Meditation Atemtechnik

Die Meditation Atemtechnik

Alle Atemtechniken haben eines gemeinsam: die vier Phasen der Atmung. Erlernen der richtigen Bauchatmung: Einweisung & Atemtechnik Sie lassen Ihren Organismus ganz normal durchatmen, auch wenn Sie angespannt sind und Ihre Atemluft unnötig belastet wird. Wenn wir wütend oder angespannt sind, verkrampfen wir unsere Muskulatur unfreiwillig und atmeten zusammengedrückt. Allerdings lernt man wieder leicht zu atme - wie die Abdominalatmung eines Kindes - und löst Spannungen, die unseren Organismus und unseren Verstand entlasten.

Eines der besten Atemverfahren zur Erholung ist die Abdominalatmung. Aber man muss die rechte Abdominalatmung erlernen. Es ist auch ein wichtiger Bestandteil der Meditation und kann einzeln oder in Verbindung mit anderen Techniken praktiziert werden. Auf dieser Seite findest du einen einfachen Leitfaden, der dir erklärt, wie du gesundes und natürliches Bauchatmen (wieder) erlernen kannst.

Weshalb sollte man die Abdominalatmung bewußt erlernen/üben? Auf Gefühle wie z. B. Freud (tiefe, befreiende Atmung) oder Unbehagen (Angst, Stress oder Panik) reagieren sie unmittelbar mit Spannung (z. B. Atemnot, Keuchen, bedrückende Brustatmung). Die Folge: Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nicht mehr in den Magen zu blasen. Die Beeinflussung des allgemeinen Wohlbefindens durch die Atemtechnik ist vielen verschiedenen Schulformen (Meditation, Kampfkunst, Yoga, Tai Chi etc.) seit langer Zeit bekannt, weshalb sie lehren, wie Atmungstechniken zur Kontrolle der physischen und psychischen Verfassung eingesetzt werden können.

Wenn Sie zum Beispiel lernen, in Furcht (Kampfkunst vor einem Kampf) oder vor einer Vorlesung gelassen zu atmen, ändert sich das Negativgefühl. Weil der Organismus nicht zwei sich widersprechende ZustÃ??nde zur gleichen Zeit beibehalten kann, zunÃ?chst gereizt ist und sich fÃ?r einen der beiden ZustÃ?

Wenn Sie also in einer stressigen Situation leicht in den Magen einatmen, kann sich die Nerven stärke nicht auflösen. Wenn Sie schief sitzen, kneifen Sie den Mittel- und Unterbauch ab und verhindern so eine Tiefenatmung. Möglicherweise können Sie nur in Ihren Brustkorb einatmen.

Vergewissern Sie sich daher beim Praktizieren der Abdominalatmung, dass Sie (nicht nur) mit entspannter Schulterhaltung lügen, stehend oder stehend sind. Nur dann können Sie richtig in Ihren Magen einatmen und die damit verbundene positive Wirkung genießen. Haltet eure Köpfe so gerade wie möglich, die Schulterpartie hängt lose nach oben.

Legt eine Seite auf den Unterleib, atmet vorsichtig und bewußt in den Unterleib, so daß sich die Bauchwand beim Ein- und Ausschnaufen verschiebt. Versuche auf schonende Art und Weise tief und langsam durchzuatmen. Konzentrieren Sie Ihre Konzentration auf die Bauchwand und halten Sie sie locker und locker.

Dabei geht es nicht darum, mit Gewalt in den Magen zu hauchen, sondern den Atemreiz zu vertiefen. Atme ein, wenn du den lmpuls zum Inhalieren spürst. Atme aus, wenn du den Antrieb zum Atme fühlst. Am Anfang darf sich nur der Ober- oder Mittelbauch verschieben.

Nun versuche den Magen Schritt für Schritt loszuatmen und werde ruhig und ruhig, so dass er sich ganz, behutsam und entspannend vom Sonnengeflecht zu den Geschlechtsorganen vorbeigeht. Diese Atemtechnik 10 bis 20 min. durchführen. Entspannen Sie die Schulter und alle anderen Muskelgruppen, die Sie nicht brauchen.

Umleiten Sie Ihre Augen auf Ihre Bauchwand und atme tief und locker ein und aus. Atme diese Finsternis (und damit alle negative Empfindungen, Spannungen usw.) aus und beobachte, wie sich diese finsteren Empfindungen schlicht und ergreifend in den Winde ausbreiten. Atme, bis du dich wohl fühlst und atme nur noch weisses, helles und deutliches Licht ein und aus. b) Leichtes, komprimiertes Atmen: Wenn der Unterleib sehr angespannt ist, drücke den Luftstrom leicht in den Unterleib, so dass sich die Bauchwand nach aussen (Einatmen) und nach innen vorwölbt ("Ausatmen").

Durchführen dieser leichten komprimierten Atmung, bis sich der Magen lose fühlt. Danach zur leichten Abdominalatmung übergehen (ohne die Bauchwand bewusst zu bewegen). c ) Affirmation: Eine der oben genannten Bauchatemübungen durchführen und in Ihrem Geist (wie ein Mantra) die positiven Bestätigungen wie: "Ich bin völlig entspannt und entspannt.

"lch bin ganz lieb und akzeptiert, ich bin ganz entspannt, lebendig und aufgeweckt. Wie kann ich die Abdominalatmung erlernen? Diejenigen, die die Atmung des Bauches praktizieren wollen, denken vielleicht an einen sicheren Platz, z.B. das Wohnraum zu Hause oder eine Meditations-Ecke. Das Einzige, was zählt, ist die gerade Haltung und die Beachtung der Bauchwand.

Erfahrene Praktizierende können auch mit geöffneten Lidern trainieren, denn mit der Zeit wird es immer einfacher, den Magen besser zu spüren und zu lösen. Atme ungehindert. Mit der Zeit werden Sie erlernen, "automatisch" in Ihren Magen zu blasen. Sie brauchen kaum Zeit, um die Abdominalatmung zu trainieren, wenn Sie z.B. in einer Schlange vor der Registrierkasse auftauchen.

Für eine gute und normale Atmung brauchen Sie keine besondere Einstellung oder Atmosphäre (außer vielleicht am Anfang). Wir wünschen Ihnen viel Glück und viel Spaß beim Atmen!

Mehr zum Thema