Marma Massage Anleitung

Anleitungen zur Marma Massage

Die Massage dieser Marma-Punkte oder Vitalpunkte wird als Marma-Massage bezeichnet. Die betroffene Person kann entscheiden, ob ihr eine Abhyanga-Massage verabreicht werden soll. Eine jahrtausendealte Tradition ist die Grundlage der ayurvedischen Marma-Massage. Diese Technik basiert auf der Stimulation der Marmapunkte.

Unterschiede zu anderen Ayurveda-Massagen

Bei der Marma Point Massage handelt es sich um eine gezielte Stimulierung der Gesichtshaut mit besonderen pflanzlichen Ölen. Es gilt als unabhängige Form der Ayurveda-Therapie und therapiert energetische Bahnen (Nadis) und empfindliche Körperstellen (Marmas). Die Sanskrit-Wort marma steht für verletzlich oder tödlich. Weitere Namen für Marma-Punktmassage sind Marma Chikitsa oder Vitalpunkt-Massage. Bei dieser Massage arbeitet der Massageassistent nur an den entsprechenden Marmapunkten mit unterschiedlichen pflanzlichen Ölen.

Fingerspitzengefühl und Erfahrungen ermöglichen es dem/der MasseurIn, die Verstopfungen im Körpergewebe zu entdecken. Laut ayurvedischer Lehre wird die Massage der Marmapunkte viel mehr als eine selbständige Form der Therapie angesehen als eine Massage. Die Massage mit Massagedüsen wird auch verwendet, aber der Wirkungsbereich ist viel breiter. Die Marma-Punkt Massage basiert auf dem Nadi-System und den Marma. So kann die Massage viele Funktionen des Körpers beeinflussen.

Nadelbäume sind Energiepfade, die durch den ganzen Organismus durchlaufen. Sie sind empfindliche Stellen an den Stellen, an denen sich Bänder, Muskulatur, Nerven und Nerven zusammentreffen. Das Marma-Nadi-System gleicht in gewissem Sinne dem Meridian-System der TCM. Die Marma-Punkt Massage wird ideal ergänzt durch eine wärmende und entspannende Öl-Massage. Danach werden die Marma-Punkte individuell mit geeigneten Ayurvedaölen eingemassiert.

Während der Massage nutzt der Massageassistent seine Empfindsamkeit, um die gestörten Mamas zu erspüren. Die Massage kann nur mit einem einzigen Zeigefinger oder mit der ganzen Hand durchgeführt werden. Die Masseurin verfügt über 107 unterschiedlich behandelte Marmeladen. Neurohäusser, Nathalie (2006): Ratgeber für Öl- und Massage-Anwendungen des Ajurveda, Lumière Verlags, waiblingen, S. 180ff.

href="http://ayurveda-wellnesszentrum.de/contact/" rel="noopener" target="_blank">Anfrage nach einem Termin >

Bei der traditionellen ayurvedischen Marma-Massage aus Südindien handelt es sich um eine Ganzkörper-Massage mit Warmeöl. Bei leichtem Anpressdruck werden die Marma-Punkte und die dazugehörigen Organe angeregt. 107 Marmor sind wichtige Punkte und werden als der Hauptsitz des Lebensstils im ayurvedischen Raum angesehen. Mit der gezielten Therapie von bestimmten Marmeladen kann die Gesunderhaltung verbessert werden: Marma-Massage bekämpft den Altersprozess, beugt Ermüdung und Ermüdung vor, vermindert die Störung des Nervenapparates, verringert Stress, stützt den Metabolismus und begünstigt den Strom.

Mehr zum Thema