Lymphdrainage Selbstbehandlung Anleitung

Anleitung zur Selbstbehandlung der Lymphdrainage

Anweisungen für eine unterstützende Selbstbehandlung und Selbstbindung. - Eigenbehandlung Anweisungen und. Gymnastik des Lymphödems Wir haben seit dem 05.09.16 unsere Lymphklinik in neue Räume in der Bornstraße 2, 12163 Berlin verlegt.

Neben der professionellen Lymphdrainage wird auch die Kompressionsbehandlung über Verbände und Strümpfe angeboten. Es werden alle durch Krebs (z.B. Mamma Ca.) oder andere Krankheitsbilder verursachten Primär- und Sekundärlymphödeme sowie Lipödeme aufbereitet.

Ganz gleich, ob das Ödem an Händen, Füßen, Geschlechtsteilen, Gesichts- oder Oberkörperbereich liegt.

Wofür steht die Lymphe? - Zentrum für Ödeme Klinikum Bad Berleburg Klinikum House am Schlosspark Spezialklinik für Physiologie und Psychiatrie

Grundlage des Therapiekonzepts der Fachklinik Bad Berleburg ist das kausale Therapiekonzept der Physiotherapie des Ödems, mit dem Ödeme therapiert werden, die mit Medikamenten nicht oder nur bedingt verbessert werden können. Es handelt sich um eine Kombinationsbehandlung, deren Hauptpfeiler die handwerkliche Lymphdrainage und die Druckbehandlung sind. Darüber hinaus gibt es eine besondere Turnkunst in der Kompressions- und in der Ruhephase die diskontinuierliche Erhöhung der Extremitäten.

Abhängig von der Schweregrad des Falls kann die Therapie sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich erfolgen. Der dänische Philologe Dr. Vodder (1936) hat die Therapieform und den Gesichtsausdruck Lymphdrainage entwickelt. Im Jahr 1963 nahm der Essener Mediziner Dr. Asdonk diese Behandlungsidee auf, änderte sie grundlegend, brachte sie wissenschaftlich fundiert in die Heilkunde und bezeichnete sie als "therapeutische Lymphdrainage".

Darüber hinaus hat er die Greiftechnik der Ödembehandlung entwickelt und mit der Kompressionstherapie kombiniert. Mit der von Prof. Kuhnke eingeführten Extremitäten-Volumetrie konnte die Effektivität dieser "physikalischen Ödem-Therapie nach Asdonk" bewiesen werden, weshalb sie seit 1974 zum Barausgleich zugelassen ist. Im Jahr 1973 wurde die weltgrößte Praxis für Lymphologie eröffnet. Der aktuelle Therapiestandard der lymphologischen Klinikversorgung durch eine flächendeckende, gesamtheitliche, internistisch-lymphologische Versorgung.

Ödemphysiotherapie = manueller Lymphabfluss und Drucktherapie, Kompressionsgymnastik, Risikoaufklärung und Verhaltenstraining, Anleitung zur Selbstbehandlung, Behandlungskonzept für die Ambulanz. Bei der manuellen Lymphdrainage handelt es sich um ein körperliches Behandlungskonzept, bei dem besondere Bewegungen in Fahrtrichtung der dem Herzen zugewandten Lymphdrainage so erfolgen, dass eine Langsam- und Niederdruckverformung des Gewebes entsteht.

Häufiges Wiederholen der Handgriffe während der Therapie stimuliert die Lymphbahnen zu mehr Bewegung, was zu einer nachhaltigen Erhöhung der Lymphabtriebskapazität führt. Die Bildung von funktionellen Lymphgefäßsicherungen der Oberhaut wird durch eine lang anhaltende, regelmässige Applikation begünstigt. Im Falle von Ã-demen werden auch so genannte Ã-demgriffe eingesetzt, die eine erhöhte FlÃ?ssigkeitsaufnahme durch die Lymph- und Venenkapillaren auslösen.

Der Einsatz von Spezialgriffen für die Fibroselockerung ermöglicht zudem eine effektive Therapie von Protein und Radionukliden. Nach der Therapie muss eine Komprimierung durchgeführt werden, um zu vermeiden, dass das Ödem in das durch die Lymphdrainage geschwächte Weichgewebe eindringt. Der Lymphtherapeut ist für die Ausführung der Handdrainage verantwortlich. Der Weiterbildungsplan stellte höchste Ansprüche an Inhalte, Umfang und Laufzeit der Fortbildung sowie an medizinische Fachkräfte und Fachkräfte für die handwerkliche Lymphdrainage.

Die physikalische Ödembehandlung umfasst neben der Handdrainage und der Drucktherapie auch die lymphokinetisch effektive Kompressionsgymnastik. Muskeltätigkeit und Gewebe-Druck der Kompresse bewirken eine erhöhte Resorption in den Oberschenkeln der Venenkapillaren und eine erhöhte Entödisierung durch Stimulation des lymphatischen Bewegungssystems. Zusätzlich zu den besonderen Gymnastikübungen leistet die Ausübungstherapie unter Druck in Gestalt des Alltagstrainings einen Beitrag zum Therapieerfolg.

Nur wenn die Gelenke und Muskeln frei sind, kann die Turnerei eine entscheidende therapeutische Wirkung zeitigen.

Mehr zum Thema