Musiktherapie Ausbildung Deutschland

Ausbildung in Musiktherapie Deutschland

Derzeit bietet nur eine Universität in Deutschland einen Bachelor-Abschluss an - die SRH Hochschule Heidelberg. Andernfalls gab es in Deutschland keine einzige Ausbildungsmöglichkeit. Gründung der musikimaginativen Schmerzbehandlung in Deutschland entscheidend vorangetrieben. in Praxen für Musiktherapie, in Heilpädagogik und an Musikschulen Herzlich willkommen auf den Seiten der Musiktherapie an der Universität Augsburg!

Die Musiktherapie ist keine uniforme Form der Therapie, aber es gibt viele verschiedene Vorstellungen und Ansätze.

Die Musiktherapie ist keine uniforme Form der Therapie, aber es gibt viele verschiedene Vorstellungen und Ansätze. Bei dem an der Hochschule gelehrten musiktherapeutischen Behandlungskonzept handelt es sich um ein physiotherapeutisch orientiertes Behandlungskonzept für Erfahrungs- und Verhaltensstörungen, das ein hohes Integrationspotenzial für die in der Realität zu findenden klinischen psychotherapeutischen, aber auch soziotherapeutischen und (sozial)pädagogischen Konzepte hat.

Es wurde in den 1960er Jahren vom Wegbereiter der Musiktherapie, Dr. Christoph Schwabe, an der Leipziger Uni ins Leben gerufen und seitdem kontinuierlich ausgebaut. Das Konzept kombiniert aktiv-musikalische Therapieformen (Instrumentalimprovisation, Gruppentherapie, Bewegungsimvisation, Tanzgruppenmusiktherapie, Bildfiguren mit Musik) mit empfänglichen Aktionsformen, wie z.B. regulatorische Musiktherapie und Wahrnehmungstraining mit Muskulatur. Das Konzept, das sich im Konflikt zwischen naturwissenschaftlichen Prinzipien und praktischen Anforderungen stetig weiterverarbeitet, verfügt über ein weites Anwendungsspektrum.

Musik-Therapie

Der Bereich der Antroposophischen Gesundheitsmedizin sieht sich als Ergänzung zur konventionellen Gesundheitsmedizin, nicht als alternative Gesundheitsmedizin. Die Antroposophische Kunsterziehung FB Music ist eine Musiktherapiemethode, die in ihrem Selbstbild ein breiteres Anwendungsspektrum hat als z.B. die psychoanalytische oder reine psychotherapeutische Musiktherapie, was sich sowohl im Anwendungsbereich als auch in der Wahl der Unterrichtsinhalte und der Fachbegriffe widerspiegelt, die sich in einigen Bereichen von der Psychotherapie-Fachsprache durchsetzen.

Grundstudium auf anthroposophischer Basis. Mitwirkung an der European Academy for Anthroposophical Art Therapy, der Conference of Art Therapeutic Training Centres an der School of Spiritual Science am Goethanum, Medizinische Abteilung, Dornach, Schweiz und am SAMT (Deutscher Verband der Musiktherapieschulen des Privatrechts). Durch eine umfangreiche fachübergreifende, theoretische und praktische Ausbildung soll der Graduierte in die Lage versetzt werden, in allen angegebenen ärztlichen, pedagogischen und gesellschaftlichen Anwendungsbereichen im institutseigenen oder in der eigenen Praxissituation über ein ärztliches Rezept in der Musiktherapie aktiv zu werden.

Die Ausbildung erfolgt nach den Leitlinien der Berufsgenossenschaft für die Therapie der Anthroposophischen Kunst. Der Lehrplan richtet sich nach den lehrplanmäßigen Anforderungen für Heilberufe in Deutschland. Aufbau: Stufe I: Stufe II: Stufe III: Genehmigungsanforderungen: Hochschulzugangsberechtigung, ab 23 Jahren, langjähriges Musikstudium, Vorpraktikum in der Pflege- und Heilpädagogik (Richtlinie 6 Monaten - gilt nicht für entsprechende Vorkenntnisse). Eingangsprüfung: Vorspiel-Hauptinstrument, Singen, Hörprüfung, musikalische Grundlagen kenntnisse, improvisieren, Kolloquium, ärztliches Attest.

Abschluss: Theoretischer Unterricht: 6 Wöchiges Vollzeit-Musiktherapiepraktikum in einer kurativen oder pedagogischen Einrichtung, 6 Wöchiges Vollzeit-Musiktherapiepraktikum Medizinische Musiktherapie, 1 Jahr Anerkennung: Vollzeit-Profilierung unter Anleitung und Aufsicht. Individueller Studiengang: Einzelunterricht in Singen, Lyra, Saiteninstrument, andere nach Bedarf, Harmonie, Gegenpunkt.

Mehr zum Thema