um eine Schwellung unter der Hautstelle, insbesondere nach einer OP, zu vermeiden, ist es ratsam, eine Lymphdrainage durchzuführen.

Dies kann auch bei der Wassereinlagerung zur Reinigung des Lymphsystems beitragen. Wofür ist die Lymphdrainage geeignet? Eine große Portion wird dann über das lymphatische System zurück in den Kreislauf transportiert, während eine Portion im Körper bleibt und sich zwischen den einzelnen Körperzellen ansammelt. Durch die manuellen Lymphdrainagen wird die Lymphdrainage angeregt. Bei verstopfter Lymphdrainage reichert sich die angesammelte Feuchtigkeit im Körper an und es kommt zu einer Schwellung.

Die oberflächlichen Lymphkanäle laufen unmittelbar unter der Hautstelle, so dass schon kleine kreisförmige Bewegungsabläufe die Entwässerung vorantreiben. Ab wann wird die Lymphdrainage eingesetzt? Die Lymphdrainage wird immer dann eingesetzt, wenn sich Lymphsäfte im Körper angesammelt haben. Dies kann z.B. nach einer OP der so genannte Durchtrennen der Lymphknoten durch den Hautinzision erfolgen.

Im Allgemeinen kann die Lymphdrainage nach einer Sportverletzung oder bei Patientinnen mit venöser Insuffizienz hilfreich sein. Die Lymphdrainage sollte immer zuerst mit einem Facharzt besprochen werden. Zum Beispiel, wenn Sie eine Blutgerinnung, eine Entzündung oder eine schwere Herzerkrankung haben, sollten Sie keine Lymphdrainage haben. Die Lymphdrainage behandelt den betroffenen Bereich mit leichten Ringen der ebenen Handfläche und des Daumens.

Die Lymphdrainage wird auch durch sogenannte "Wischerbewegungen" der Hand induziert. Darüber hinaus sind Bewegungsabläufe im Laufe der Lymphkanäle und in die Gegenrichtung zu differenzieren. Sie sollten ohne besondere Anleitung keine Lymphdrainagegriffe selbst verwenden! Die Lymphdrainage wird von einem Physiotherapeuten oder einem Massagefachmann durchgeführt. Außerdem können die Mediziner eine Lymphdrainage durchlaufen.

In einigen Fällen werden Ihnen helle Heimgriffe angezeigt, mit denen Sie die Lymphdrainage stimulieren können. Die Lymphdrainage ist in der Regel nur ein Teil der Therapie. Darüber hinaus wird empfohlen, bei Beschwerden eine Physiotherapie durchzuführen. Sollte der befallene Körperteil nach der Lymphdrainage nicht mehr angeschwollen sein, können Ihnen bestimmte Sportarten helfen.

Mehr zum Thema