Maya Kult

Maya-Kult

Helfrich: Menschenopfer und Tötungsrituale im Kult der Maya. Die Begriffe Brauch, Brauch, Kult, Zeremonie, Ritual, Ritual, Aberglaube und Magie werden oft verwendet. Der Katholizismus der Maya: die Katholiken und die...

. - Stipendium Silvia Brennwald

Das Werk beschäftigt sich mit den Bemühungen der Kirchen um die Vorherrschaft im religiösen Umfeld der indischen Länder. Das Studium auf Mikro-Ebene ist in die koloniale, nationale und zum Teil internationale Politik eingebunden, die die Arbeiten der Geistlichen beeinflusst hat. Der Kampf des Klerus um Einfluss und Macht in den indischen Ländern wird unter unterschiedlichen Bedingungen gesehen.

Man fragt sich, wann und unter welchen Bedingungen das Handeln der Gemeinde besser war. Inwiefern und mit welchen Mitteln und in welchem Ausmaß konnte der Klerus seinen Hegemonialanspruch auf die indische Bevölkerung und ihre religiösen Führer geltend machen? Hier geht es also nicht um das Problem, ob die Maya christlich waren, sondern um die Einstellung der Gemeinde zu dem Teil des indischen Ordenslebens, den sie nicht beherrschen konnte oder wollte.

Mexico zwischen Woo Forest und Maya-Kult

Auf der 256 ha großen Fläche gibt es dagegen beinahe tierische Ausbrüche. Die Hobbyabenteurer sind an die Riviera Maya auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán gereist, um einen außergewöhnlichen Dschungel-Triathlon aus Abseilen, Zippeln und schnorcheln in einem Fluß zu bestreiten. "Nahezu jeder Zweite hat bisher die Herausforderung von Junga Maya überlebt", schmeichelt Euridice T. A. D. als Grußwort.

Aber Euri, wie sich die 31-jährige Dschungelführerin gern bezeichnet, hat keine Gnade. Baden würde auch in Dschungel Maya stattfinden - aber etwas anderes als sonst, sagt sie. "Senkrechtstarter" an der Reißleine bei Junga Maya. Auf der nicht sehr komfortablen Plattform eines allradgetriebenen Unimog fahren wir mit hoher Geschwindigkeit über einen holprigen Pfad ins Herz der Junga Maya.

Von dort aus geht es auf einem weiten Weg zu einem kleinen Lager. "Wir sind dabei, in den Fluss Secreto einzudringen, das mit 220 Kilometer Länge größte Flussnetz der Welt", erklärt Euri. Ein weiterer Spaziergang führt zu einem Holzrahmen. Mithilfe einer Treppe geht es nach oben und schon stürzt der Durchblick ab.

Es ist ein wenig Kraftaufwand nötig, um nicht aus großer Entfernung ins Meer zu fallen. Über das fast zwei meter große Bohrloch stürzt der Ausblick in die Tiefen. An dem vielleicht zehn, zwölf Metern Länge funkelnden Ende des Schachtes leuchtet das Flusswasser des Secreto in Türkis. "lädt uns ein mit einem Scheinwerfer ausgestatteter Mitarbeiter von Euri, der im Meer steht, ein, etwa zwei m über der Wasseroberfläche zu bleiben.

Es gibt keinen besseren Ort, um ein Untergrundbad zu nehmen als den Rio Secreto. "Die wassergefüllten Grotten werden Cenotes genannt", berichtet Euri. Danach taucht sie in die Flut, um mit den Hobbyforschern im Zug eine Weile durch den verzweigten Korridor und das Höhensystem zu baden. Der Euri (rechts) kontrolliert die Gurte und den Karabiner am Anfang der Seile.

Weil die Anlandung im Meer stattfindet.

"Hoffentlich mag jeder gerne Suppen mit Affenhirn", schmeichelt Euri auf dem Weg zur Theke. Nach dem Mittagessen machen wir einen kleinen Abstecher zurück in den Fluss Secreto. Zum Abkühlen fahren wir dann zurück in den Fluss Secreto. Um die vielen Eindrücke zu beruhigen und die Spannung wieder nachzulassen, bietet Euri eine gut abgekühlte Margarita an Land an.

Weitere zehn Autominuten entfernt liegt eine der bekanntesten vorgeschichtlichen Mayastätten Mexikos. Kaum jemand, der an die Riviera Maya an der Karibik-Küste Mexikos fährt, kann sich ihrer Begeisterung entgehen lassen. Die Einsamkeit der jungen Maya möchte man sich beinahe zurückwünschen. Allerdings ist es ein Muss, daß du in diesem Fall unbedingt dabei sein mußt.

In der Maya-Stadt wurde um das Jahr 1200, als die Stadt zu den bedeutendsten Handelsplätzen und Seehäfen in der mexikanischen Karibik gehörte, gegründet. "Es kann kaum mehr Bilderbuch-Mexiko sein", glänzt Euri mit der herrlichen Kulisse präkolumbischer Maya-Tempel, palmenbestandener Bäume, schönstem Karibikstrand, türkisblauen Gewässern und einem leuchtend blauen Sternenhimmel.

Erleben Sie die Abenteurer in Junga Maya, den Spaziergang durch die Stadt oder planschen Sie in der karibischen Wärme mit Aussicht auf den Windgotttempel und das Castell. Standort: Auf der Halbinsel Yucatán an der Riviera Maya an der karibischen Küste Mexikos befinden sich die beiden Städte Junga Maya und Toulúm. Von Cancun aus sind es etwa 120 km südwestlich über die Küstenstraße 307 nach Tulúm:

Mehr zum Thema