Magnetfeldtherapie Erfahrungen

Erfahrungen mit der Magnetfeldtherapie

("Verum") oder abgeschaltete Magnetfeldtherapiematten (Placebo). Gibt es noch jemanden, der Erfahrung mit der Magnetfeldtherapie hat?? alles Gesund Ich habe jetzt gelesen, dass die Magnetfeldtherapie recht gute Ergebnisse erzielen sollte, hat jemand von euch Erfahrung damit? Welche Personen möchten hier ihre Erfahrungen mit der Magnetfeldtherapie mitteilen?

Guten Tag zusammen, ich plane jetzt eine Magnetfeldtherapie mit Mandy.

Fragen Sie den Fachmann.

Heiler " haben seit jeher versucht, Schmerzen mit Hilfe von Magnen zu mildern. In der nichtinvasiven Magnetfeldtherapie (MFT) generieren Bauelemente elektrostatische oder impulsartige Störfelder aller Arten. Im Allgemeinen sollen MFTs die Wunde schnell verheilen, Kopfschmerzen beseitigen oder die degenerativen Krankheiten des Bewegungsapparates ausgleichen. Jeder, der im Internet nach Informationen über Microzirkulation und MFT forscht, wird immer auf einen passenden Kundennamen stoßen:

Von 1983 bis 1990 war er nach seinem Curriculum Vitae Leitender Arzt am Lehrstuhl für Herzkreislaufdiagnostik der medizinischen Fachhochschule der Humboldt-Universität zu Berlin (Charité) und leitete die unabhängige Universitätsklinik für Mikrorezirkulation. Kurze Zeit später gründet er das Institute for Microcirculation an der Charité, ein seit 1992 unabhängiges Marktforschungsinstitut. Aber das ist noch nicht alles: Wenn Sie PubMed nach Publikationen in einem medikamentös relevanten Zusammenhang durchsuchen, werden Sie sogar auf ein paar Hits stoßen.

Die Fachleute haben nur drei Rezensionen zu MFT und Schmerz aus den Jahren 2005, 2007 und 2011 gefunden: Es gab drei zufällig durchgeführte, kontrollierte Prüfungen spezifisch zu Rückenschmerzen. Laut Jadad-Score nahmen nur 20 Patientinnen und Patienten an hochwertigen Arbeiten teil. Ein Vorteil des Statikmagneten mit 30 mm Magnetfeldstärke war nicht nachweisbar.

Auch in einer 41-teiligen Patientenstudie mit Rückenschmerzen, die als mustergültig bewertet wurde, gab es keinen wesentlichen Unterscheid zwischen der Behandlung mit Gelbsucht und Schein. Erst in einer auf japanisch veröffentlichten Studienarbeit verbesserten sich die Schmerzen im unteren Rückenbereich, wenn der 180 mm starke Magnetscheider dreiwöchig lang an der schmerzhaften Körperstelle ununterbrochen angelegt wurde, verglichen mit Patientinnen, die einen 10 mm starken Magneten erhalten hatten.

Studienergebnisse von 146 Patientinnen und Patienten mit Rückenschmerzen sind in der Regel zu niedrig, um eine Stellungnahme abzugeben, so das Fazit. Prof. Dr. Joachim Piatkowsi, Dresden, hat 37 Patientinnen und Patienten der Multiplen Verödung und Müdigkeit in eine plazebokontrollierte Untersuchung einbezogen. Diese lagen auf aktivierten (Verum) oder abgeschalteten Magnetfeldtherapiematten (Placebo) zwei Mal am Tag für jeweils acht Min. auf.

Die Werte sanken von 32 auf 27 Zähler, unter der Scheinkontrolle ging sie von 38 auf 37 Zähler zurück. Letztendlich gab es 17 (Verum) gegenüber 43 Punkten (Placebo) im MFIS-Score. Mediziner und Mediziner haben keinen Zweifel daran, dass magnetische Felder in der Regel therapietauglich sind. In der transcranialen magnetischen Stimulation (TMS) generieren Spulenkörper etwa drei Tesla: bis zu 15 mal mehr als andere Methoden.

Mit diesem Eingriff hat Giacomo Koch aus Rom 20 Patienten[paywall] behandelt, die an einer linksgerichteten Vernachlässigung leiden. Im Behavioral Inattention Test erzielten die Individuen der Testgruppe nach zweiwöchigem Aufenthalt 190 Prozentpunkte. In der Arbeitsgruppe mit Schein-Interventionen waren es nur 175. Vor der Untersuchung betrug der Gesamtwert in beiden Studiengruppen 170, nur die Besserung trägt nicht dazu bei, dass die Patientinnen und Patienten im Alltag besser zurechtkommen.

Mehr zum Thema