Massage Ganzkörpermassage

Ganzkörpermassage

Die beiden Aromaöle Lomi Lomi und Thai-Massagen gehören zum Angebot der Ganzkörpermassagen. Das Allroundprogramm der Ganzkörpermassage gilt als purer Wohlfühl-Luxus. Normalerweise beginnt die Ganzkörpermassage am Rücken.

Ganzkörper-Massage - Yogawiki

Ganzkörpermassage ist eine beruhigende Massage des ganzen Organismus, mit Ausnahme der Erosionszonen. Für die meisten Menschen ist eine Massage etwas ganz Spezielles geworden. Man begegnet einer Person und wünscht sich eine angenehme Ausstrahlung. Überlegungen oder Formulierungen wie "Ich sollte mir das öfters gönnen" sind nach einer Ganzkörpermassage oft zu vernehmen.

Die Massage, insbesondere die Ganzkörpermassage, trägt zur Erholung und zum Wohlfühlen bei. Schon vor 5000 Jahren wurden die ersten Massagemethoden in China und Indien aufgenommen. Schon vor Jahrtausenden wurden in Ostafrika, Persien, Ägypten und China wahrscheinlich zur Gesunderhaltung Massage eingesetzt. Vor etwa 5000 Jahren wurde in Indien das Thema ayurvedische Massage mit vielen verschiedenen Methoden beschrieben.

Mittlerweile ist bekannt, dass eine Massage eine heilende Wirkung hat, ebenso wie eine Ganzkörpermassage eine heilende und positive Wirkung auf der körperlichen, geistigen und spirituellen Eben. Dabei gibt es verschiedene Massagen. Dieser Beitrag handelt von der Ganzkörpermassage. Die folgenden Massagezonen der Ganzkörpermassage werden berücksichtigt: Neben der herkömmlichen Massage gibt es weitere Formen der Massage, die oft als Ganzkörpermassage eingesetzt werden, z.B. vom Massageraum bis zu den Geräten, die für die unterschiedlichen Verfahren oder Typen benötigt werden, ist es ratsam, gut vorzubereiten.

Der Rest wird mit einer schmalen Bettdecke oder einem großen Lappen zugedeckt. Zusätzlich sollten bei Bedarf mehrere Bettdecken und/oder Polster zur Unterstützung der liegenden Position vorhanden sein, damit die Person, die die Ganzkörpermassage bekommt, auch komfortabel liegt. Es wird empfohlen, dass der/die MasseurIn mit einer in der Höhe verstellbaren Liege arbeitet, um den Rücken zu schützen.

Selbstverständlich sollten alle Geräte für eine Massage-Form handlich sein, z.B. Schmucksteine, Olivenöle, Kräuterstempel, etc. Bei der Massage sollte der Massage ein Neutralöl, z.B. Mandelöl, verwendet werden, wenn der Kunde keine anderen Absichten hat. Weil eine Ganzkörpermassage in der Regel eine Wellnessbehandlung ist, sind die Berührung nicht mühsam. Die neurologischen Erkrankungen werden auch öfter mit einer Massage therapiert, darunter Spastik, Lähmungserscheinungen oder Nervenerkrankungen.

Stressbedingte psychosomatische Erkrankungen werden teilweise auch mit einer Massage therapiert. Geeignet ist hier eine Ganzkörpermassage. Der Massage-Empfänger liegt nach der Begrüssung und einem kurzen Gespräch über eventuelle Beanstandungen oder Wünschen zunächst ausgezogen auf dem Magen. Dazu benutzt er das bereits erwärmte ÖI und bürstet den ganzen Körper.

Die unbelasteten Stellen werden verdeckt, um ein Abkühlen zu verhindern. Nachdem der Massagestab den hinteren Teil des Körpers erreicht hat und der Körper großflächig einmassiert wurde, können zwei bis drei helle Striche von oben nach unten erfolgen. Danach wendet sich der Patient auf den Nacken und die Massage startet wieder von aussen.

Die Brustpartie ist mit einem Tuch bedeckt und wird nur im Oberkörperbereich bei der Massage mitberücksichtigt. Während der Massage sollte kein direkter Kontakt mit den Beinen oder Gelenken hergestellt werden. Über die exakten Griffe und Griffe gibt es viel Schrift. Schließlich wird der ganze Organismus bedeckt und mehrfach gestreichelt.

In diesem Massagetraining lernen Sie die intuitiv bedienbare Ganzkörpermassage gezielt zu erlernen. Bei dieser Massageausbildung lernen Sie Massagetechniken mit guter Wirkung.

Das Training zum Ayurveda-Gesundheitsberater ist dafür prädestiniert. Janavallabha The Wooka, 16. September 2017 - 18. September 2017 - Ayurveda Gesichts- und Kopf- Massage Sie lernen, in einer entspannten Umgebung eine beruhigende Gesichts- und Kopf- Massage zu erteilen.

Mehr zum Thema