Manuelle Therapie Berlin

Manual Therapy Berlin

In der Praxisgemeinschaft Seeger & Sarafan für Physiotherapie in Berlin werden Ihre Beschwerden behandelt und die Ursachen aufgedeckt. Die Manuelle Therapie dient der Untersuchung und Behandlung spezifischer Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Die Manuelle Therapie (Behandlung mit der Hand) beschäftigt sich mit der Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Der Kursteilnehmer erhält nach erfolgreichem Abschluss der Abschlussprüfung die Möglichkeit, die manuelle Therapie bei den Krankenkassen abzurechnen.

Manual Therapy - Therapie - Physiotherapie Praktische Übungen - Berlin Mittel

Bei der Manuellen Therapie geht es um besondere diagnostische und therapeutische Maßnahmen, die der Identifizierung und Therapie reversibler funktioneller Störungen des Bewegungsapparates nachgehen. Dies sind Spezialgriffe, die sowohl zur Linderung von Schmerzen als auch zur Mobilisierung von Bewegungsschwierigkeiten verwendet werden. Sämtliche Methoden werden bei funktionellen Störungen der Gelenke der Extremitäten sowie der Gelenke der Wirbelsäulen angewendet.

Für eine effiziente Therapie ist es daher erforderlich, festzustellen, welche Bauwerke dafür zuständig sind und in welcher Reihenfolge (Gelenk, Muskel, Nervensystem etc.) sie befallen sind. Mit speziellen Untersuchungs- und Behandlungsverfahren können in der Manualtherapie mögliche Krankheitsursachen gezielt identifiziert und behandelt werden. Die Nachdiagnose nach der Therapie erlaubt eine für den Behandlungsablauf angemessene, zeitgemäße Therapie.

Manual Therapy (IFAMT®) - Berlin

Sie wird von den Hauptvereinen der Kassen als zertifizierter Fortbildungskurs für Physiotherapeutinnen und -therapeuten nach 124 Abs. 4 SGB V anerkennt. Das Training ist sehr praxisnah und trägt den neusten physiotherapeutischen Erkenntnissen wie Clinical Reasoning, Biopsychosocial Model, ICF und ICF, der Fahnenparade (rote, gelbe, blaue und geschwärzte Fahnen) und last but not least evidenzbasierter Praxis (Sackett) Rechnung.

Mit der Fortbildung Manuelle Therapie werden die Fähigkeiten der Physiotherapeutinnen und -therapeuten erweitert: Insgesamt betragen die Kosten 3570,-: 10 Bausteine á 330,- , ?, Vorprüfung 120,- ?, Abschlussexamen 150,- ?. 1. Modul: Modul 2: Modul 3: Modul 4: Modul 5: MittelstufenprüfungModul 6: Modul 7: Modul 8: Modul 9: Modul 10: Die Fortbildung besteht aus zehn Kursen von je vier Tagen, die sich über zwei Jahre erstrecken.

Es gibt nach fünf Lehrveranstaltungen eine Vorprüfung, deren bestandene Prüfung eine Grundvoraussetzung für die Teilnahmevoraussetzung für den zweiten Teil ist. Nach Abschluss der Fortbildung erfolgt die Zertifizierungsprüfung. Im Anschluss an die bestandene Zertifizierungsprüfung bekommen Sie ein Manuelles Therapiezertifikat. Dadurch sind Sie autorisiert, die Fakturaposition Manuelle Therapie zu fakturieren.

Manual-Therapie

Die Manuelle Therapie dient der Untersuchung und Behandlung spezifischer funktioneller Störungen des Bewegungsapparats. Anhand umfangreicher Erkenntnisse der muskelskelettalen und neurophysiologischen Forschung werden im Rahmen unserer Symptome Bewegungseinschränkungen von Gelenken und Muskeln aufgedeckt. Zusätzlich formt die Wirbelsäulen auch Gelenksstrukturen zwischen den Einzelwirbeln oder in Relation zu Köpfen, Brustwarzen und Beckens.

Sie sind auch in die manuelle Therapie integriert. Eine optimale Physiologie der Bewegung beinhaltet natürlich auch die optimale Messfunktion. Die funktionelle Analyse der Muskelmasse in Hinblick auf Stärke, Streckbarkeit und Abstimmung ist daher ein wesentlicher Bestandteil der Manuelltherapie. Daher verwendet die Manuelle Therapie sowohl passive Methoden als auch aktive Sportarten.

Einerseits werden durch ausgebildete Krankengymnasten mit Hilfe sanfter Technik verstopfte oder eingeschränkte Gelenken bewegt, andererseits können labilere Gelenken durch Einzelübungen fixiert werden. Neben der Therapie von Erkrankungen und Leiden wird die manuelle Therapie auch in der sportmedizinischen Praxis eingesetzt. Die manuelle therapeutische Untersuchung und Therapie kann auch vorbeugend eingesetzt werden, um Schäden zu vermeiden und die Voraussetzungen für eine optimale Leistung auf körperlicher Ebene zu schaffen.

Die Praxis der Manualtherapie erfordert eine spezielle Fortbildung. Dies ist aber in den heute gängigen Trainingskursen bereits Teil des Trainingsumfangs. Die so genannte "Einstellung" ist nicht Teil der Manualtherapie.

Mehr zum Thema