Muskeltest Anleitung

Der kinesiologische Muskeltest – Erläuterung (Teil 4/7)Kinesiologie, Psycho-Kinesiologie & EMDR

Die Thematik der kinetischen Muskeltestung wird hier in einem breiteren Kontext betrachtet als die Verknüpfung von Stress, Verstopfungen und die Auflösung dieser Verstopfungen. Einleitung: Der Vereinfachung und Klarheit halber habe ich in diesem Bericht den Begriff „Kinesiologin“ für „Kinesiologin“ gewählt. Bei der Beschreibung eines kineseologischen Musceltests geht es um das Beispiel einer sitzend arbeitenden Versuchsperson. Für die Durchführung des kinetischen Musceltests gibt es mehrere Möglichkeiten.

Wie man auf den Vorderarm des Probanden drückt, wird hier erläutert. Der zu untersuchende Mensch steht locker und aufrichtig auf einem Sessel. Der Kinesiologe platziert ein paar Zeigefinger oder ihre Hände auf den Vorderarm der Versuchsperson (nahe dem Handgelenk). Danach gibt sie jedes Mal ein Zeichen, z.B. durch die Anforderung „Bitte halten“, so dass die Versuchsperson weiß, dass ihr Körper sofort nach vorne geschoben wird.

Danach schiebt der Kinesiologe den Arme des Probanden nach vorne. Der Tester ist dagegen. Der Druck, der während des kinetischen Muskeltests auf die Handfläche oder den Armmuskel ausgeübt wird, kann von Kinesiologe zu Kinesiologe sehr unterschiedlich sein. Während des ersten kinetischen Tests wird dieses Verfahren einige Male wiederholt, bis die kinetisch geprüfte Versuchsperson ein Gefühl dafür bekommen hat, wie viel Druck angewendet wird und wie viel Gegendruck angelegt werden soll.

Andererseits erhält der Kinesiologe ein Gefühl für den anfänglichen Ruhemodus der kinetisch geprüften Personen. Kinesiologische Muskeltests und Systemempfindlichkeit oder kann die geprüfte Testperson die Muskulatur nachahmen? Häufig wird die Fragestellung aufgeworfen, ob die zu testende Personen den kinetischen Muskeltest bewusst oder unbeabsichtigt falsifizieren könnten, indem sie ihn mit ihrem eigenen Körper mehr oder weniger fest gegen ihn halten.

Dies könnte einer ungeübten Persönlichkeit wie einem Kinesiologen in der Lehre zustossen. Der erste Fehler ist oft, dass ignoriert wird, dass sich die Fähigkeit der kinetisch geprüften Personen, mit dem eigenen Körperarm zu widerstehen, d.h. die Fähigkeit zur Regulierung, während der Behandlung sehr oft verändern kann. Darüber hinaus gibt es für die unterschiedlichen Muskelverspannungen Ausnahmeregelungen, die zusätzlich zu berücksichtigen sind.

Für ernsthafte Kinesiologen mit Berufserfahrung und Zuwendung kann dies nicht geschehen, da sich kurzfristiger Druck, im Unterschied zu einem bewusst oder unbeabsichtigt stärkeren Körperarm, von einem Kinesiologen unterscheidet. Darüber hinaus gibt es innerhalb des Verfahrens der kinetischen Muskeltests Verfahren, um zu verhindern, dass das Ergebnis der kinetischen Tests versehentlich oder vorsätzlich falsifiziert wird.

Categories
NULL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.