Moksha Hinduismus

Mokscha Hinduismus

Nach dem Hinduismus stirbt der Körper, aber nicht die Seele. Mokka - Enzyklopädie der Religion Hindus nennen "Moksha" Errettung, Freiheit aus dem Zyklus von Geburten, Sterben und Wiedergeburten, das Ende allen Leidens. In den einzelnen Belehrungen unterscheidet sich die exakte Bestimmung dessen, was diese Errettung ist, und die Aussage über den Stand der Seelenzustand nach der Errettung. In einem der unterschiedlichen Himmelsrichtungen für gute Werke nach dem Tode zu sein, heißt noch nicht Moksha.

Der einzelne Mensch bleibt dort, bis der gute Ertrag erschöpft ist. Das Heil wird jedoch ausschliesslich durch das menschliche Wesen herbeigeführt. Sie müssen auch als Menschen neu geboren werden, bevor sie schließlich Moksha erobern. In der Darstellung von Moksha kommen die unterschiedlichen Traditionen und Denkweisen des Hinduismus zu unterschiedlichen Erklärungen, wie unten beschrieben.

Nach der Doktrin des "Karmas" (Folgen vergangener Taten) betrachten manche nur ihre eigenen Anstrengungen als Chance, den seligen Staat Moksha zu erobern. Das individuelle menschliche Wesen und die unterschiedlichen Himmelsrichtungen sind nichts anderes als Blindheit, sind irreal wie ein Träum. Errettung in dieser Belehrung heißt Anerkennung der Wirklichkeit - die Gleichberechtigung des Individuums mit dem absoluten Größten, mit Brahman.

Kognition bringt zu Moksha. Nach dieser Überlieferung wird die Freiheit während des Menschenlebens und nicht erst nach dem Tode des Leibes verwirklicht. Nach der Errettung betritt die Geistlichkeit den "Brahmaloka", den obersten Wolkenkratzer. Es wird hier angenommen, dass Moksha erst nach ihrem physischen Tode durch Gott erfahrbar wird.

Deine Frage zu Moksha

Die Moksha ist das, was die Hindu die Erlösung von der unendlichen Neugeburt ist. Mit der Erlösung wird sich eine Person ihres Ursprunges bewußt und nimmt ihr tatsächliches Sein an. Häufig wird Moksha mit dem Aufkommen einer Meereswelle gleichgesetzt. Es wird erkannt und gespürt, dass sie nicht vom Meer abgetrennt ist, sondern es ist das Meer.

Hier ist Moksha, Errettung. Man nennt ihn Nirvana. Jnana-Marga, der "Weg der Liebe" Karma-Marga, der "Weg der Taten" und Jnana-Marga, der "Weg des Wissens". Hat Moksha für Hindus eine Art "Himmel" für Christinnen und Christen? Was?

Mehr zum Thema