Minigolf Rothsee

Mini-Golfplatz Rothsee

Auf den drei großen Seen im Fränkischen Seenland sind die Minigolfplätze verteilt. Einen Tisch im Restaurant Familygolf Minigolf am Rothsee reservieren in Hilpoltstein. Minigolf für Familien am Rothsee Minigolf.

Raten

Die liebevolle Gestaltung der Einrichtung liegt im Zentrum des Heubergsees, unmittelbar am Radwanderweg rund um den Rothsee und in direkter Nachbarschaft zur Umweltstation LBV. Danach lädt der schön angelegte Gastgarten mit Aussicht auf die Anlagen und den Rothsee zu heißen und kühlen Drinks oder Eissorten ein. Erw. 4,50 EUR, Studenten 4,00 EUR, Kleinkinder bis 12 Jahre 3,50 EUR.

Mini-Golf am Rothsee

"I Bürgermeister das ist familiengerecht und würde wertet den Ort Rothsee auf", so Roth's Bürgermeister Richard Erdmann. Dagegen beharrte sein Kollege Bernhard Böckeler darauf, dass die Fabrik, die sich in der NÃ?he der vorgesehenen Umweltschutzstation befindet, "nicht in eine Disneylandschaft rutschen darf". Ausserdem wollen sie keine Konkurrenten zu den Rothsee-Gastgebern sein.

Eine Minigolf-Anlage, die mit einem Garten verbunden war, wurde bereits vor Jahren vom Fachverband verworfen. Der Rothsee soll nicht nur durch einen Mini-Golfplatz an Attraktivität gewinnen. Damit wollen die Zuständigen mehr Gäste an den Rothsee holen und vor allem zum Verweilen anregen. Im Tourismusbüro und in den Restaurants rund um den Rothsee sollen Schaukästen mit langlebigen Direktvermarktungsprodukten aufgebaut und als regionales Souvenir zum Kauf angeboten werden.

"Der Zweckverband Rothsee will seine Website noch nutzerfreundlicher machen ", erklärte Geschäftsführer Gerhard Kirsch. Aber er ist schon auf 40.000 Gäste im vergangenen Jahr besonders stolz. Die nämlich ist ab dem 22. Juli im Rothseeregion auf dem Weg und betreibt gaudiwettbewerbe zwischen Roth, Spalt/Kreuz, Langenfeld, Gunzenhausen, Roth, Ramsau, Pleinfeld, Spalt/Platz und Ramsberg. Erklärtes Der Zweckverband hat sich zum Aufgabe gemacht, hoch Qualität - dazu gehört reines Trinkwasser für die Badegäste.

Hierzu gab es auf Einladung von Bürgermeister Bernhard Bckeler ein erstes Gespräch mit der Landwirtschaftsberufsagentur der Land-, Forst- und Wasserwirtschaft sowie dem Zweckverband e. V. und den Gemeinden Rothsee. "Dies ist ein Bemühen, eine eigene Informationsplattform zu entwickeln", erklärte Bckeler. Böckeler klÃ?rte jedoch, dass es zurzeit keinen Grund gibt, im Bereich der Schadstoffeinleitungen tÃ?tig zu werden.

Er will im Spätherbst allen Gespräch und Bauern eine weitere Verbände für bieten. Die EU-Wasserrahmenrichtlinie, die besagt, dass alle Gewässer "wieder in gutem Gesundheitszustand sein müssen", erfüllt auch der Zweckverband beschäftigte, beschäftigte Klaus Winkelmair vom Wassermanagementamt.

Mehr zum Thema