Magnetfeldtherapie Frequenzen

Frequenzen der Magnetfeldtherapie

Beide unterscheiden sich deutlich durch die verwendeten Frequenzen. Das Magnetfeld ist statisch und monoton, mit einer Frequenz von Null. Übersicht über die vorherrschende Heilwirkung der Pulsationsmagnetfeldtherapie nach Frequenzen

Das pulsierende Magnetfeldtherapiegerät Biomag verfügt aktuell über 108 verschiedene Medizinindikationen (Programme). Zu den Programmen der magnetfeldtherapeutischen Geräte Biomag gehört das so genannte Program "INDIVIDUELL". Die Anwendungshäufigkeiten und damit der überwiegende Therapieeffekt können vom Anwender nach seinen Wünschen eingestellt werden. Um Ihnen die Wahl der Frequenzen und Wirkungen im Rahmen des Programms "Individual" zu erleichtern, haben wir die folgende Übersicht für Sie aufbereitet.

Sind Sie an den Einsatzmöglichkeiten des "INDIVIDUELL" Programmes des Biomag Magnetfeldtherapiegeräts interessiert? Sie wollen wissen, wie die Biomag Magnetfeldtherapie Ihnen auch bei Ihren Reklamationen mithelfen kann?

Häufigkeiten und Anwendungen

Dabei ist es besonders darauf zu achten, die richtige Häufigkeit für die jeweilige Applikation zu haben. Im Allgemeinen kann jede dieser Frequenzen für eine Applikation verwendet werden. Manche Frequenzen haben sich in bestimmten Fällen bewiesen. Es gibt zum Beispiel stimulierende Frequenzen auf der einen Seite und Frequenzen, die zur Erholung genutzt werden, auf der anderen Seite. Je nach Ausführung können verschiedene Vorgabefrequenzen für die Verwendung mit den kleinen Geräten von Dr. Ludwig gewählt werden.

Sämtliche Vorrichtungen beinhalten zusätzliche Komponenten, die mit den bereits genannten geomagnetischen Frequenzen versorgt werden, so dass diese Informationen mit dem magnetischen Feld jeder ausgewählten Frequenzen übertragen werden. Die kleinen Vorrichtungen ( "MEDICUR®pro", "METRONOM solar" und "METRONOM C") beinhalten teilweise noch zwei separate Wicklungen, die mit jeder ausgewählten Frequenzen die folgenden Frequenzspectrums ausgeben:: Ausgestrahlt werden beim MEDICUR®color die elektro-magnetischen Sonnenfrequenzen je nach Farbauswahl in den verschiedenen Breiten.

Die großen Einheiten können verwendet werden, um jede gewünschte Häufigkeit zwischen 0,1 und 1000 Hertz einzustellen. Darüber hinaus werden die geomagnetischen und solaren Frequenzen vollautomatisch erzeugt. Schumann, geomagnetische und solare Frequenzen werden als "biologische Standards" bezeichnet. Eine detaillierte Bezeichnung dieser Frequenzen findet sich im Menüeintrag Umgebungssignale. Somit kann die Elektromagnetwelle unserer Vorrichtungen sowohl als sauberes Applikationssignal mit korrespondierender Resonanzfrequenz als auch als Trägerschwingung verwendet werden.

Heilung mit Magnetfeldhilfe

Die Magnetfeldtherapie generiert elektrostatische oder impulsartige magnetische Felder und wird bei wundheilenden Störungen, neurodegenerativen Krankheiten des Bewegungsapparats, Knochenfrakturen und Kopfschmerzen angewendet. In der Magnetfeldtherapie werden konstante ("statische") oder alternierende ("pulsierende") magnetische Felder generiert und nahe an den Körper herangeführt. Doch was ist ein magnetisches Feld? So ist beispielsweise die Erdkugel ein großer Haftmagnet mit einem omnipräsenten magnetischen Feld durch ihren Eisengitter.

Beispielsweise richten sich Birds während ihrer Wanderung am magnetischen Erdfeld aus. Der durch die Leitungen fließende Elektrostrom erzeugt auch ein magnetisches Signal in der Umgebung des Stromkabels. Bei welchen Erkrankungen wird die Magnetfeldtherapie eingesetzt? Inwiefern funktioniert ein magnetisches Echo? Magnetische Felder wirken auf die geladenen Partikel ein: Sie fangen an, im Inneren des Feldes zu wandeln und einen Stromfluss zu generieren.

Deshalb wird angenommen, dass ein Magnetfeld auch Auswirkungen auf den Organismus haben kann. Aber was letztlich im Laufe der Magnetfeldtherapie im Organismus geschieht, ist nicht bekannt. Experimente haben ergeben, dass sehr hohe elektromagnetische Wellen im Körpergewebe kurze, geringe Stromstärken zeitigen. Die in der Magnetfeldtherapie verwendeten Halbbilder sind jedoch relativ gering.

Dabei wird die Feldstärke von magnetischen Feldern in Testla aufbereitet. Magnetische Felder in modernsten diagnostischen Geräten Der Kernspintomograph (MRT) ist 300 000 mal so stark (bis zu 9 Tesla). Die Magnetfeldtherapiegeräte befinden sich im Leistungsspektrum von 0,015 bis 0,4 Test. Der Stoffwechsel wird stimuliert - die Gehirne beruhigen? Mit der Magnetfeldtherapie soll eine Schmerzreduktion gefördert und die Stimulationsschwelle erhöht werden.

Es wird auch angenommen, dass die Magnetfeldtherapie den Gewebestoffwechsel anregt. Pulsationsmagnetfelder werden zur Stimulation der Gewebeperfusion, der Sauerstoffzufuhr, der Lymphdrainage, der Entschlackung und der Verteidigung eingesetzt. Durch die Magnetfeldtherapie sollen auch chrone Vorgänge gestoppt und die Eigenheilung eingeleitet werden. In der Traditionellen Chinesischen Heilkunde werden ab und zu Akkupunkturpunkte und Längengrade mit Hilfe von Magnete erregt. Das Wirkprinzip und die Wirkungskraft der Magnetfeldtherapie sind nicht eindeutig belegt.

Zu den typischen Anwendungsgebieten der Magnetfeldtherapie gehören Erkrankungen des Bewegungsapparates, Schmerz und Wunder. Eine Magnetfeldtherapie ist nicht stressig, da das Magnetfeld nicht fühlbar ist. Sie werden durch Magnetrohre, Magnetpolster und -folien erzeugt. Ein Behandlungsserien in einem Magnetrohr können sehr kostspielig sein! Zahlreiche Heilpraktiker haben ein eigenes Instrument zur Magnetfeldtherapie mitgebracht. Bisher gibt es keine amtliche Schulung in der Magnetfeldtherapie und die einzusetzenden Kräfte, Frequenzen und Zeiträume sind nicht festgelegt.

Hinweis: Auch die Leistungsfähigkeit der Magnete ist sehr unterschiedlich. Manche Vorrichtungen tun nicht mehr als das naturgegebene Erdmagnetfeld. Untersuchungen zur Magnetfeldtherapie zur Schmerzbekämpfung nutzen Felder mit einer Stärke von mehr als 40 mm. Die Behandlung dauerte ein bis zwölf Std. und die Behandlungsstufe dauerte von einigen wenigen Monaten bis Monaten. Das Wirkprinzip und die Wirkungskraft der Magnetfeldtherapie sind nicht eindeutig belegt.

Wenn Magnete in der Akkupunktur verwendet werden, kann wegen der unzureichenden Studienqualität keine Empfehlungen abgegeben werden. Lediglich Menschen mit Schrittmachern oder anderen elektrischen Implantaten können nicht mit hoher Feldstärke therapiert werden, da dies die Funktionalität der Vorrichtungen beeinträchtigen könnte. Die Magnetfeldtherapie wurde vom Deutschen Ausschuss der Mediziner und Kassen nach mehrfacher Überprüfung im Jahr 2002 als nicht rückerstattungsfähig klassifiziert.

Mehr zum Thema