Mona

Ameisenhaufen

Mona Schieren ist Professorin an der Hochschule für Künste Bremen. Wir sind Mona und Faro, die Seedinos vom Bodensee. Die Erfahrungen von Mona Eikel-Pohen im Unterricht reichen von der Grundschule bis zum fortgeschrittenen Deutschunterricht.

Das ist Mona Küppers.

Sie hat als Sprecherin der DOSB-Frauenversammlung wesentlich zur Durchsetzung gleichstellungspolitischer Anforderungen in den Mitgliedsverbänden des DOSB beigetragen. Hauptthemen ihres Einsatzes im DOSB sind Anti-Gewalt-Programme und "Frauen in Führungspositionen". Mona Küppers ist seit Nov. 2017 auch Vorsitzende des DSV, der ersten Dame in der 129-jährigen Geschichte des Vereins.

Über die betreffende Personen

Mona Schieren ist Professorin an der Hochschule für Künste Bremen. Sie hat die Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität Hamburg und an der Staatlichen Schule d´Art in Nizza studiert. Tor zum Archiv der Medienkunst, (2002-2009) und Dozent am Institut für Kulturgeschichte der Universität Hamburg. Strategien zur Präsentation und Vermittlung in Bremen und organisierte die Konferenz reihe von Japanbildern (Images and Asianisms)2010/11. In Zusammenarbeit mit Maria Müller-Schareck, dem internationalen Kolloquium Response on Agnes Martin im Rahmen der Retrospektive Agnes Martin, Februar 2016, Kunststoffsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.

Antwort auf Agnes Martin. Dokumentation, redaktionell bearbeitet und eingeführt von Maria Müller-Schareck und Mona Schieren, Hamburg: Texttem Verlag 2016 (engl./dt.). An Agnes Martin - Transkulturelle Übersetzungen. Silke Schreiber 2016 - Kunsttopografien der globalen Wanderung, Ausgabe kritischer Reportagen. Fachzeitschrift für Kunst- und Kulturwissenschaft, Herausgeber: Birgit Mersmann, Burcu Dogramaci, Anna Minta und Mona Schieren, Marburg: Jonas Verlag 2015. Sehen Sie mich an!

Berühmtheitskultur auf der Kunstbiennale Venedig, erschienen und vorgestellt von Mona Schieren und Andrea Sick, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2011. Kunstpraxis an der Peripherie, bearbeitet und eingeführt von Mona Schieren und Kirsten Einfeldt, Bielefeld: Transkript Verlag 2009. Hrsg. Sigrid Adorf und Mona Schieren, Bielefeld: Transkript Verlagshaus, Bielefeld, 2005 "Present Continuous Past(s)" Medienkunst.

Strategien der Präsentation, Vermittlung und Verbreitung bearbeitet und vorgestellt von Ursula Frohne, Mona Schieren und Jean-François Guiton, Wien/New York: Springer Verlagshaus 2005. Catherine Lee: In: Allgemeine Kunstlexikon (AKL) edited by Andreas Beyer/Bénédicte Savoy/Wolf Tegethoff, Vol. Catherine Lee: In: Allgemeine Naturkünstlerlexikon (AKL) edited by Andreas Beyer/Bénédicte Savoy/Wolf Tegethoff, Repraesentationskritik bei Agnes Martin".

Josefine Meckseper" von Mona Schieren und Janneke de Vries, 2008, S. 4-6 "Das Ereignis und der grosse Bluff". Strategien der Präsentation, Vermittlung und Verbreitung hrsg. von Ursula Frohne / Mona Schieren / Jean-François Guiton, Wien/New York 2005, S. 45-57 "iMediathek. In der Folgezeit hat das Bucerius-Kunstforum, Hamburg 2002, S. 34-41, "Die wehmütige Begeisterung für das fremde Volk.

Schieren/Jürgen Müller, www.art-mediation. de (20.10.2000).

Mehr zum Thema