Meridian Akupunktur

Akupunktur Meridiane

Akupunkturpunkte sollten auf den Meridianen liegen, die bei der Akupunktur mit Nadeln und bei der Akupressur mit Fingerdruck behandelt werden. Bedeutende Faszien und Muskelketten, die durch den Körper verlaufen, entsprechen weitgehend den Meridianen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dieses Verhalten ist das Hauptprinzip der Akupunktur: Der Akupunkturpunkt liegt auf Meridianen, d.h. Verbindungslinien aller Punkte, die therapeutisch ähnlich wirken.

Faszie, Meridiane und Akupunktur - Susanne Noll Rolfing® Faszie Therapie

Bedeutende Faszien- und Muskulaturketten, die durch den Organismus verlaufen, entsprechen im Wesentlichen den Merkmalen der Trad. Plast. Bereits in den 80er Jahren konnte nachgewiesen werden, dass sich die meisten Akkupunkturpunkte an Faszienschnitten aufhalten, wo so genannten Scheide von der Erdoberfläche in die Tiefen reicht und wo sich besonders viele Empfänger wie z. B. die freien Nervenenden wiederfinden.

Seit einigen Jahren erforschen Blendenforscher, wie die mechanischen Stimuli - einschließlich der Akupunktur - die Blenden beeinflussen. So beobachtete die US-Neurologin Helène Langevin, dass sich die Blenden beim Drehen einer Akkupunkturnadel "wie ein Spaghetti" um die Kanüle schlingen (interessanter Fernsehbericht) und zeigten, wie die künstliche Stimulierung dieser Rezeptionsrezeptoren langfristig Änderungen in der Genexpression und Prothesensynthese sowie eine Veränderung der Grundmatrix auslösen kann.

Dass sich diese Effekte nicht auf die bloße Stimulation der Faszienrezeptoren durch die Nadel beschränken, sondern auch bei Handstimulationen mit ähnlichem "penetrierenden" Effekt auftauchen, scheint denkbar. Die genaue Beherrschung der Faszienketten scheint sowohl für den Akupunkteur als auch für den HNO-Therapeuten von Nutzen zu sein.

Akupunktur - MERIDIANE in Verbindung mit TCM

In der Akupunktur Meridian Massage (AMM), einer Mischung aus westlichem und fernöstlichem Gedankengut, wird ein 5.000 Jahre altes Wissen der Tradizionellen Chinesischen Heilkunde (TCM) zur Harmonisierung des Körpers vermittelt. Meine eigene Praxis ist, dass mit der Einführung in den Akkupunkturpunkt das Qi (Lebensenergie) und sein Energiestrom nach chinesischer Phantasie geregelt wird.

Krankheiten werden in der Volksmedizin im weiteren Sinn als eine Störung des Qi-Kreislaufs (Energieleckage oder wenn man die Idee hat, dass ein Strom, der durch angespültes Strandgut allmählich zu einem kleinen Tröpfchen wird und der Bereich hinter dieser "Verstopfung" unter Wassermangel leidet), der in bestimmte "Kanäle" (Meridiane) fließt, aufbereitet.

deshalb ist die Nadeltechnologie eine wesentliche Voraussetzung für eine gelungene Behandlung (wie oben als Beispiel angeführt, um dieses Strandgut zu beseitigen, damit der Bach in seinem Gewässerbett wieder friedlich fließen kann). "Â "Â "Schmerz ist der Qual des Qiâs nach dem freien FlussÂ" und wo Qualen entstehen, stagnieren der Strom von Qi und Blut nach den Vorstellungen der persönlichen Ã?bungen.

Mehr zum Thema