Manuelle Therapie Kniegelenk

Manual Kniegelenktherapie

Filme aus dem Buch Manual Therapy. Die Manuelle Therapie - Bewegung und Gefühl lernen von Jochen Schomacher. sind zum Beispiel die Grundlage für die Manuelle Therapie am Knie. Bei Bewegungsstörungen von blockierten Gelenken sind Sie bei unseren Physiotherapeuten mit manueller Therapie in den besten Händen!

Manualtherapie und Kniegelenkrehabilitation

Es ist das grösste Glied im Menschen und ist aufgrund seiner bio-mechanischen Eigenschaften sehr verschieden. Bei gedehnter Position nimmt das Glied eine tragende Funktion ein, bei gebogener Position hat es eine dynamisch-funktionale Bewegungs-Funktion. Zu den Grunduntersuchungen gehören auch Meniskus-, Kreuzband- und Retropatellatentests zur Weichteildiagnose. Ergänzend zu den Behandlungsmethoden erfolgt eine gezielte Rehabilitierung des vorderen Kreuzbandes. Dieses wird durch eine gezielte Rehabilitierung des vordersten Kreuzbandes unterstützt.

Die wichtigsten physiotherapeutischen Maßnahmen

Welche ist Osteoarthritis des Knies? Ein Sportereignis mit Kniegelenkarthrose, ist das möglich? Physiotherapeutische Maßnahmen sind für viele Menschen mit Kniegelenkarthrose hilfreich. Diese stärken die Kniemuskulatur, stützen so die Gelenkfunktion und erleichtern die Gelenken. Gut ist es, wenn die Muskeln von ihrer Kürzung befreien und der Metabolismus angeregt wird.

Muskel- und Kräftigungsübungen verhindern daher bei der Kniegelenkarthrose unmittelbar den Gelenksverschleiß. Folgende Aufgaben können bei einer Kniegelenkarthrose leicht zu Haus durchgeführt werden. Als Leitfaden für die Eigentherapie von Osteoarthritis sollten Sie dies nicht verstehen: Natürlich sollten Sie sich immer von einem Orthopäden klären nachlassen. Wenn Sie eine Kniegelenkarthrose haben, wird die folgende Bewegung für nahezu alle Patientinnen und Patienten empfehlen.

Du sitzt auf einem Schreibtisch oder einer horizontalen Fläche. Die freien Schwingungen des Kniegelenkes erhöhen die Entstehung und Verbreitung der Synovialflüssigkeit: Dies hat eine vorbeugende oder verlangsamende Wirkung gegen Gelenkerkrankungen. Diese, an jedem Ort ausführbare Bewegung ist für Menschen mit Kniearthrose immer dann sinnvoll, wenn sich das Gelenk erschöpft oder qualvoll fühlt.

Übungsdauer: ca. 1 Min. Wenn Sie auf einer stabilen Fläche, einem Schreibtisch oder einer Sitzbank stehen, strecken Sie Ihr Kniestück im Sitzen nach hinten und strecken es aus. Durch diese Verlängerung wird die Mobilität des Kniegelenkes aktiviert. Die Muskelstärkung fördert die gelenkbelastende Steuerung des Kniegelenkes durch die Beinmuskeln. Dabei wird das Schenkel auf eine Fläche in der gleichen Höhenlage wie der Sitz gelegt und anschließend dynamisch gedehnt.

Besonders vorteilhaft ist diese Aufgabe nach einer Operation, einer scharfen Knieverletzung oder einer Entzündung: Diese Dehnung erhält den gesamten Bewegungsumfang des kniebeins. So verhindern Sie Fehlstellungen und Bewegungsschwierigkeiten des Kniegelenkes. Im Falle von akutem Schmerz oder Steifigkeit des Kniegelenkes kann ein leichter Handdruck helfen. Übungsdauer: ca. 1 Min.

Kniearthritis Aufgabe 4: Mit dem Fuss "Boden abwischen" Setz dich auf einen Hocker: Der Fuss steht mit gebogenem Schenkel auf einem Stoff, der den ganzen Fuss einnimmt. Beginne dann, den Fußboden mit dem Fuss zu "wischen", indem du das Gesäß im Kniegelenk streckst und straffst. Sie stärkt, koordiniert und steigert die Mobilität des Kniegelenkes.

Du kannst diese Aufgabe auch im Aufstehen durchführen, wenn du dich geborgen fühlst. Anwendung: Mit jedem Fuss ca. 1 Min. abwischen. Ziehe im Stand deine Fersen vorsichtig hinter deinem Rumpf nach oben, während dein Beine nach hinten gebeugt ist: Durch diese Streckung wird die Mobilität und Koordinierung des Kniegelenkes gefördert. Wer sich nicht an diese Aufgabe hält, trainiert auch seine Haltemuskeln und das Balance.

Halte diese Verlängerung etwa eine Sekunde lang. Wenn Sie auf einem Bein auf einer weichen Unterlage (z.B. einem aufgerollten Tuch, Kopfkissen oder einer Matratze) stehen, werden die Fingerfertigkeit und das Koordinationsvermögen im Kniegelenk und Knöchel Ihres stehenden Beines verbessert. Dadurch werden insbesondere die tiefen Muskelpartien gestärkt, die für Standfestigkeit und Balance sind. Dies ist eine gute Sturzprävention.

Wenn Sie dies zum ersten Mal praktizieren, können Sie diese Aufgabe zunächst auf einer ebenen, festen Oberfläche ausführen. Länge: 3-10 mal für 15 Sek. festhalten. Die Longe stärkt das Vorderbein. Für erfahrene Benutzer kann die Last noch weiter erhöht werden, indem das hintere Beinknie so niedrig wie möglich zum Erdboden bewegt wird, ohne jedoch dort unten zu landen.

Halte diese Position für ca. 1 Min. und befedere sie leicht: dann ändere das Schenkel. Deine Füsse sind ein wenig vor deinen Knieen. Fortgeschritten: Führe diese Aufgabe aus, während du auf dem Ball deiner Zehen stehst. Bei Kniearthrose stärkt diese Bewegung die Beinen und entspannt das Glied. Länge: 10 mal langsames Auf und Ab.

Die beiden Stege sind schulterweit auseinander stehend. Dieses Training stärkt die Beinmuskeln, das Gesäss und den Unterrücken. Achtung: Beugen Sie in der Hocke Ihr Bein nicht nach vorne und vermeiden Sie, dass Ihre Beine über die Zehen vorstehen. Du stehst mit erhobenen Hüfte und Beine auseinander, hebst und senkt dann wechselseitig deine Absätze, als ob du auf der Stelle ginge.

Gehen auf der Stelle" strafft die Läufe und strafft auch die Kniestücke. Führen Sie diese Aufgabe in dynamischer Weise aus und wiederholt sie auf jeder Webseite mind. 10 Mal. Der Schenkel wird nach oben gedehnt. Dadurch wird die Mobilität des Kniegelenkes erhöht. Wenn nötig, können Sie das Glied mit einem Tuch, einem Gurt oder einer Handfläche dehnen, um es für etwa eine Minute in die gestreckte Stellung zu bringen.

Die Haltung muss durch Stretchen der Hinterbeinmuskulatur für ca. 1 Min., dann durch Auswechseln des Beines und erneutes Stretchen erfolgen. Die beiden Füsse sind auf einer Ebene nebeneinander angeordnet. Zur Vermeidung von Stürzen sollten Sie sich von einem Gefährten oder Reling unterstützen lassen - jedenfalls bis die Aufgabe bekannt ist.

Lediglich die Fersen eines Beins sinken nach unten, das andere Beins trägt das Körperschwerpunkt. Laufzeit: Wiederholung ca. 10 mal. Bei stehendem Zustand ziehe das Gelenk nach rückwärts gegen den Widerstandwert eines Thera-Bandes, das fest mit einem Möbel oder einer Wandfläche verbunden ist. Diese Bewegung stärkt die Beinmuskeln und verbessert die Abstimmung des belasteten Beins.

Das Kniegelenk wird in seiner Mobilität gestärkt.

Mehr zum Thema