Lymphmassage Selber machen

Die Lymphmassage zum Selbermachen

und sich selbst helfen. Ist es möglich, es selbst zu tun? Die Entwässerung der Lymphe gegen Zellulitis? Ich bin auf einen sehr spannenden Beitrag gestossen (siehe unten) und wollte wissen, ob jemand von euch etwas über Lymphmassage und -drainage weiß! Ist es möglich, es selbst zu tun?

Müssen sie irgendwo gemacht werden oder ist sie an den Füßen ausreichend? Sie ist die Nährstoffflüssigkeit und das Kanalsystem des im Bindegewebe. Ein Lymphabfluss stellt sicher, dass alles wieder fließen kann.

Die Lymphflüssigkeit wird mit sanft und rhytmisch pumpten Handgriffen in die lymphatischen Knoten geführt. In der Tat entleert die schonende lymphatische Massage das Wasser und wird auch in der schulmedizinischen Medizin, z.B. nach einer Operation, angewendet. Nachdem die Lymphmassage als Cellulite-Methode durchgeführt wurde, berichteten viele Mütter, dass die Jeanshose danach besser passt. Auf keinen Falle darf die Therapie schaden - im Falle von Beschwerden sind die Handgriffe nicht korrekt.

Achtung: Nach der Anwendung müssen Sie viel ausgeben. Stille Wässer und alle pflanzlichen Tees fördern die lymphatische Aufräumarbeit. Zellulitis ist eine Schwachstelle des Unterleibs. Ist an einer bestimmten Position das Gewebe geschwächt, sammelt sich um diesen Ort "Wasser" an, was zur "Dellen"-Optik beiträgt.

Sie ist wie ein trampolinisches Gerät, das den Organismus vor Stress bewahrt und eine bestimmte Spannung braucht, um den Muskel zu erlösen. In den Lymphgefäßen befinden sich kleine Muskelgruppen, die die Gewebsflüssigkeiten zurück zum Herz pumpten, aber diese Aufgabe nicht allein bewältigen können. Dazu brauchen sie die Muskulatur, die mit zunehmender Kontraktion stärker wird, und schieben die Flüssigkeit in den Gefäßen nach oben.

Dies wirkt besonders gut, wenn die Schale angespannt ist und nicht dem Muskeldruck erliegt. Mit zunehmender Hautverspannung wird weniger Flüssigkeit mit der Muskulatur zum Herz zurückgepumpt. Mit der manuellen Lymphdrainage wird überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt. - Es darf keine Schmerzen bei der Lymphdrainage geben, da der schmerzhafte Hinweis darauf, dass die Lymphgefäße bereits verschlossen sind.

Bei jedem ist der Blutdruck ein wenig anders, ich nenne die behandelnde Katzenpfotenmassage. - Die Behandlung wurde von Dr. Vodder (Österreich) entwickelt und wissenschaftlich bewiesen, dass sie so wirkt, dass die schulmedizinische Medizin die Anwendung erkennt. - Wenn eine schwerwiegende Schwachstelle des Bewegungsapparates vorliegt, kann die Lymphdrainage Abhilfe schaffen.

Das Treatment trägt dazu bei, die Flüssigkeit auszuspülen, macht die Hautstelle aber nicht wirklich fester. So wird beispielsweise der Oberschenkelumfang kleiner, weil sich weniger "Wasser" im Keule befindet, aber einige Zeit nach dem Ende der Therapie setzt sich das "Wasser" an den Schwächen wieder ein. Aber es ist eine gute Gelegenheit, zuerst das "Wasser" loszuwerden und dann zu probieren, das Tuch mit BÃ??rsten, Kaltwasser und Sport zu festigen.

In manchen Fällen kann sogar eine Perlonstrumpfhose mit unterstützender Wirkung helfen, Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Die Lyphendrainage wird in der Regel bei chirurgisch bedingten Anschwellungen eingesetzt. Es ist auch bei Myofibrose und kongenitalen Gewebeerkrankungen wie Lymphödem oder Lipödem nützlich. Seit 15 Jahren bin ich als Lymphdrainage-Therapeutin tätig, also ist es mehr ein Erfahrungsbericht.

Zellulitis ist eine Schwachstelle des Unterleibs. Ist an einer bestimmten Position das Gewebe geschwächt, sammelt sich um diesen Ort "Wasser" an, was zur "Dellen"-Optik beiträgt. Sie ist wie ein trampolinisches Gerät, das den Organismus vor Stress bewahrt und eine bestimmte Spannung braucht, um den Muskel zu erlösen.

In den Lymphgefäßen befinden sich kleine Muskelgruppen, die die Gewebsflüssigkeiten zurück zum Herz pumpten, aber diese Aufgabe nicht allein bewältigen können. Dazu brauchen sie die Muskulatur, die mit zunehmender Kontraktion stärker wird, und schieben die Flüssigkeit in den Gefäßen nach oben. Dies wirkt besonders gut, wenn die Schale angespannt ist und nicht dem Muskeldruck erliegt.

Mit zunehmender Hautverspannung wird weniger Flüssigkeit mit der Muskulatur zum Herz zurückgepumpt. Mit der manuellen Lymphdrainage wird überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt. - Die Lyphenentwässerung darf nicht schaden, da der schmerzhafte Verlauf darauf hinweist, dass die Lymphgefäße bereits verschlossen sind. Bei jedem ist der Blutdruck ein wenig anders, ich nenne die Therapie Katzenpfotenmassage.

  • Die Erfinder der Behandlungsmethode war Dr. Vodder (Österreich), der wissenschaftlich bewiesen hat, dass sie so wirkt, dass die schulmedizinische Medizin die Behandlungsmethode erkennt. - Wenn eine schwere Bindegewebsschwäche vorliegt, kann die Lymphdrainage ausreichen. Das Treatment trägt dazu bei, die Flüssigkeit auszuspülen, macht die Hautstelle aber nicht wirklich fester.

So wird beispielsweise der Oberschenkelumfang kleiner, weil sich weniger "Wasser" im Keule befindet, aber einige Zeit nach dem Ende der Therapie setzt sich das "Wasser" an den Schwächen wieder ein. Aber es ist eine gute Gelegenheit, zuerst das "Wasser" loszuwerden und dann zu probieren, das Tuch mit BÃ??rsten, Kaltwasser und auch mit dem Sport zu festigen.

In manchen Fällen kann sogar eine Perlonstrumpfhose mit unterstützender Wirkung helfen, Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Die Lyphendrainage wird in der Regel bei chirurgisch bedingten Anschwellungen eingesetzt. Es ist auch bei Myofibrose und kongenitalen Gewebeerkrankungen wie Lymphödem oder Lipödem nützlich. Seit 15 Jahren bin ich als Lymphdrainage-Therapeutin tätig, also ist es mehr ein Erfahrungsbericht.

Mehr zum Thema