Lymphdrainage Gesicht nach op

Gesicht der Lymphdrainage nach der Operation

Besonders nach einer Gesichtslymphdrainage kann sich die Haut optimal entspannen. Es kann sofort nach einer Operation verwendet werden. Die manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder wird seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt.

Die (!) Lymphdrainage vor und nach einer Schönheitsoperation.

Vor und nach einer Schönheitsoperation wird immer häufiger die Lymphdrainage eingesetzt. Aber was kann ein Betroffener nach einer gelungenen Operation tun, um das Operationsergebnis so schnell wie möglich darzustellen? Ab wann ist eine manuell durchgeführte Lymphdrainage Sinn machend? Zur optimalen Unterstützung des Körpers im Heilungsverlauf nach Fettabsaugung, Venenchirurgie und Co. bei der Entfernung der angesammelten Flüssigkeiten gibt es die Möglichkeiten der Lymphdrainage.

Viele Mediziner sind mit dieser Therapieempfehlung noch zögerlich und die Patientinnen und Patient/innen zurückhaltend - zu Unrecht: Die Furcht vor Schmerz oder gar vor einer Beeinträchtigung des Operationsergebnisses durch Lymphdrainage wird nicht durch die professionelle manuelle (mit den Händen) DurchfÃ??hrung durch zugelassene Leibeserkranke begrÃ? Mit speziellen Griffen und Schlaganfällen kann der Behandler die Lymphbahnen und -gefäße in anderen Körperregionen betätigen und so eine Saugwirkung im Operationsbereich auslösen.

Häufig reichen die Stimulierung der Hals- und Hüftlymphknoten sowie die Stimulierung im Bauchbereich aus, um eine Saugwirkung über die Lymphkanäle zu erreichen. Bei gutem Befinden des Betroffenen kann die operative Lymphdrainage noch am selben Tag erfolgen, um zu verhindern, dass die Flüssigkeitsansammlung (Ödeme) so klein wie möglich wird.

Manche Chirurgen gehen bei der Vorbeugung gar einen Schritt weiter: Sie empfehlen ihren Patientinnen und Patienten kurz vor der OP eine manuell gesteuerte Lymphdrainage, um eine optimierte metabolische Situation im Behandlungsgebiet zu erzielen. Ab wann ist eine manuell durchgeführte Lymphdrainage Sinn machend? Gerade nach chirurgischen Interventionen im Bereich des Gesichts (Nasenoperationen, Hängelidkorrekturen, Gesichtsstraffungen, etc.) ist die manueller lymphatischer Drainage eine wichtige Hilfe, um schnell wieder sozial präsent sein zu können - denn die "heimtückischen" Anschwellungen münden oft in seltsame Blicke oder Fragestellungen von Menschen.

Die Lymphdrainage kann bei einer Schwellung nach einem Facelifting helfen. Alternativ zur Ausführung des Eingriffs mit den Handgelenken bietet sich das Lymphdrainagegerät an (© ValuaVitaly_iStock). Dies wird oft im Beinbereich eingesetzt (z.B. bei Lipödemen, Varizen oder Besenreisern). Ähnlich wie bei der Handlymphdrainage zielt diese Pumpe darauf ab, das Gewebswasser in die Bauchhöhle zu drücken (abzuführen).

Hier gelangt die Fluessigkeit aus dem lymphatischen System in das Blutgefässsystem zur Exkretion über die Nieren und die Harnblase. Die regelmäßige Lymphdrainage sorgt für eine Vorbeugung des Hals- und Bauchraumes, und auch die Beanspruchung der Inguinallymphknoten ist für die Beinentlastung von großer Wichtigkeit. Eine solche gezielte Vorbehandeltung kann nicht mit Hilfe der apparativen Lymphdrainage durchgeführt werden und hinkt mit ihrer Wirksamkeit der Auswirkung der manuellen Ausführung eindeutig hinterher.

Zusätzlich kann der Behandler die Stärke und Schnelligkeit seiner Hände dem Körpergewebe entsprechend einstellen und eine eventuelle Verhärtung des Körpers mitberücksichtigen. Daher sollte man sich im frischen Betriebszustand für eine manuelle Lymphdrainage entscheiden; die mechanische Lymphdrainage ist eine nützliche präventive Ergänzungsmaßnahme, z.B. bei venösen Erkrankungen, ersetzt aber auch in diesem Fall keine Therapie durch den Behandler.

Aus Sicherheitsgründen sollte sich der Pflegebedürftige unmittelbar nach der OP in die erfahrene Hand eines Leihtherapeuten zur Entlastung legen.

Mehr zum Thema