Medau

Medaillen

Vervollständigen Sie Ihre Hinrich Medau Plattensammlung. Entdecken Sie die vollständige Diskographie von Hinrich Medau. M. A. Kevin Medau - Lehrstuhl für Politikwissenschaft und Sozialwissenschaften

Semester 2013/14: Minire ise an der Karls-Universität Prag: Politisches System und politische Parteien in Deutschland - Die Bundestagswahl 2013: ein Wendepunkt? Sommerhalbjahr 2014: Winterhalbjahr 2014/15: Winterhalbjahr 2015/16: Sommerhalbjahr 2016: Winterhalbjahr 2016/17: Sommerhalbjahr 2017: Winterhalbjahr 2017/18: Sommerhalbjahr 2018: seit Okt. 2017 Dozent an der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg im Rahmen des Studiengangs "Nachhaltige Gesellschaftspolitik - Soziales, Ökonomie, Kommunikation".

Vorgeschichte der

Der Ursprung der Lehrmethode Medau liegt in den 20er Jahren des zwanzigsten Jahrhundert in Deutschland. Die Pädagogin Hinrich Medau (1891-1974) erlebte in ihrem Studium sowohl die Bewegungslehre als auch die musikalische Komponente als anregende und lernunterstützende Komponente. In Dr. Rudolf Bodes Gymnastiktraining hat er dann gefunden, was er suchte: biologisch fließende und den ganzen Organismus erfassende Bewegungen, Schwingungen und Schwebungen im rhythmischen Zusammenspiel von Anspannung und Auflösung.

Gemeinsam mit seiner Ehefrau Senta hat er die Lehrmethode Medau entwickelt. Mit improvisierter Satzbegleitung am Piano wurde die Bewegungsabläufe rhytmisch und energisch unterstützt. Gemeinsam mit dem Atemmediziner Dr. Med. Ludwig Schmitt wurden die Bewegungsformen der Orgelgymnastik entwickelt, die insbesondere den Luftstrom als gestaltende Wirkung beinhalten. Die Kooperation geht auf die Zeit zurück, in der sie gemeinsam an der Coburger Mittelstufe ausgebildet und gelehrt haben.

Die enge Kooperation mit unter anderem dem Atemwegsmediziner Dr. med. Volkmar Glaser (Gründer der Psychotonik) und die Untersuchung der Arbeiten des Phänomenforschers Hugo Kühlhaus führte zu einer maßgeblichen Fortentwicklung und Profilierung ihrer Arbeitsmethode.

Wien-Veteranen : VetFarm : Herrenhaus Medau

Das neue Schweinewerk in Medau wurde im Spätsommer 2013 eingeweiht und ist ein Musterwerk für die heutige Zucht. Der Bauernhof Medau hat auf einer Fläche von 4.500 m2 eine Gesamtkapazität von 140 Stellplätzen für Muttersäue, 720 für die Ferkelhaltung und 600 für Masttiere. Der Schweinebetrieb wird von Till Utermann als Betriebsleiterin und Dr. Doris Vermovsek als Veterinärchirurgin inszeniert.

Der Sauenbestand ist in 7 Sauengruppen von max. 20 Tieren aufgeteilt. Der Schweinebauernhof Medau hat tiergerechte Haltungssysteme. Diese wurde von holländischen Wissenschaftlern und Bauern gemeinschaftlich erarbeitet und wird auf dem Bauernhof Medau zum ersten Mal in Österreich eingesetzt. Durch die Zahl der Futterstellen pro Individuum im VerhÃ?ltnis 1:1 ist sichergestellt, dass die Individuen in allen Abteilungen gleichzeigend essen können.

Das Werk hat einen flexiblen Stand für Gruppendiskussionen, Labore und Untersuchungsräume.

Mehr zum Thema