Narben am Körper

Körpernarben

Seit vielen Jahren leide ich an Narben an meinem Körper und meine Lebensqualität nimmt dadurch immer mehr ab. Dies führt ihrer Meinung nach zu einer Störung oder Blockade des Energieflusses im Körper. Die Narben ("Cicatrix"; Narbe) sind sogenanntes Ersatzgewebe, das der Körper bildet, um Wunden zu schließen. So dass Narben die Seele und den Körper nicht belasten.

Eine Taubheit im Körper, die Haut wie im Schlaf, taub?

Vernarbungen am ganzen Körper - Grenzen " Diskussionsforum

Seit vielen Jahren leide ich an Narben am Körper und in der Folge nimmt meine Lebenssituation immer mehr ab. Für eine Sache, ich habe Schwangerschaftsstreifen an jedem Teil meines Körpers. Zweitens habe ich ohnehin die Tendenz zu Narben. Nahezu nach jedem zufälligen Schnitt, wenn ich stürzte oder eine Operation hatte, verblieb eine unschöne Vernarbung.

Zu dumm, dass ich keine Bi-Kinis träg. Hatte schon mal jemand einen Laser? Natürlich möchte ich Sie nicht von der Laserbehandlung abhalten, aber ich denke, es ist viel bedeutender, dass Sie an Ihrem Selbstverständnis arbeiten. Die Narben machen einen nicht unansehnlich, sie sind ein wenig wie Fältchen und verdeutlichen nur das und wie manlebt hat.

Versuchen Sie es mit Bi-Oil, es soll die Narben etwas blasen. Darüber hinaus gibt es in den Pharmazeutika auch besondere "Narbencremes", die alles etwas heller machen sollen. Die Narben und Schwangerschaftsstreifen sind völlig natürlich. Bis vor zwei Jahren hatte ich 0 Schwangerschaftsstreifen an meinem Körper. Bei einigen Narben muss man sich zurückziehen, um zu überleben, kein Arzt kann mit einem OP helfen oder so.

Auch ich habe einige Narben - ich habe eine schrecklich schlimme Wunderheilung, vor allem an den Ärmeln, dass sogar Moskitostiche an mir unsterblich gemacht werden. Ich habe auch Schwangerschaftsstreifen an meinen Hüften. Auch ich habe einige Narben und Schwangerschaftsstreifen und ich werde mich davon sicherlich nicht abhalten lassen, wenn es jemanden belästigt, der sein eigenes und nicht meins ist.

Außerdem denke ich, dass Narben von Interesse sind und jede einzelne ihre eigene Entstehungsgeschichte hat. Dennoch kann ich Sie ein wenig nachvollziehen, ich wurde vor 5 Jahren an der Rückenwirbelsäule eingesetzt, ich hatte / habe Skoliose und die Vernarbung ist auch alles andere als wunderschön, weil sich die Innengewinde nicht von selbst auflösten und mein Körper sie ablehnte, so dass ich jetzt eine sehr weite Einnarbung einmal ganz über dem rückwärtigen Bereich habe, für die ich mich lange Zeit schämte.

Bei solchen Situationen kommt mein Kumpel und küßt die Schamlippen, dann ist alles wieder in Ordnung. Inzwischen will ich die Narben nicht mehr, weil sie mir gehören. Ich hatte von meiner Krankenversicherung die Erlaubnis, die Narben als " medizinische Intervention " zu beheben. Kaliumchlorat und Nr. 10. Silicea hat wirklich gut funktioniert - bis meine Milchzuckerunverträglichkeit kam.

Darüber hinaus sollten Nr. 25, Kalium-Aluminium-Schwefelsäure und Nr. 25, Zink-Chlorat, gut gegen Narben und Kieselsteine sein.

Außerdem nehm' ich bioOil und es ist auf jeden Fall hilfreich, wenn man es jeden Tag für lange Zeit hineinmassiert. Es muss natürlich nicht unbedingt BioOil sein, aber es kann auch ein anderes sein, aber viele Leute raten zu BioOil, weil sie es bereits selbst verwendet haben. Auch ich selbst habe aufgrund von 2 Herzopfen eine große Schrammen (gut 25 cm) über meiner Brust.

Bei mir hatte ich noch nie irgendwelche Schwierigkeiten oder Narben durch die Narben. Aber ich halte es auch für vollkommen berechtigt und mache das Gleiche mit anderen Menschen, wenn ich sie ein wenig kannte. Man geht gar vergleichsweise offen damit um, um anderen Menschen zu signalisieren, dass sie wegen der Narben keine Angst vor Kontakt haben müssen.

Für dich ist es wahrscheinlich das Allerwichtigste, mit der Vernarbung zurechtzukommen.

Mehr zum Thema