Maya Tempel

Maya-Tempel

Der Maya-Tempel am Meer und das Weltkulturerbe Chitchen Itza. Tempel der Inschriften von Palenque. Mit der Erforschung der Maya-Kultur wurde erst spät begonnen.

An der Riviera Maya müssen Sie die 5 bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Maya sehen.

Träumen Sie von Ihrem Traumurlaub an der schönen Karibik-Küste der Yucatanhalbinsel? Sie haben Ihre Tour bereits reserviert und sind bereits dort, in Cancun, Playa del Carmen oder Tulum? Ich habe die fünf bedeutendsten Maya-Sites an der Riviera Maya hier in diesem Beitrag aufgelistet: Bereits vor über 2000 Jahren bestand die alte Mayakultur, als die Spanier das Gebiet vor 500 Jahren eroberten.

Lange vor der Landung der spanischen Bevölkerung hatte der Verfall bereits eingesetzt und schon zur Zeit der spanischen Bevölkerung waren zahllose Maya-Städte mit riesigen Schneepyramiden und prächtigen Tempelgebäuden in den Urwald versenkt und von der Landschaft zugedeckt. Der östliche Teil der Insel Yucatán umfasst fast 2000 Kilometer von Norden nach Süden entlang der Karibikküste von Mexiko und Belize.

Ab Holbox Island im nördlichen Teil, durch die touristischen Zentren von Cancun, Playa del Carmen und Tulum, erstreckt sich die Küste, pittoresk Riviera Maya genannt, in Anspielung auf die Riviera Italiens. Die Riviera Maya hat sich in weniger als 30 Jahren von einer fast menschenleeren Küstenregion in eine florierende Tourismusregion mit Megacitys verwandelt.

Schließlich ist man in einem Bereich, in dem die wohl fortschrittlichste steinzeitliche Kultur, die Maya, ihre prächtigen Gebäude, Tempel und Schneepyramiden zurückgelassen haben. Das wichtigste touristische Zentrum der Maya-Pyramide ist ohne Zweifel der Ort Itza. In den meisten Häusern oder kleinen Tourismusbüros werden Tagestouren nach Tschetschenien angeboten.

Die Stadt ist bekannt für die exzellent renovierte Schneepyramide von Kukulkan, die zu Recht El Castillo genannt wird. Der Name ist auf den Tempel der Kathedrale zurückzuführen, der sich auf der Oberseite des Kukulkan erhebt. Die Treppe ergibt zusammen mit dem höchsten Podest des Gotteshauses die Nummer 365, was den Tagen eines Solarjahres entsprich.

Bei Tag und Nacht erweckt die Sonneneinstrahlung den Anschein einer am Rand der Schneepyramide absteigenden Schlangen. Über diesem älteren Bauwerk hatten die Bauherren der heutigen Sichtpyramide lediglich gebaut. Kürzlich entdeckten Archeologen, dass sich im Innern des Gebäudes ein dritter Tempel erhebt. So können wir uns auf noch mehr Erkenntnisse in Chichen IItzá freuen.

Für einen ruhigen Besuch von Tschetschenien ist es empfehlenswert, so frühzeitig wie möglich am Eingangstor zu sein. Sie können mehr über diese Maya-Stadt in meinem Beitrag über Tschetschenien lesen: Tschichen Itza, der Star unter den Maya-Städten.

Wer eine Rundfahrt machen möchte, sollte sich meinen Beitrag über Yucatán ansehen: Yucatán und die Riviera Maya. Auch mein Werk "Die Rüinenstädte der Maya", das als E-Book und als Printversion erhältlich ist, ist sehr nützlich. Beinahe ebenso bekannt, aber viel kleiner ist die Maya-Stadt Tulum an der Karibik-Küste.

Wahrscheinlich war Tulum ein wichtiger Anlaufpunkt für die nicht weit entfernte Maya-Stadt Cobá. Die Hauptstadt des jetzigen Tulum ist bisher weitestgehend vom Fremdenverkehr ausgenommen, da die eigentliche Unterkunft ca. 2 Kilometer vom Meer entfernt liegt. Weitere Details über die verschiedenen Tempelgebäude und die Entstehungsgeschichte können Sie in meinem Beitrag über Tulum nachlesen:

Die Coba war eine sehr große Mayastadt und ist nur 40 Kilometer von Tulum im Landesinnern gelegen. Der Höhepunkt von Coba ist die große Schneepyramide, die noch heute bestiegen werden kann. Weitere spannende Infos über Cobá finden Sie in einem Artikel: In Ek Balam können Sie auch die Große Schneepyramide ersteigen.

In Ek Balam sind der Bogengang, der Ovaltempel und die große Akademie die wichtigsten Gebäude, die besichtigt werden können. Das unumstrittene Glanzlicht ist jedoch das riesige Flachrelief und das Snake Gate, das sich auf halbem Wege auf der rechten Pyramidenseite erhebt. Das Ek Balam ist ca. 30 Kilometer von Valladolid entfernt und kann leicht von der Riviera Maya aus errreicht werden.

Mehr zum Thema