Lymphdrainage ganzer Körper

Die Lymphdrainage des ganzen Körpers

Sie kann eine manuelle Lymphdrainage am ganzen Körper durchführen. Dementsprechend findet man die haarfeinen Kanäle im ganzen Körper. Sowohl kleine als auch große, auszuführende Flächen (ganze Handfläche oder Daumen). können wegtransportiert werden und sammeln sich daher im ganzen Körper an. Aus den Blutkapillaren sickert Flüssigkeit durch den ganzen Körper.

Primäre Lymphödeme

Status: 28.11. 2017 11:32 Uhr - Lesedauer: ca. 4 Minuten Vergrößerung des Bildes Die Lymphdrainage soll den angesammelten Lymphfluss wieder in Gang setzen. Neben der Durchblutung ist das lymphatische System das zweite Fluidsystem im Körper. WÃ?hrend die BlutgefÃ?sse die Körperzellen mit NÃ?hrstoffen speisen und einen Teil des Gewebedossiers entfernen, ist das gesamte Harnwegssystem mit seinen KanÃ?len fÃ?r die Entsorgung der FlÃ?ssigkeit und groÃ?er Schlacken wie z.B. Proteine verantwortlich.

Etwa fünf l "Abwasser" aus dem Körper werden in den lymphatischen Knoten "geklärt" und täglich in die Blutbahn zurückgeleitet. Bei einer Störung dieses Kanalsystems sammelt sich die lymphatische Flüssigkeit unter der Schale an und formt Lymphdrüsenkissen, das so genannte lymphatische Ödem. Entwickelt sich beim Quetschen eine pralle Hautstelle, ist dies ein deutliches Zeichen für ein lymphödisches Phänomen. Das Lymphgefäßsystem ist ein wichtiger Transportweg im Körper.

Die Lymphdrainage bringt das Kreislaufsystem wieder zum Durchfließen. Das primäre lymphatische Ödem ist eine kongenitale Schwächung des lymphatischen Systems. Dies hat zur Konsequenz, dass die Gewebeflüssigkeit nur in einem geringen Umfang entfernt werden kann und sich somit im ganzen Körper ansammelt. Es kann auch an Hand und Arm entstehen, z.B. durch eine Brustkrebschirurgie mit Entnahme der lymphatischen Knoten in der Achselhöhle.

Weil mit der Lunge auch Tumorzellen aus dem Körpergewebe transportiert werden, lagern sie sich zunächst in den lymphatischen Knoten ein und formen dort Metastasen im Bauch. Um zu verhindern, dass sich die Tumorzellen weiter in den Körper verbreiten, müssen infizierte lymphatische Knoten beseitigt werden. Dieser Vorgang schadet jedoch der "Kanalisation", so dass sich die Lymphflüssigkeit im Körper anreichert, wenn es keine Funktionsverlagerung gibt.

Dann spricht man von einem Sekundärlymphödem. Außerdem können Unfälle und andere Eingriffe die Lymphdrainage beeinträchtigen und zu einem Sekundärlymphödem anregen. Bei der Entstehung eines Lymphödems kommt der Diät eine sehr große Bedeutung zu, da die Lymphgefäße sehr empfindlich sind und zudem durch Fettablagerungen verengt werden. Ein starkes übergewicht kann auch für das sekundäre lymphatische Ödem ausreichen.

Früher oder später kommt es bei Patientinnen mit starkem übergewicht immer zu einem Lymphödem. Die Behandlung des Bluthochdrucks umfasst in erster Linie die Wiederherstellung des angesammelten Lymphflusses, ungeachtet der Erkrankung. Dies ist die Aufgabenstellung der so genannten Lymphdrainage in der Physiotherapie: Sie klärt die großen "Kanäle" und bildet damit die Basis für eine tragfähige Behandlung mit Druckstrümpfen, die eine erneute Stauung vermeiden.

Auch übergewichtige Patientinnen und Patienten müssen signifikant an Gewicht verlieren, um ihren Lymphabfluss zu schonen. Wenn das sekundäre Gefäße allein auf starkes übergewicht zurückgehen, können sie nach einer Gewichtsabnahme vollständig zurückgehen - wie kaum eine andere Ursache. Für Patientinnen und Patientinnen mit schwerem Blutkreislauf ist es nicht einfach, in Deutschland die passende Therapie zu wählen.

Bislang wird von Fachleuten kritisiert, dass das Bluthochdrucksyndrom in medizinischen Studien sehr fahrlässig auftritt. Darüber hinaus gibt es in Deutschland kaum eine Akutklinik, die sich um dieses Krankheitsbild kümmert und die notwendige Lymphdrainage mit begleiteter Kompressionstherapie anbietet. Darüber hinaus müssen Physiotherapeutinnen und -therapeuten, die eine handwerkliche Lymphdrainage vornehmen, das kostspielige Zusatztraining selbst aufbringen. Später werden Sie jedoch für die Lymphdrainage weniger bezahlt als für die normale physiotherapeutische Versorgung.

Dies erschwert auch die Suche nach Therapiemöglichkeiten für die Lymphdrainage. Dt. Society for Angiology - Society for Vascular Medicine Kirsten Schade: Living with lymphedema - experiences and practical tips.

Mehr zum Thema