Magnet Wirkung auf Körper

Metalleffekt auf dem Körper

Die Dimension glaubt, dass er auch mit Magnetfeldern gut zurechtkommen wird. Der Magnetschmuck - die Wirkung auf unseren Körper. Magnetik und Gesundheitswesen 1 ) 1981, als ich ein Haus abrichtete, überforderte ich meine rechte Handfläche und hatte dann Schmerz in meinem Handwurzelgelenk, der nach einiger Zeit ruhig verging, aber selbst nach einem halben Jahr konnte ich immer noch nicht mit einem Hämmer nacharbeiten. Seitdem habe ich 2x am Tag, ca. 10 min mit den magnetischen Abisolierbewegungen der Stange durchgeführt.

Der Fluss im Armband betrug etwa 300Gauss. 2 ) 1983 hatte ich starke Beschwerden im Bereich der Biliare. Zwei Mal am Tag, etwa 10 Min., lege 4 Magnetstäbe um meinen Körper, damit die Feldlinien durch die Gallenflüssigkeit laufen. An der Gallenflüssigkeit betrug die Flußdichte etwa 60Gauss. In einem Kunststoffrohr sind 8 Wicklungen aneinandergereiht, die in Reihe geschaltet werden, so dass ein Magnetfahrfeld entsteht. Die Wicklungen werden in Reihe geschaltet.

In der Zeit von Marz 2011 hatte ich wieder Knieschmerzen. Mit Permanentmagneten und Magneten behandelte ich es, 20 bis 50 Durchgänge pro Sek., 2 bis 3 vergebliche wochenlang. Es war nach einer Behandlungszeit von 10 min gut. Mit dem Magneten (Magnet wie bei einem Hörsturz) habe ich ihn an den Startpunkt gedrückt, im gleichen Moment war ein sehr kleines Bonbon und aus war, und das ist der Zuckung.

July 2015 hatte ich wieder einige Tage heftigen Schmerz im rechten Knies. Es war nach 10 minütiger Anlegen des Magnetfeldes wie vorstehend (0,7 Hz) nahezu gut. Schon nach 2 Tagen ohne magnetisches Feld war das Bein vollständig gut.

Magnetischer Schmuck - die Wirkung auf unseren Körper

Auch wenn heute noch bekannt ist, dass magnetische Felder vor Tausenden von Jahren von den Chinesen genutzt wurden, hat sich dieser wichtige Bereich der Tradizionellen Chinesischen Heilkunde (TCM) viel später in Europa entwickelt. Aber schon im XII. Jh. entdeckte sie die heilende Kraft der Magnete. Es wurde sowohl eine schmerzstillende als auch eine beruhigende Wirkung festgestellt.

Damals war magnetischer Schmuck jedoch noch nicht möglich. Es wird heute davon ausgegangen, dass magnetischer Schmuck das eigene Vitalfeld harmonisieren und damit die Durchblutung verbessern kann. Auf diese Weise erhöhen sie die Nährstoff- und vor allem die Sauerstoffzufuhr des Organismus. Ursachen für die Störung des erwähnten Biofelds des Organismus können Stress, alltägliche Probleme, magnetische Störfelder (Elektrosmog) und angesammelte Wut sein.

In erster Linie können dann Ermüdung, Abgeschlagenheit und ein generelles Krankheitsbild ein Anzeichen für ein unausgewogenes Biotop sein. Magnetische Schmuckarmbänder für Männer und Frauen zum Kauf bei Amazon: von Ihrer eigenen Website.

Mehr zum Thema